Read Dalbo-PLUS_ge_low.pdf text version

Dalbo®-PLUS

Supraradikuläre, retentive Resilienzverankerung

Charakteristika

­ Durch Eindrehen eines Lamellen-Retentionseinsatzes in das Gehäuse wird eine sichere und dauerhafte Aktivierung erreicht. ­ Retention von «sanft» bis «stark» einstellbar ­ Aufgebaut auf dem bewährten und bekannten Kugelankerprinzip nach Dr. Dalla Bona ­ Ideal für Implantatarbeiten

Indikationen

Abnehmbare, starr oder resilient verankerte Prothetik auf Implantaten und Wurzelkappen Beispiele: ­ Hybridprothetik ­ Unilaterale Prothesen, transversal verblockt ­ Schalt- und Freiendprothesen in Kombination

Beschreibung des Konzeptes

Der Dalbo®-PLUS basic und Dalbo®-PLUS elliptic dürfen aufgrund ihres einmaligen, patentierten Prinzips als eine Exklusivität bei der Verankerung von Hybridprothesen auf natürlichen Zähnen und Implantaten bezeichnet werden. Durch das Eindrehen des LamellenRetentionseinsatzes mit dem Schraubenzieher/Aktivator in das Gehäuse, schliessen sich die vier Lamellen. Dadurch wird eine gezielte Aktivierung erzeugt. Dank eines Spezialgewindes und des durchgehend geschlitzten Lamellen-Retentionseinsatzes, welcher sich beim Eindrehen verkeilt, wird ein unbeabsichtigtes Verstellen verhindert. Der Retentionsbereich des Einsatzes Standard beginnt bei mindestens 200 Gramm und reicht über 1200 Gramm.

Verarbeitungsnutzen

­ Zeitersparnis durch angussfähige Patrize in Edelmetall (Pd-Cu-frei) ­ Zwei Matrizen-Varianten mit identischer Einbauhöhe zur Auswahl: Die Ausführung elliptic verfügt über eine verstärkte Kunststoffretention. Dies sichert den Verbleib auch bei stärkster Belastung. ­ Pfeilerdivergenzen können kompensiert werden: Auf Wurzelkappen, je nach Aktivation von 8° ­ 16°. Auf Implantaten, je nach System, bis zu 40°. ­ Die Abmessungen entsprechen dem Dalbo®-B, daher eine ideale Aufwertungsmöglichkeit von bestehenden Arbeiten. ­ Spezialpatrize für die Laserschweisstechnik erhältlich

Ausführung basic

Patrizen

Die Patrize (V) ist aus der palladium- und kupferfreien, angussfähigen Edelmetall-Legierung Valor® hergestellt. Sie kann ausschliesslich durch Anguss oder Lötung mit der Wurzelkappe verbunden werden. Der Anguss ist zeitsparend und erübrigt den Einsatz von Fügematerialien. Die laserschweissbare Spezialpatrize (E) aus Elitor® wurde speziell für diese Technologie entwickelt. Das ausgeklügelte Patrizenauflagedesign erlaubt ein rationelles, sicheres und schonendes Auflasern auf Wurzelkappen.

Patrize Valor® (V)

Matrizen

Die Matrize (TE) ist in zwei Ausführungen erhältlich: Die Variante elliptic unterscheidet sich im Matrizendesign zur Variante basic in der massiv ausgeprägten, elliptisch ausgeformten Kunststoffretention, aber mit identischer Einbauhöhe. Diese Ausführung ist indiziert für den direkten Einbau im Munde oder ganz einfach, wo eine extrastarke Haltekraft der Matrize im Prothesenkörper gewünscht wird.

Ausführung elliptic

Tuning-Matrizensystem

Der Kugelanker ist das älteste und meist verwendete Verankerungsprinzip. Unzählige Hersteller teilen sich den Markt. Kleinste Unterschiede im Kugeldurchmesser, der Werkstoffwahl, der Geometrie und des Toleranzfeldes beeinflussen den Friktionsspielraum. Zwei Tuning-Matrizen mit unterschiedlichen Innendurchmessern der Lamellen-Retentionseinsätze ermöglichen die Wiederherstellung der Haltekraft, unabhängig vom verwendeten System oder gar altersbedingten Verschleisserscheinungen. Lamellen-Retentionseinsatz Standard

Medizinischer Nutzen

­ Einfaches, stufenloses Einstellen des Prothesenhaltes, patientenindividuell während der Behandlung durchführbar ­ Hohe Flexibilität: Drei unterschiedlich dimensionierte Lamellen-Retentionseinsätze erhöhen den Friktionsspielraum und können simpel und ohne zeitaufwändige Neueinpolymerisation der Matrize ausgetauscht werden. ­ Die Matrizen-Variante elliptic erhöht die Haltekraft im Prothesenkörper, ideal für den direkten Einbau im Munde! ­ Sicherheit für den Patienten, da die Materialien frei von toxischen Elementen sind.

Anwendungseinschränkungen

Unilaterale Prothesen ohne Transversalabstützung

Bedingungen für eine korrekte Verarbeitung

Idealerweise steht ein einfaches Parallelometergerät zur Bestimmung der besten Einsetzrichtung zur Verfügung.

Zusätzliche Hinweise

Patrizen, Matrizen und einige Hilfsinstrumente sind mit den Teilen des Diese Dalbo®-B und des Spaltenbreite 40.25 untereinanbekannten Adresse hat Dalbo®-Classic kompatibel und mm für der austauschbar. Dental-Buch und gleichartige Layouts

Achtung:

Die Produkte sind CE gekennzeichnet. Details siehe Produktverpackung.

03.2009

Cendres+Métaux SA Rue de Boujean 122 CH-2501 Biel/Bienne

Phone +41 58 360 20 00 Fax +41 58 360 20 11 [email protected]

www.cmsa.ch/dental

Dalbo®-PLUS

Dalbo®-PLUS

Die Dalbo®-PLUS Matrize basic

ist für den Einbau im Labor bestimmt. Sie kann direkt einpolymerisiert oder in ein Metallgehäuse eingeklebt werden. Das dem Produkt beigelegte rote Dublierhilfsteil vereinfacht den Herstellprozess einer Klebebox im Labor entscheidend: Aufsetzen ­ Unterschnitt ausblocken ­ Dublieren ­ Modellieren ­ Einbetten ­ Giessen ­ Ausbetten ­ Strahlen ­ Kleben ­ fertig!

Die Dalbo®-PLUS Matrize elliptic

ist für den Einbau direkt im Munde des Patienten bestimmt. Erfahrungen zeigen, dass sich die Kunststoffqualität durch den Direkteinbau verschlechtert und die Matrizen bei hohen Belastungen aus der Prothese herausbrechen können. Unsere Lösung ist die elliptische Ausgestaltung der Kunststoffretention; sie erhöht die Haltekraft im Prothesenkörper markant!

Ausführung basic

Dublierhilfsteil

Haltekraft im Prothesenkörper: Dalbo® Matrizen im Vergleich

Alle Kugelmatrizen haben unter Laborbedingungen einen ausreichenden Halt im Prothesenkörper. Auffallend ist der hohe Wert der Dalbo®-PLUS Matrize elliptic, welche zum Teil sogar über den mechanischen Eigenschaften des Kunststoffes liegt.

Ausführung elliptic

Vergleich der Dalbo® Matrizen für Kugelanker

Dalbo®-PLUS elliptic Dalbo®-PLUS basic Dalbo®-Classic elliptic Dalbo®-Classic Referenz Dalbo®-B 0 200 400 600 800 1000 1200 1400

Der Lamellen-Retentionseinsatz

ist das eigentliche Halteelement im System. Er ist aus Elitor® gefertigt, einer gelben Edelmetall-Legierung mit idealen mechanischen Eigenschaften für eine langlebige und sichere Funktion. Der Einbau ist kinderleicht und schnell gemacht. Mittels Spezialschraubenzieher/Aktivator, ohne Demontage der Matrize aus dem Prothesenkörper, kann der Einsatz aus dem Gehäuse gedreht und wieder eingesetzt werden.

Die Tuning-Lamellen-Retentionseinsätze

Die zwei speziellen Tuning-Retentionseinsätze mit reduziertem Innendurchmesser ermöglichen einen aussergewöhnlichen, breiten Friktionsspielraum und die Wiederherstellung der Haltekraft.

Ausreisskraft [N]

Version Standard (basal: keine Rille)

Version Tuning soft (basal: 1 Rille)

Version Tuning (basal: 2 Rillen)

Wo wird welcher Retentionseinsatz eingesetzt?

Standard Tuning soft Tuning

Optimaler Wirkungsbereich

2.27

2.26

2.25

2.24

2.23

2.22

2.21

2.20

2.19

2.18

2.17

2.16

2.15

in mm

Maximaler Wirkungsbereich

2.27

2.26

2.25

2.24

2.23

2.22

2.21

2.20

2.19

2.18

2.17

2.16

2.15

in mm

Dalbo®-PLUS

Dalbo®-PLUS

Die Patrizen

Für die Wurzelkappentherapie stehen je nach Anwendung zwei Werkstoffvarianten zur Verfügung. Die Patrize in Valor® kann sowohl gelötet als auch zeitsparend direkt mit der Kappe angegossen werden. Immer häufiger wird durch Lasern die Patrize mit der Kappe verbunden. Dazu steht ein spezielles Patrizendesign zur Verfügung, welches eine einfachere und sicherere Laserung ermöglicht. Dalbo® Patrize Valor® (V) Dalbo® Laserschweisspatrize Elitor® (E)

Kugelabutments auf Implantaten

Kugelankersysteme sind in der Implantologie nicht mehr weg zu denken. Sie sind kostengünstig, durch den Patienten einfach zu reinigen und haben in der Regel eine hohe Lebensdauer. Bei vielen Patienten konnte durch diese Therapieform die Lebensqualität markant verbessert werden. Der Kugelankerdurchmesser 2.25 mm, welchen Cendres+Métaux vor über 40 Jahren im Markt eingeführt hat, hat sich zum Standard entwickelt. Viele Implantatsysteme wie z.B. die von Straumann, Nobel Biocare, Camlog, Thommen Medical, Astra Tech, 3i und viele andere sind mit unserem Dalbo® Kugelankersystem kompatibel. Wir empfehlen für den Direkteinbau das Matrizenkonzept elliptic.

Einstellen der Haltekraft

Ein eingebauter Dalbo®-PLUS wird an der titanfarbenen Umrandung des goldgelben Lamellen-Retentionseinsatzes erkannt. Dieser wird ausschliesslich mit dem Schraubenzieher/Aktivator (Best.-Nr. 072 609) mittels Drehbewegung im Uhrzeigersinn aktiviert. Desaktiviert wird durch Drehen im Gegenuhrzeigersinn. Die höchste Aktivierungsstärke wird nach maximal eineinhalb Umdrehungen erreicht. Als Aktivierungs- «Nullstellung» gilt die basal bündige Ausrichtung von Matrizengehäuse und Lamellen-Retentionseinsatz. Pro ¼-Umdrehung wird die progressiv zunehmende Haltekraft um ca. 200 g erhöht (siehe Grafik). Der Lamellen-Retentionseinsatz kann bei Bedarf, ohne Demontage der Matrize, ersetzt oder bei fortgeschrittenen Kugelabnützungen durch die Tuning Lamellen-Retentionseinsätze ausgetauscht werden.

Die Behandlung wurde realisiert von: Christophe Rignon-Bret (DCD, MS, PhD, Associate Professor), Jean-Marie Rignon-Bret (DCD, DSO, DEO, Professor, Direktor der Abteilung Herausnehmbarer Zahnersatz). René Descartes-Universität Paris 5, Frankreich

NEU:

Lehrenset erleichtert die Haltekrafteinstellung! Mit der Patrizenlehre kann die Einstellung in der Prothese überprüft werden. Die Matrizenlehre enthält ein Originalgehäuse, mit welchem die Haltekraft der verschiedenen Lamellen-Retentionseinsätze im Munde einzeln überprüft werden kann.

Verkaufsprogramm

3.60

5.80 3.60 2.25

3.70

3.10 3.70 basic

3.10 elliptic

Beschreibung

1.90 3.20

2.40

1:1

Bestell-Nr. ID-Nr. 055 750 43.04.8 TEV 055 889 43.04.9 TEV

Komplettteile Dalbo®-PLUS TEV basic

Dalbo®-PLUS TEV elliptic Einzelteile

1:1 055 752 Standard 055 890 055 643

Matrize TE basic komplett Matrize TE elliptic komplett LamellenRetentionseinsatz E

Zum Einkleben oder Einpolymerisieren in den Prothesenkörper. Nicht anlöten. Aktivierbar. Lieferung inkl. Dublierhilfsteil Zum direkten Einbau in die Prothese im Munde des Patienten. Aktivierbar. Zum Einschrauben in das Gehäuse

Dalbo®-PLUS

1:1 0500 0214 Tuning soft 0500 0215 0500 0068 Einzelteile Tuning-Matrize soft TE basic komplett Tuning-Matrize soft TE elliptic komplett Tuning-LamellenRetentionseinsatz soft E Tuning-Matrize TE basic komplett Tuning-Matrize TE elliptic komplett Tuning-LamellenRetentionseinsatz E Distanzscheibe Z Patrize V Laserpatrize E Hilfsteile 055 760 055 886 072 626 070 157 1:1 072 637 Matrizengehäuse basic Matrizengehäuse elliptic Dublierhilfsteil / Platzhalter G Transferachse Hilfsinstrumente SpezialParallelometereinsatz Schraubenzieher / Aktivator Glühstab Lehrenset Dient zum einfacheren Setzen der Patrize Ohne Lamellen-Retentionseinsatz Ohne Lamellen-Retentionseinsatz Dublierhilfe (gilt nicht für die Ausführung elliptic) Für die Meistermodellherstellung Zum Einkleben oder Einpolymerisieren in den Prothesenkörper. Nicht anlöten. Aktivierbar. Lieferung inkl. Dublierhilfsteil Zum direkten Einbau in die Prothese im Munde des Patienten. Aktivierbar. Zum Einschrauben in das Gehäuse

055 771 Tuning 055 891 055 687

Zum Einkleben oder Einpolymerisieren in den Prothesenkörper. Nicht anlöten. Aktivierbar. Lieferung inkl. Dublierhilfsteil Zum direkten Einbau in die Prothese im Munde des Patienten. Aktivierbar. Zum Einschrauben in das Gehäuse

050 394 055 647 055 921 1:1

Sichert auf Wunsch die vertikale Resilienz. Einbau zwischen Matrize und Patrize während der Kunststoff-Polymerisation Kann durch direkten Anguss oder Löten mit der Kappe verbunden werden. Nicht geeignet für die Laserschweisstechnik! Spezialpatrize mit erhöhter und vergrösserter Wurzelkappenauflage für die Laserschweisstechnik

072 609 072 639 0700 0026

Dient zum Einschrauben und Aktivieren des Lamellen-Retentionseinsatzes Für Gehäuseextraktionen aus dem Kunststoff Lieferumfang: Patrizenlehre (0700 0027) Matrizenlehre (0700 0024) Lamellen-Retentionseinsatz (055 643) Tuning-Lamellen-Retentionseinsatz soft (0500 0068) Tuning-Lamellen-Retentionseinsatz (055 687) Schraubenzieher / Aktivator (072 609) Ermöglicht eine Prüfung der eingestellten Haltekraft in der Prothese ausserhalb des Mundes. Lieferung ohne Lamellen-Retentionseinsätze Zur Kontrolle der Haltekraft und Wahl des idealen Lamellen-Retentionseinsatzes im Munde des Patienten. Instrumente mittels Faden vor Aspiration sichern.

0700 0027 0700 0024

Patrizenlehre Matrizenlehre

1:3 070 222 010 903 KE-Pinzette Laserschweissdraht E Zulegematerial für die Laserschweisstechnik ( 0.40 mm, Länge 200 mm) T = Reintitan E = Elitor® Gelbe Edelmetall-Legierung. V = Valor® Nicht oxidierende, Pd- und Cu-freie, angussfähige Edelmetall-Legierung. Nicht geeignet für die Laserschweisstechnik! G = Galak Mundbeständiger Kunststoff. Z = Zinn

Werkstoffe:

Information

4 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

935792