Read HALFEN HBT Rückbiegeanschluss text version

HALFEN HBT RÜCKBIEGEANSCHLUSS

BETON

HBT 11

Typengeprüft nach DIN 1045-1:2008-08

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Systembeschreibung

HBT - die Lösung für Anschlussbewehrung

Produktvorteile HALFEN HBT Rückbiegeanschlüsse sind typengeprüft. Sie erfüllen die Anforderungen gemäß Merkblatt ,,Rückbiegen von Betonstahl und Anforderungen an Verwahrkästen" des DBV, Fassung Januar 2008. Die Verankerungslängen werden nach DIN 1045-1:2008-08, Abs. 12.3.2 ermittelt. Deshalb ist eine bauaufsichtliche Zulassung für den Rückbiegeanschluss nicht notwendig. · · · · · · · · · Profil und Deckel aus verzinktem Stahlblech verhindern Korrosion Es verbleiben keine Kunststoffkomponenten im Beton Die spezielle Profilkantengeometrie verhindert unerwünschtes Eindringen von Frischbeton Einfaches Annageln oder Ankleben an der Schalung Formstabilität während des Betonierens durch stabiles Stahlprofil und Stahldeckel Vorgestanzte Öffnung ermöglicht einfaches und schnelles Herauslösen der Abdeckung nach dem Betonieren Stahlgehäuse mit profiliertem Rücken für eine optimale Schubkraftübertragung in der Fuge Extra kurze Gehäusestege für die Einhaltung der Betondeckung an den Längsseiten Die Rissbreiten w liegen deutlich unter den geforderten Werten

Betondeckung c

c

Flaches Gehäuseprofil

Technische Daten der Anschlussbewehrung · · · · · Standardelementlängen: 1,25 m und 0,80 m, weitere Längen auf Anfrage 7 verschiedene Profile für anzuschließende Bauteile ab einer Breite von 6 cm 13 verschiedene Bügeltypen für ein- und zweilagige Anschlüsse lieferbar Stabdurchmessser ds : 8 - 10 - 12 mm Bügel a) BSt 500 S nach DIN 488, bzw. aus BSt 500 WR b) BSt 500 NR, Edelstahl A4 lieferbar (auf Anfrage) Biegerollendurchmesser an der Rückbiegestelle dBR = 6 × ds

Anschlussbewehrung ds = 8 - 10 - 12 mm

·

Die erforderliche Betondeckung c ist für alle im Beton verbleibenden Stahlteile einzuhalten. Für das Kastenblech darf das Vorhaltemaß c um 5 mm reduziert werden. ( Merkblatt "Rückbiegen")

2

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Inhaltsverzeichnis

Seite

Anwendungsbeispiele/Typenübersicht 4-5

Standardelemente einlagig: HBT 55 und 85

6

Standardelemente zweilagig: HBT 120 und 150 Standardelemente zweilagig: HBT 190 und 220 Minimale Elementlängen des HBT Standardelemente ein- und zweilagig als Kurzelemente, L = 800 mm

7 8 8 9

Typ 4

Lieferspektrum: Profilvarianten, Bügeltypen Maximale Übergreifungslängen lü,max

Typ 7

10 11

Typ 6

Standardelement HBT 80 als Fertigteilanschluss (konstruktiver Anschluss)

12

Lagesicherungsstreifen 'HBT-Strip', Anpassung des HBT an gekrümmte Schalung

13

Statische Werte, Berechnungshinweise Anwendungsfälle gemäß Merkblatt 'Rückbiegen' Tabellenwerte gemäß Typenprüfung, Grundfälle gem. Merkblatt 'Rückbiegen' Konsolbemessung Berechnungshinweise

14 15 16-19 19 20

Bestellformular Einbau / Montagehinweise Ausschreibungstexte, CAD-Bibliothek Adressen, Technische Beratung

21 22 23 Katalogrückseite

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

3

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Anwendungsbeispiele

Anschluss Wand -- Deckenplatte

Anschluss Tribünenstufe -- Wand

Anschluss Stütze -- Wand

Der HALFEN HBT Rückbiegeanschluss ermöglicht eine einfache und rationelle Verbindung von Stahlbetonbauteilen, welche in verschiedenen Bauphasen betoniert werden. Somit können Decken, Wände oder Treppen nachträglich hergestellt und kraftschlüssig verbunden werden. Mit 57 Kombinationen von Bügeltypen und Profilbreiten lassen sich für vielfältige Anwendungsfälle optimale Verbindungen realisieren. Die Elemente sind mit Bewehrungsstählen in den Durchmessern 8, 10 und 12 mm erhältlich. Für die häufigsten Einbausituationen steht ein standardisiertes Produktprogramm für ein- und zweilagige Anschlüsse mit Elementlängen von 0,8 m und 1,25 m zur Verfügung.

Anschluss Wand -- Treppenpodest

4

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Ty p e n ü b e r s i c h t / A n w e n d u n g s b e i s p i e l e

Typ 1

Typ 5

Typ 6

Typ 11 Typ 2 Typ 7

Typ 22

Typ 3 Typ 23

Typ 8

Typ 4

Typ 33

Typ 9

Wandanschluss an Betondecke, Bügeltyp 5

Konsolenanschluss an Betonwand z.B. mit Bügeltyp 7

Vertikalschnitt Anschluss von dicken Decken oder Podesten an Betonwände, 2 × Bügeltyp 2

Vertikalschnitt Anschluss einer dicken Betonwand mit 2 HBT Elementen, Bügeltyp 1, 2, 3

Bügeltyp 5 Treppenlauf- und Podestanschluss an eine Betonwand

Anschluss einer Betonwand mit Bügeltyp 5

Vertikalschnitt

Horizontalschnitt

Horizontalschnitt

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

5

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Standardelemente einlagig

HBT 55 und HBT 85 Typ 1 Einlagiger Anschluss, Standardbügel

h y lü

System:

· Biegerollendurchmesser an der Rückbiegestelle dBR = 6 × ds

Anschlussbauteil 2

· Material: Betonstahl BSt 500 S oder BSt 500 WR.

Bauteil 1

HBT Typ 1 -- Anordnung der Bügel Elementlänge L Bügelabstand s [cm] 10 Standardelement L = 1250 mm 15 20 25 Anzahl Bügel 12 8 6 5 Endabstand a [cm] 7,5 10,0 12,5 12,5

HBT Typ 1 -- Standardelemente mit Elementlänge 1250 mm Bezeichnung Bestell-Nr. Stab-Ø ds / - abstand s Profil [mm/cm] 0054.0108/15 8/20 HBT 55 8/25 10/15 10/20 10/25 Profil 10/10 10/15 10/20 HBT 85 10/25 12/10 12/15 12/20 12/25 00001 00002 00003 00004 00005 00006 0054.02000007 00001 00002 00003 00008 00004 00005 00006 460 430 390 170 110 95 19 9 86 12 36 30 6,0 4,4 3,7 3,3 9,0 6,4 5,2 4,5 390 320 170 95 75 19 6 58 12 30 24 Maße der Anschlussbewehrung lü* [mm] h* [mm] y* [mm] für Bauteildicken D1 [cm] D2 [cm] Breite B [mm] Gehäuseabmessungen Höhe mit Höhe Deckel H2 H1 [mm] [mm] Elementgewicht [kg] 2,7 2,3 2,1 4,1 3,4 3,0

* Andere Abmessungen sind lieferbar.

Bestellbeispiel:

HBT 85 - 10/15 - 1 - 1250

Elementlänge L [mm] Bügeltyp ( S. 10) Stabdurchmessser ds [mm] / Stababstand s [cm] Profilbezeichnung

Hinweise: · Andere Elementlängen und einlagige Anschlüsse als HBT 120 auf Anfrage (vgl. Tabellen Seite 8 und Seite 11). · Für die zu übertragenden Zugkräfte der einzelnen Bewehrungsstäbe ist die erforderliche Verankerungslänge gemäß DIN 1045-1:2008-08, Abschnitt 12.6 zu beachten. · Die nach DIN 1045-1:2008-08 erforderlichen Verankerungs- und Übergreifungslängen dürfen im Allgemeinen um 20% reduziert werden, da die Bewehrung gemäß Merkblatt Rückbiegen nur zu 80% der sonst zulässigen Werte ausgenutzt werden darf. · Berechnungshinweise zur Verankerungslänge S. 20

6

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Standardelemente zweilagig

HBT 120 und HBT 150 Typ 5 Zweilagiger Anschluss, Standardbügel System:

b

h

· Biegerollendurchmesser an der Rückbiegestelle dBR = 6 × ds · Material: Betonstahl BSt 500 S oder BSt 500 WR.

Bauteil 1 Anschlussbauteil 2

HBT Typ 5 -- Anordnung der Bügel Elementlänge L Bügelabstand s [cm] 10 Standardelement L = 1250 mm 15 20 25 HBT Typ 5 -- Standardelemente mit Elementlänge 1250 mm (Fortsetzung der Tabelle S. 8) Bezeichnung Bestell-Nr. Stab-Ø ds / - abstand s Profil [mm/cm] 0054.0408/15 8/20 8/25 10/15 HBT 120 10/20 10/25 12/15 12/20 12/25 Profil 8/15 8/20 8/25 10/10 10/15 HBT 150 10/20 10/25 12/10 12/15 12/20 12/25 00001 00002 00003 00004 00005 00006 00007 00008 00009 0054.05000001 00002 00003 00010 00004 00005 00006 00011 00007 00008 00009 460 310 120 36 390 170 360 118 19 16 150 12 30 320 116 24 5,3 4,4 4,0 10,8 7,9 6,4 5,6 16,2 11,5 9,1 7,9 390 440 460 92 36 390 170 90 19 13 122 12 30 320 88 24 Maße der Anschlussbewehrung lü* [mm] h* [mm] b [mm] für Bauteildicken D1 [cm] D2 [cm] Breite B [mm] Gehäuseabmessungen Höhe mit Höhe Deckel H2 H1 [mm] [mm] Elementgewicht [kg] 4,9 4,1 3,7 7,5 6,1 5,4 10,1 8,5 7,6 Anzahl Bügel 12 8 6 5 Endabstand a [cm] 7,5 10,0 12,5 12,5

* Andere Abmessungen sind lieferbar. Hinweise: · Andere Elementlängen auf Anfrage, weitere verfügbare Bügeltypen Tabelle Seite 11. · Für die zu übertragenden Zugkräfte der einzelnen Bewehrungsstäbe ist die erforderliche Verankerungslänge gemäß DIN 1045-1:2008-08, Abschnitt 12.6 zu beachten. · Die nach DIN 1045-1:2008-08 erforderlichen Verankerungs- und Übergreifungslängen dürfen im Allgemeinen um 20% reduziert werden, da die Bewehrung gemäß Merkblatt Rückbiegen nur zu 80% der sonst zulässigen Werte ausgenutzt werden darf. · Berechnungshinweise zur Verankerungslänge S. 20

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

7

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Standardelemente zweilagig; Minimale Elementlängen des HBT

HBT 190 und HBT 220

HBT Typ 5 -- Standardelemente mit Elementlänge 1250 mm (Fortsetzung der Tabelle von S. 7) Bezeichnung Bestell-Nr. Stab-Ø ds / - abstand s Profil [mm/cm] 0054.0608/15 8/20 8/25 10/10 10/15 HBT 190 10/20 10/25 12/10 12/15 12/20 12/25 Profil 8/15 8/20 8/25 10/10 10/15 HBT 220 10/20 10/25 12/10 12/15 12/20 12/25 00001 00002 00003 00010 00004 00005 00006 00011 00007 00008 00009 0054.07000001 00002 00003 00010 00004 00005 00006 00011 00007 00008 00009 460 192 36 390 170 190 19 23 222 12 30 320 188 24 6,2 5,3 4,9 12,1 9,0 7,4 6,6 17,7 12,7 10,2 9,0 460 430 156 36 390 170 154 19 19 186 12 30 320 152 24 Maße der Anschlussbewehrung lü* [mm] h* [mm] b [mm] für Bauteildicken D1 [cm] D2 [cm] Breite B [mm] Gehäuseabmessungen Höhe mit Höhe Deckel H2 H1 [mm] [mm] Elementgewicht [kg] 5,8 4,9 4,5 11,5 8,5 6,9 6,2 17,0 12,1 9,7 8,5

* Andere Abmessungen sind lieferbar. Die Hinweise auf S. 7 sind zu beachten!

Bestellbeispiel:

HBT 220 - 10/15 - 5 - 1250

Elementlänge L [mm] Bügeltyp ( S. 10) Stabdurchmesser ds [mm] / Stababstand s [cm] Profilbezeichnung

Minimale Elementlängen des Rückbiegeanschlusses HBT, Lage der Bewehrung im Stahlgehäuse

Minimale Elementlängen bei lü Standard

es l gewählt ü

Styropor-Endstopfen

Ø ds [mm] 8 8 8

s [cm] 10 15 20 10 15 20 10 15 20

Minimale lü [mm] Länge [mm] 320 320 320 390 390 390 460 460 460 650 600 650 800 750 700 950 900 850

Bügelanzahl 6 4 4 8 4 4 8 6 4

25

s

s 2

10 10 10 12 12 12

min. L

s = gewünschter Stababstand

Max. lü - Maße für jeweiliges Profil beachten ( S. 11)

8

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Standardelemente als Kurzelemente, L = 800 mm

HBT 55 und 85

HBT 120, 150, 190 und 220

Bügelanordnung Kurzelemente

HBT Typ 1 und 5 -- Anordnung der Bügel Elementlänge L

L=8 00m m L=8 00m m

Bügelabstand s [cm] 10 15 20 25

Anzahl Bügel 8 6 4 4

Endabstand a [cm] 5,0 2,5 10,0 2,5

1-lagig

Systemskizze Seite 6

Typ 1

2-lagig

Systemskizze Seite 7

Typ 5

Kurzelement L = 800 mm

Kurzelemente, Elementlänge 800 mm Bezeichnung Stab-Ø ds / - abstand s Profil [mm/cm] 8/15 8/20 HBT 55 8/25 10/15 10/20 10/25 10/10 HBT 85 10/15 10/20 10/25 Profil 8/15 8/20 HBT 120 8/25 10/15 10/20 10/25 8/15 8/20 8/25 HBT 150 10/10 10/15 10/20 10/25 8/15 8/20 8/25 HBT 190 10/10 10/15 10/20 10/25 8/15 8/20 8/25 HBT 220 10/10 10/15 10/20 10/25 040-00101 040-00102 040-00103 040-00104 040-00105 040-00106 050-00101 050-00102 050-00103 050-00104 050-00105 050-00106 050-00107 060-00101 060-00102 060-00103 060-00104 060-00105 060-00106 060-00107 070-00101 070-00102 070-00103 070-00104 070-00105 070-00106 070-00107 390 170 190 19 23 222 12 30 320 188 24 390 170 154 19 19 186 12 30 320 152 24 390 360 170 118 19 16 150 12 30 320 116 24 390 320 170 90 88 19 13 122 12 30 24 3,5 2,7 2,7 5,5 4,0 4,0 3,7 2,9 2,9 6,8 5,6 4,2 4,2 4,1 3,2 3,2 7,5 5,9 4,4 4,4 4,4 3,5 3,5 7,7 6,2 4,6 4,6 Bestell-Nr. 0054. ... 010-00101 010-00102 010-00103 010-00104 010-00105 010-00106 020-00101 020-00102 020-00103 020-00104 390 170 95 19 9 86 12 30 390 320 170 95 75 19 6 58 12 30 24 Maße der Anschlussbewehrung lü [mm] h [mm] y, b [mm] für Bauteildicken D1 [cm] D2 [cm] Breite B [mm] Gehäuseabmessungen Höhe mit Höhe Deckel H2 H1 [mm] [mm] Elementgewicht [kg] 1,9 1,5 1,5 3,0 2,2 2,2 3,9 3,1 2,3 2,3

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

9

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Lieferspektrum: Profilvarianten, Bügeltypen

Einlagige und zweilagige Anordnung

21 mm

21 mm 21 mm

a

s L B

a = Endabstand s = Stababstand B = Kastenbreite siehe Standardmaße L = Elementlänge

[cm] [cm] [mm] [mm]

a

s L b

bei HBT 80: 18 mm

B

a s b B

Endabstand Stababstand Bügelbreite (außen) Kastenbreite siehe Standardmaße L = Elementlänge

= = = =

[cm] [cm] [mm] [mm] [mm]

1-lagig für Profile HBT 55, 85 und 120 Bügeltypen Typ 1

min h = 120 mm

y h

2-lagig für Profile HBT 80, 120, 150, 190 und 220

Typ 11

Typ 5

b

h

min h = 120 mm

Typ 2

min h = 120 mm

dBr =10 ds möglich

Typ 6

lü 60 mm

Typ 22

Typ 7

lü 60 mm

Typ 3

Typ 23

dBr =10 ds

dBr =10 ds

Typ 8 Typ 4

min h = 120 mm lü 60 mm

Typ 7 und 8 Stab min h Ø [mm] 8 135 10 155 12 170

Typ 33

Typ 9

Typ 4 HBT 55 HBT 85 b [mm] 200...500 250...500

lü 60 mm min h = 140 mm

Sollte die Verwendung von HBT nicht möglich sein, ist ein Anschluss mit dem HALFEN Schraubanschluss HBS-05 denkbar. Die entsprechende Produktinformation Technik finden Sie unter www.halfen.de. Fragen Sie uns ! TECHNISCHE BERATUNG: HALFEN GmbH, Engineering Support, Bewehrungstechnik Katalogrückseite

10

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Liefer spektrum: maximal mögliche Übergreifungslängen lü,max

HBT 55, 85, 80 und 120

lü,max [mm] Bezeichnung Stab-Ø Stabds abstand s [mm] [cm] 10 HBT 55 8 15 20 25 10 10 15 20 25 HBT 85 10 10 15 20 25 10 12 15 20 25 10 HBT 80 8 15 20 25 10 10 15 20 25 10 HBT 120 8 15 20 25 10 10 15 20 25 10 12 15 20 25 lü,max [mm] bei Bügeltyp... ( S. 10) 1, 2, 3, 4 210 510 600 600 200 390 510 510 430 510 600 600 430 510 600 600 -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- 600 600 -- -- 600 600 -- -- 5, 11, 22, 23, 33 -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- 170 360 450 500 160 320 400 450 290 510 600 600 240 510 600 600 215 390 440 490 70 125 175 225 60 120 170 220 115 175 235 290 80 130 180 230 70 120 170 220 6, 7, 8, 9 -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --

HBT 150, 190 und 220

lü,max [mm] Bezeichnung Stab-Ø Stabds abstand s [mm] [cm] 10 HBT 150 8 15 20 25 10 15 20 25 10 12 15 20 25 10 HBT 190 8 15 20 25 10 10 15 20 25 10 12 15 20 25 10 HBT 220 8 15 20 25 10 10 15 20 25 10 12 15 20 25 lü,max [mm] bei Bügeltyp... ( S. 10) 5, 11, 22, 23, 33 360 510 600 600 360 510 600 600 310 480 530 580 500 510 600 600 500 510 600 600 430 510 600 600 600 600 600 600 600 600 600 600 600 600 600 600 6, 7, 8, 9 100 150 210 260 85 135 185 235 90 150 200 250 100 150 210 260 110 170 220 280 90 140 190 240 100 150 210 260 110 170 220 280 90 140 190 240

Profil

Profil

10

Hinweis: · Die maximalen Übergreifungslängen gelten nur für die Elementlänge 1250 mm. Für andere Elementlängen auf Anfrage.

Bestellbeispiel:

HBT 85 - 10/10 - 2 - 1250, h = 120, lü = 430, b = 95

Abmessungen der Bügel in [mm] S. 10 Elementlänge L [mm] Bügeltyp ( S. 10) Stabdurchmesser ds [mm] / Stababstand s [cm] Profilbezeichnung

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

11

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

S t a n d a r d e l e m e n t a l s F e r t i g t e i l a n s c h l u s s ( ko n s t r u k t i v e r A n s c h l u s s )

HBT 80 als Fertigteilanschluss Typ 6 Zweilagiger Anschluss, Standardbügel System:

HBT 80 Typ 6 -- Anordnung der Bügel Elementlänge L Bügelabstand s [cm] 10 Standardelement L = 1250 mm 15 20 25 Anzahl Bügel 12 8 6 5 Endabstand a [cm] 7,5 10,0 12,5 12,5

HBT 80 Typ 6 -- Fertigteilanschluss mit Elementlänge 1250 mm Bezeichnung Bestell-Nr. Maße der Anschlussbewehrung lü [mm] 83 h* [mm] 330 b [mm] 58 12 - 16 83 400 60 12 86 12 30 Abstand K [cm] für Bauteildicken D [cm] Breite B [mm] Gehäuseabmessungen Höhe H1 [mm] Höhe mit Deckel H2 [mm] 24 Elementgewicht [kg] 4,0 3,3 3,0 6,2 5,0 4,4

Profil

Stab-Ø ds / - abstand s [mm/cm] 0054.0308/15 8/20 8/25 10/15 10/20 10/25 00001 00002 00003 00004 00005 00006

HBT 80

* Andere Abmessungen sind lieferbar.

Hinweise:

· Konstruktiver Anschluss · Andere Bügelmaße und Elementlängen auf Anfrage · Bei D = 12 cm besteht beidseitig eine Betonüberdeckung von 1,7 cm für den Verwahrkasten

h H2

ü 83mm K t F t H2

h evtl. Längsbewehrung bauseits

Beispiel einer Fugenausbildung in Fertigteil-Wandplatten

F = Fugenspalt t = Tiefe der Aussparung (Holzleiste)

Bestellbeispiel:

HBT 80 - 10/15 - 6 - 1250

Elementlänge L [mm] Bügeltyp ( S. 10) Stabdurchmesser ds [mm] / Stababstand s [cm] Profilbezeichnung

Sollte die Verwendung von HBT nicht möglich sein, ist ein Anschluss mit dem HALFEN Schraubanschluss HBS-05 denkbar. Die entsprechende Produktinformation Technik finden Sie unter www.halfen.de. Fragen Sie uns ! TECHNISCHE BERATUNG: HALFEN GmbH, Engineering Support, Bewehrungstechnik Katalogrückseite

12

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

D

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Lagesicherungsstreifen 'HBT-Strip', Anpassung des HBT an gekrümmte Schalung

HBT mit Streifenfüllung 'HBT-Strip' -- die optimale Lösung für den Fertigteilbau Im Fertigteilbau werden, bedingt durch geringe Betondeckungen und knappe Bauteilabmessungen, besondere Anforderungen an Maßhaltigkeit und genaue Ausführung der Rückbiegeanschlüsse gestellt. Optimale Voraussetzungen bietet hier der HBT-Anschluss mit eingelegter Streifenfüllung 'HBT-Strip' (HBT-S): · · · · · Transportsicherung gegen Verrutschen der Bügel Einhaltung der vorgegebenen Übergreifungs- und Verankerungslängen Empfehlenswert für Schlaufenverbindungen und Konsolanschlüsse Nach dem Ausschalen leichtes Entfernen der Streifen Lieferbar für alle zweilagigen HBT-Anschlüsse, Bügeltypen 6, 7, 8 und 9 in den Gehäusegrößen HBT 80, 120, 150, 190 und 220. HBT - S - 80 - 10/15 - 6 - 1250

Elementlänge L [mm] Bügeltyp ( S. 10) Stabdurchmesser ds [mm] / Stababstand s [cm] Profilbezeichnung, - S für 'HBT-Strip'

Bestellbeispiel:

Die Montage erfolgt wie auf S. 22 beschrieben; der HBT-Strip muss nach dem Zurückbiegen der Anschlussbügel entfernt werden. Anpassung an gekrümmte Schalung

HBT-Gehäuse einschneiden Blechgehäuse mit einer Trennscheibe mehrere Male in gleichen Abständen an beiden Schmalseiten ca. 1 cm tief einschneiden. Das HBT-Gehäuse verliert dadurch seine Steifigkeit und kann wie ein Polygonzug der Krümmung der Schalung angepasst werden. Bei kleineren Krümmungsradien (< 3,00 m) können bis zu 7 Einschnitte pro Seite angebracht werden, um eine bessere Anpassung an den Krümmungsradius zu erreichen. Die Einschnitte sind zum Schutz gegen das Eindringen von Frischbeton mit Klebeband zu verschließen.

Vorsicht beim Arbeiten mit der Trennscheibe! Die im HBT-Gehäuse liegenden Betonstahlbügel dürfen nicht beschädigt werden.

HBT-Element angepasst an Außenkrümmung Krümmungsradius ca. 3,00 m; kleinere Radien können durch mehr Einschnitte erreicht werden.

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HBT-Element angepasst an Innenkrümmung Krümmungsradius ca. 3,00 m; kleinere Radien können durch mehr Einschnitte erreicht werden.

13

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

S t a t i s c h e We r t e , B e r e c h n u n g s h i n w e i s e

Schubkraftaufnahme, Grundfälle gemäß Merkblatt 'Rückbiegen' des DBV

Quelle: Merkblatt 'Rückbiegen von Betonstahl und Anforderungen an Verwahrkästen' des Deutschen Beton- und BautechnikVerein e.V. (DBV), Fassung 2008-01 Bild 8: Bemessung im Grenzzustand der Tragfähigkeit -- Querschnittswerte Erläuterungen zu den Grundfällen Seite 15.

a1 < 50 mm a1 < 50 mm a2 50 mm mit Oberflächenbeschaffenheit nach DIN 1045-1, Tab. 13

T HBT-14

B E TO N

a1 50 mm darf wie a2 auf b angerechnet werden, dabei ist aber nur die geringere Oberflächenrauigkeit von Verwahrkasten oder Betonierfuge für b zu berücksichtigen. Alternativ darf die Einzelbreite von Betonierfugenfläche oder Verwahrkasten mit der jeweiligen Oberflächenrauigkeit für b berücksichtigt werden.

NE

U!

Berechnung nach DIN 1045-1:2008-08

Die Typenprüfung HALFEN HBT Rückbiegeanschluss finden Sie unter www.halfen.de

Das HBT-Profil wird gemäß DIN 1045-1, Tab. 13 als glatt eingestuft. Im Hauptanwendungsgebiet Fall c erreichen die HBT-Profile gemäß Typenprüfung in fast allen Fällen die gleichen Werte für VRd,ct wie verzahnte Profile.

Wand -- Decke Decke -- Decke

Die Typenprüfung für den Rückbiegeanschluss HBT wurde auf Grundlage des Merkblattes 'Rückbiegen' des DBV und der DIN 1045-1:2008-08 erteilt. Tabellenwerte für die Schubkraftaufnahme gemäß Typenprüfung sind auf den Seiten 16 bis 19 auszugsweise wiedergegeben.

a2 50 mm mit Oberflächenrauigkeit nach DIN 1045-1, Tabelle 13

Fall Fall Fall Fall Fall Fall Konsolen

a b c d e f

Seite 19 Typenprüfung HBT Seite 16, 17 Typenprüfung HBT Seite 18 Typenprüfung HBT Seite 19

Betonierabschnittsgrenze, DIN 1045-1

Die Ermittlung der erforderlichen Verankerungs- und Übergreifungslängen für Rückbiegebewehrung erfolgt nach DIN 1045-1:2008-08, wobei das Grundmaß der Verankerungslänge lb mit dem reduzierten Bemessungswert der Stahlspannung berechnet werden darf. Im Allgemeinen ergeben sich um 20% reduzierte Verankerungs- und Übergreifungslängen.

fyd,red = 0,8 ·

fyk s

14

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Anwendungsfälle gemäß Merkblatt 'Rückbiegen'

Einstufung der Geometrie in die Anwendungsfälle gem. Merkblatt 'Rückbiegen'

Fall c Fall c Fall e

Feldbewehrung der Decke Vertikalschnitt Vertikalschnitt Vertikalschnitt

Fall e

Fall e

Fall e

Kragarm Arbeitsfuge Vertikalschnitt Vertikalschnitt Vertikalschnitt

Fall a , b Die Rückbiegebewehrung wirkt hier als Verbundbewehrung in der Fuge. Die Schubkraft wird parallel zur Fuge übertragen. Fall a gilt nur für zweilagige HBT­Typen. Die Seitenflächen werden erst ab 5 cm als tragend, unter Berücksichtigung ihrer Rauigkeit, angesetzt. Fall c Vom Fall c werden gelenkige Linienlager erfasst. Die Rückbiegebewehrung fungiert als Längsbewehrung des angeschlossenen Bauteils, wobei die untere Lage die Biegebewehrung der Platte übergreift und die obere Lage die konstruktive Bewehrung der Platte darstellt. Wird im angeschlossenen Bauteil keine Querkraftbewehrung angeordnet, ist die Querkrafttragfähigkeit der Verbindung auf VRd,ct begrenzt. Durch Zulage von Schubbewehrung -- beispielsweise HALFEN HDB-S Dübelleisten (separater Katalog HDB-S) -- kann die Tragfähigkeit auf VRd,sy VRd,max vergrößert werden. Ist der Abstand vom Bauteilrand bis zur Unterkante des Profils a1 < 5 cm, so wird der Anschluss in den Fall e eingeordnet. Fall e Wird die obere Lage tragend angesetzt, so ist ein eingespannter Anschluss nach Fall e nachzuweisen. Hierzu zählen im Allgemeinen Treppenpodeste und Konsolen. Nach DIN 1045-1, 12.3.2 (2) darf die Bewehrung im Bereich von Rückbiegestellen und unter vorwiegend ruhenden Einwirkungen im Grenzzustand der Tragfähigkeiten mit 80% der sonst zulässigen Werte der rechnerischen Spannungs- Dehnungslinie des Betonstahls nach DIN 1045-1, Bild 27 ausgenutzt werden. Das Grundmaß der Verankerungslänge lb für diese Bewehrung nach DIN 1045-1, 12.6.2, Gl. 140 darf dann auch mit dem reduzierten Bemessungswert der Stahlspannung fyd, red = 0,8 × fyk / s ermittelt werden. Bei kombinierter Beanspruchung einer Verbundfuge durch Schubkräfte längs und Querkräfte rechtwinklig zur Fuge dürfen die Nachweise getrennt geführt werden.

Merkblatt 'Rückbiegen' Abschnitt 3.1 (3)

Merkblatt 'Rückbiegen' Abschnitt 5.3 (7)

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

15

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Ta b e l l e n w e r t e g e m ä ß Ty p e n p r ü f u n g

Querkraftaufnahme, Grundfall 'c' (gem. Merkblatt 'Rückbiegen' des DBV) ohne Querkraftbewehrung Annahmen: Merkblatt 'Rückbiegen' Bild 8, Fall c cd = 0 d: siehe Abbildung

Typ 5 Zweilagiger Anschluss, h = 170 mm

b h

ds [mm]

lü* [mm]

8 10 12

320 390 460

Querkraftaufnahme VRd,ct [kN/m] ( VRd,max) für HBT 80, 120*, 150, 190 und 220 Stab - Ø ds / - abstand s [mm/cm] 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15

Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.

d = 100 mm d = 120 mm d = 140 mm d = 160 mm d = 180 mm d = 200 mm d = 220 mm d = 240 mm d = 260 mm d = 280 mm Betongüte C20/25 44,3 44,3 44,3 44,3 44,3 44,3 49,5 49,5 49,5 49,5 49,5 49,5 54,2 54,2 54,2 54,2 54,2 54,2 48,2 48,2 48,2 53,1 53,1 53,1 53,1 53,1 55,8 55,1 55,1 55,1 59,4 59,4 59,4 59,4 59,4 60,1 61,4 61,4 61,4 65,1 65,1 65,1 65,1 65,1 65,1 51,8 51,8 51,8 58,5 58,5 58,5 62,0 62,0 62,0 59,0 59,0 59,0 66,8 66,8 66,8 69,3 69,3 69,3 62,9 65,7 65,7 74,6 74,6 74,6 75,9 75,9 75,9 55,3 55,3 55,3 62,1 62,1 62,1 68,8 68,8 68,8 62,9 63,0 63,0 70,8 70,8 70,8 78,6 78,6 78,6 62,9 70,1 70,1 78,9 78,9 78,9 86,8 86,8 86,8 58,9 58,9 58,9 65,6 65,6 65,6 72,3 72,3 72,3 Betongüte C25/30 62,9 66,9 66,9 74,8 74,8 74,8 82,6 82,6 82,6 Betongüte C30/37 62,9 74,4 74,4 83,2 83,2 83,2 92,1 92,1 92,1 62,9 78,7 78,7 87,6 87,6 87,6 96,4 96,4 96,4 62,9 78,7 81,4 90,2 90,2 90,2 99,1 99,1 99,1 62,9 78,7 84,0 92,9 92,9 92,9 101,7 101,7 101,7 62,9 78,7 86,6 95,5 95,5 95,5 104,3 104,3 104,3 62,9 78,7 89,2 98,0 98,0 98,0 106,8 106,8 106,8 62,9 70,9 70,9 78,7 78,7 78,7 86,6 86,6 86,6 62,9 73,3 73,3 81,2 81,2 81,2 89,0 89,0 89,0 62,9 75,7 75,7 83,6 83,6 83,6 91,4 91,4 91,4 62,9 78,1 78,1 85,9 85,9 85,9 93,8 93,8 93,8 62,9 78,7 80,4 88,3 88,3 88,3 96,1 96,1 96,1 62,4 62,4 62,4 69,1 69,1 69,1 75,9 75,9 75,9 62,9 64,6 64,6 71,3 71,3 71,3 78,1 78,1 78,1 62,9 66,7 66,7 73,5 73,5 73,5 80,2 80,2 80,2 62,9 68,8 68,8 75,6 75,6 75,6 82,3 82,3 82,3 62,9 70,9 70,9 77,7 77,7 77,7 84,4 84,4 84,4

Hinweise: · Werte für Stababstand 10 cm siehe Typenprüfung. · * Bei HBT 120 mit höherem Bewehrungsgrad kann die Standardübergreifungslänge nicht in jedem Fall eingehalten werden (Seite 7). Die Werte der Tragfähigkeit sind entsprechend anzupassen.

16

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Ta b e l l e n w e r t e g e m ä ß Ty p e n p r ü f u n g

Querkraftaufnahme, Grundfall 'c' (gem. Merkblatt 'Rückbiegen' des DBV) mit Querkraftbewehrung Annahmen: Merkblatt 'Rückbiegen' Bild 8, Fall c cd = 0 d: siehe Abbildung (HALFEN HDB oder Bügel)

Typ 5 Zweilagiger Anschluss, h = 170 mm

b h

ds [mm]

lü* [mm]

8 10 12

320 390 460 VEd,

xsw VEd Für Gleichlast xsw = VEd, ­ VRd,ct gd + pd

VEd asw = fyd · z

z = min

0,9 · d d ­ 2 · cnom

VEd, = VRd,ct xsw

Querkraftaufnahme VRd,sy [kN/m] ( VRd,max) für HBT 80, 120*, 150, 190 und 220 Stab - Ø ds / - abstand s [mm/cm] 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15

Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.

d = 100 mm d = 120 mm d = 140 mm d = 160 mm d = 180 mm d = 200 mm d = 220 mm d = 240 mm d = 260 mm d = 280 mm Betongüte C20/25 63,8 63,8 63,8 63,8 63,8 63,8 69,9 79,7 79,7 79,7 79,7 79,7 69,9 87,4 95,6 95,6 95,6 95,6 69,9 87,4 89,3 87,5 89,3 89,3 89,3 89,3 89,3 69,9 87,4 111,6 101,5 111,6 111,6 111,6 111,6 111,6 69,9 87,4 116,6 109,3 133,9 133,9 131,7 133,9 133,9 69,9 87,4 114,8 87,5 109,4 114,8 100,5 114,8 114,8 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 143,4 116,6 143,4 143,4 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 172,1 131,7 164,6 172,1 69,9 87,4 116,6 87,5 109,4 140,3 100,5 125,6 140,3 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 169,2 116,6 145,8 175,3 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 182,1 131,7 164,6 210,4 69,9 87,4 116,6 87,5 109,4 145,8 100,5 125,6 165,8 Betongüte C25/30 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 169,2 116,6 145,8 194,4 Betongüte C30/37 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 182,1 131,7 164,6 219,5 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 182,1 131,7 164,6 219,5 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 182,1 131,7 164,6 219,5 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 182,1 131,7 164,6 219,5 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 182,1 131,7 164,6 219,5 69,9 87,4 116,6 109,3 136,6 182,1 131,7 164,6 219,5 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 169,2 116,6 145,8 194,4 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 169,2 116,6 145,8 194,4 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 169,2 116,6 145,8 194,4 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 169,2 116,6 145,8 194,4 69,9 87,4 116,6 101,5 126,9 169,2 116,6 145,8 194,4 69,9 87,4 116,6 87,5 109,4 145,8 100,5 125,6 167,5 69,9 87,4 116,6 87,5 109,4 145,8 100,5 125,6 167,5 69,9 87,4 116,6 87,5 109,4 145,8 100,5 125,6 167,5 69,9 87,4 116,6 87,5 109,4 145,8 100,5 125,6 167,5 69,9 87,4 116,6 87,5 109,4 145,8 100,5 125,6 167,5

Hinweise: · Werte für Stababstand 10 cm siehe Typenprüfung. · * Bei HBT 120 mit höherem Bewehrungsgrad kann die Standardübergreifungslänge nicht in jedem Fall eingehalten werden (Seite 7). Die Werte der Tragfähigkeit sind entsprechend anzupassen.

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

17

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Ta b e l l e n w e r t e g e m ä ß Ty p e n p r ü f u n g

Querkraftaufnahme, Grundfall 'e' (gem. Merkblatt 'Rückbiegen' des DBV) Annahmen: Merkblatt 'Rückbiegen' Bild 8, Fall e cd = 0

Typ 5 Zweilagiger Anschluss, h = 170 mm

b h

ds [mm]

lü* [mm]

8 10 12

320 390 460

ohne Querkraftbewehrung

Querkraftragfähigkeit VRd,ct [kN/m] ( VRd,max) für HBT 120*, 150, 190 und 220 Profil Betongüte Stab - Ø ds [mm] C20/25 / - abstand s [cm] 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15 17,9 17,9 17,9 17,9 17,9 17,9 17,9 18,1 19,9 C25/30 20,0 20,0 20,0 20,0 20,0 20,0 20,0 20,0 21,4 C30/37 21,9 21,9 21,9 21,9 21,9 21,9 21,9 21,9 22,8 C20/25 22,8 22,8 22,8 22,8 22,8 22,8 22,8 22,8 23,4 C25/30 25,5 25,5 25,5 25,5 25,5 25,5 25,5 25,5 25,5 C30/37 28,0 28,0 28,0 28,0 28,0 28,0 28,0 28,0 28,0 C20/25 29,2 29,2 29,2 29,2 29,2 29,2 29,2 29,2 29,2 HBT 120 HBT 150

Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.

HBT 190 C25/30 32,7 32,7 32,7 32,7 32,7 32,7 32,7 32,7 32,7 C30/37 35,8 35,8 35,8 35,8 35,8 35,8 35,8 35,8 35,8 C20/25 35,5 35,5 35,5 35,5 35,5 35,5 35,5 35,5 35,5 HBT 220 C25/30 39,7 39,7 39,7 39,7 39,7 39,7 39,7 39,7 39,7 C30/37 43,5 43,5 43,5 43,5 43,5 43,5 43,5 43,5 43,5

* Bei HBT 120 mit höherem Bewehrungsgehalt kann die Standard-Übergreifungslänge nicht in jedem Fall eingehalten werden (Seite 7). Werte für HBT 80 und für Stababstand 10 cm siehe Typenprüfung.

Annahmen: Merkblatt 'Rückbiegen' Bild 8, Fall e cd = 0 mit Querkraftbewehrung (HALFEN HDB oder Bügel) VEd fyd z

z = min 0,9 · d d ­ 2 · cnom

Zweilagiger Anschluss, h = 170 mm

b h

Typ 5

ds [mm]

lü* [mm]

8 10 12

320 390 460

asw =

Querkrafttragfähigkeit VRd,sy [kN/m] ( VRd,max) für HBT 120*, 150, 190 und 220 Profil Betongüte Stab - Ø ds [mm] C20/25 / - abstand s [cm] 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 48,7 60,8 77,8 58,3 72,9 77,8 67,0 77,8 C25/30 56,5 70,6 94,1 67,7 84,6 97,2 77,7 97,2 C30/37 63,8 79,7 106,3 76,4 95,5 116,7 87,8 109,7 C20/25 48,7 60,8 81,1 58,3 72,9 97,2 67,0 83,7 C25/30 56,5 70,6 94,1 67,7 84,6 112,8 77,7 97,2 C30/37 63,8 79,7 106,3 76,4 95,5 127,4 87,8 109,7 C20/25 48,7 60,8 81,1 58,3 72,9 97,2 67,0 83,7 HBT 120 HBT 150

Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.

HBT 190 C25/30 56,5 70,6 94,1 67,7 84,6 112,8 77,7 97,2 C30/37 63,8 79,7 106,3 76,4 95,5 127,4 87,8 109,7 C20/25 48,7 60,8 81,1 58,3 72,9 97,2 67,0 83,7 HBT 220 C25/30 56,5 70,6 94,1 67,7 84,6 112,8 77,7 97,2 129,6 C30/37 63,8 79,7 106,3 76,4 95,5 127,4 87,8 109,7 146,3

12/15 77,8 97,2 116,7 111,7 129,6 146,3 111,7 129,6 146,3 111,7 * Bei HBT 120 mit höherem Bewehrungsgehalt kann die Standard-Übergreifungslänge nicht in jedem Fall eingehalten werden (Seite 7). Werte für HBT 80 und für Stababstand 10 cm siehe Typenprüfung.

18

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Ta b e l l e n w e r t e g e m ä ß Ty p e n p r ü f u n g

Querkraftaufnahme, Grundfall 'a' (gem. Merkblatt 'Rückbiegen' des DBV) Annahmen: Merkblatt 'Rückbiegen' Bild 8, Fall a a1 5 cm, cd = Nd =0

Typ 5 Zweilagiger Anschluss, h = 170 mm

b h

ds [mm] 8 10 12

lü* [mm] 320 390 460

Querkrafttragfähigkeit VRdj [kN/m] ( VRdj,max) für HBT 120*, 150, 190 und 220 Profil Betongüte Stab - Ø ds [mm] C20/25 / - abstand s [cm] 8/25 8/20 8/15 10/25 10/20 10/15 12/25 12/20 12/15 91,1 108,6 137,8 105,0 126,0 138,3 117,5 138,3 138,3 C25/30 105,7 126,0 159,9 121,8 146,2 172,8 136,3 164,3 172,8 C30/37 119,3 142,3 180,5 137,6 165,1 207,4 153,9 185,5 207,4 C20/25 95,9 113,4 142,6 109,8 130,8 165,8 122,3 146,4 170,0 C25/30 111,2 131,6 165,5 127,4 151,8 192,4 141,9 169,9 212,5 C30/37 125,6 148,6 186,8 143,9 171,4 217,2 160,2 191,8 244,5 C20/25 102,1 119,6 148,8 116,0 137,0 172,0 128,5 152,6 192,8 HBT 120 HBT 150

Die Hinweise in der Typenprüfung sind zu beachten.

HBT 190 C25/30 118,4 138,8 172,6 134,6 158,9 199,6 149,1 177,0 223,7 C30/37 133,7 156,7 194,9 152,0 179,5 225,3 168,3 199,9 252,6 C20/25 108,2 125,8 155,0 122,2 143,2 178,2 134,6 158,8 199,0 HBT 220 C25/30 125,6 145,9 179,8 141,8 166,1 206,7 156,2 184,2 230,9 C30/37 141,8 164,8 203,1 160,1 187,6 233,5 176,4 208,0 260,7

* Bei HBT 120 mit höherem Bewehrungsgehalt kann die Standard-Übergreifungslänge nicht in jedem Fall eingehalten werden (Seite 7). Werte für HBT 80 und für Stababstand 10 cm siehe Typenprüfung.

Bemessung von Konsolen mit HBT Typ 7

Konstruktive Randbedingungen Geometrische Vorgabe:

Typ 7

0,2 ac hc 1,0

b1 h lü

Erforderliche Bewehrung im Zuggurt:

as,erf =

ZEd 0,8 · fyk /s lb,net,erf lb,net,vorh

·

lb,net,erf lb,net,vorh 1,0

Verankerungslänge in der Konsole:

mit

fyd ds lb,min 0,3 · a · · 10 · ds fbd 4

Übergreifung in der Wand: Die Übergreifungslänge ls in der Wand sollte für die volle Stabkraft ausgelegt werden. Konstruktive Hinweise: Der Abstand zwischen dem Seitenrand der Konsole und der äußersten Bewehrungsschlaufe des HBT- Anschlusses sollte 5 cm nicht überschreiten. Die freien Seitenränder der Konsole sind durch Steckbügel zu sichern. hcol Kraft im Zuggurt:

Maximal aufnehmbare Querkraft: VRd,max = 0,30 · bw · z · c · fcd · mit c = 0,75 · 1 1 cot + tan

ZEd = FEd · ac 1,0 Z0

aH + Z0 ac + HEd · Z0 Z0

aL

Überprüfung der Übergreifungslänge des HBT: ls,vorh = b1­ 6 · ds ls,erf TECHNISCHE BERATUNG

mit

cot =

z0 = d · 1 ­ 0,4 ·

HEd 0,2 · FEd

FEd VRd,max

HALFEN

Engineering Support

Ingenieurdienstleistungen und technische Beratung für Ihre individuelle Aufgabenstellung. Kontakte für alle HALFEN Produkte Katalogrückseite

Ergänzende Hinweise: Die Auflagerpressung unter der Lasteinleitungsplatte und die Knotentragfähigkeit in der Wand sind gemäß DIN 1045-1:2008-8 bzw. gemäß Heft 532 des DAfStb nachzuweisen. Die Hinweise im Merkblatt 'Rückbiegen' des DBV sind zu beachten.

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

19

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Berechnungshinweise

Berechnungsgrundlagen aus Merkblatt 'Rückbiegen' des DBV Schubkraft parallel zur Betonierfuge

Gesamttragfähigkeit: DIN 1045-1:2008-08, Gl. 84 ohne · Nd vRdj = 1 · c j · fctd · b + vRdj,sy vRdj,max VRd,ct = 1 = 1,0 für Normalbeton c j = Beiwert nach Tabelle 13 in DIN 1045-1:2008-08 fcdt = fctk;0,05

Querkraft senkrecht zur Betonierfuge

Aufnehmbare Querkraft ohne Querkraftbewehrung: DIN 1045-1:2008-08, Gl. 70 mit Abminderung über Rauigkeitsbeiwert cj 0,5 · 0,1 ·

· 1 (100 · l · fck ) ­ 0,12 · cd · bw · d

cj = Beiwert nach Tabelle 13 in DIN 1045-1:2008-08 200 d[mm]

c

mit c = 1,8 für unbewehrten Beton

=

1+

2,0

Traganteil der Bewehrung: vRdj,sy = as · fyd · (1,2 · · sin + cos ) as = verankerter Bewehrungsquerschnitt der Verbundbewehrung fyk fyd = 0,80 · s Maximal aufnehmbare Schubkraft: DIN 1045-1, Gl. 86 vRdj,max = 0,5 · · fcd · b

In Gl. 70 ist die nach statischem System auf der Zugseite liegende, ausreichend verankerte Längsbewehrung anzurechnen. Eine Abminderung des Bewehrungsgrades wegen der reduzierten Ausnutzung der Längsbewehrung mit 80% der charakteristischen Festigkeit braucht nicht zu erfolgen. Aufnehmbare Querkraft mit Querkraftbewehrung: DIN 1045-1:2008-08, Gl. 75 VRd,sy = Asw sw · fyd · z · cot

= Beiwert nach Tabelle 13 in DIN 1045-1:2008-08

DIN 1045-1:2008-08, Tabelle 13

mit z 0,9 · d bzw. z d ­ c v,l ­ 30 mm cj 0,5 0,4 1) 0,2 1) 0 0,9 0,7 0,6 0,5

Fugenoberfläche verzahnt rau glatt sehr glatt

1)

0,7 0,5 0,2 0

Maximal aufnehmbare Querkraft mit Querkraftbewehrung: DIN 1045-1:2008-08, Gl. 76 für 90° - Bügelbewehrung, im Bereich der Rückbiegestelle Begrenzung auf 30% VEd 0,30 · bw · z · c · fcd · mit c = 0,75 · 1 1 cot + tan

für Nd > 0 gilt cj = 0

Bei Scheiben mit Ringanker- und Pfostenbewehrung darf der Nachweis der Fugen unter Ansatz der Beiwerte cj und geführt werden. Es sollte jedoch für vRd bei Scheiben kein größerer Wert als (b · 0,15 N/mm²) angesetzt werden (DIN 1045-1:2008-08, 10.3.6(7)).

Begrenzung der Druckstrebenneigung: DIN 1045-1:2008-08, Gl. 73 aber mit Begrenzung auf 45° im Bereich le = 0,5 · cot · d beiderseits der Fuge 1,0 cot 1,2 ­ 1,4 · cd / fcd 3,0 1 ­ VRd,c / VEd

Weitere Hinweise

Verankerungslänge: lb,net (80%) = 0,8 · As,erf ds fyd · · a · 4 fbd As,vorh lb,min

mit Gl. 74 nach DIN 1045-1:2008-08 VRd,c = cj · 0,48 · 1 · fck

·

lü(80%) = lb,net(80%) · 1 lb,min

gemäß DIN 1045-1:2008-08

(1 + 1,2 · cd / fcd) · bw · z

cj = Beiwert nach Tabelle 13 in DIN 1045-1:2008-08

Bewehrungsgrad in cm²/m ds [mm] s [cm] 10 15 20 25 10 15 20 25 10 15 20 25 100% 5,03 3,35 2,51 2,01 7,85 5,24 3,93 3,14 11,31 7,54 5,65 4,52 80% 4,02 2,68 2,01 1,61 6,28 4,19 3,14 2,51 9,05 6,03 4,52 3,62 Übergreifungslänge für C20/25 [mm] ls (100%) ls (80%)

gew. lü als Standardmaß

Tabelle links: Berechnung der Übergreifungslängen ls gem. DIN 1045-1:2008-08 für gute Verbundbedingungen gilt: fbd = 2,3 N/mm² für C20/25 fbd = 2,7 N/mm² für C25/30 fbd = 3,0 N/mm² für C30/37 a = 1,0 für gerade Stabenden 1 = 1,0 gem. Tab. 27 DIN 1045-1 1 = 1,4 für Ø 12/10

8

375

300

320

10

468

375

390

787 562

629 450 460

12

20

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Bestellformular

Einlagige Anschlüsse

Typ 1

Standard, siehe S. 6

y h

Zweilagige Anschlüsse

Typ 5

Standard, siehe S. 7

h h lü

Typ 6

h lü

Typ 2

Typ 11

Typ 7

b1

dBr =10 ds

Typ 3 Typ 22

Typ 8

b2

h lü

Typ 4

Typ 9 Typ 23

dBr =10 ds

h y lü

Typ 33

Pos.

Profil HBT ...

Stab-Ø ds [mm]

Stababstand s [cm]

Bügeltyp

lü [mm]

h [mm]

b [mm]

b1 [mm]

b2 [mm]

y [mm]

lfm.

Elementlänge L [mm]

Anzahl Elemente [Stück]

Hinweis: lü max. nicht überschreiten, siehe Tabelle S. 11.

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

21

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Einbau / Montagehinweise

1.

Befestigen an der Schalung

1. HBT-Element an der vorgesehenen Stelle an Holz-Schalung nageln. Jedes Element mit mindestens 3 Nägeln befestigen. Bei Stahlschalung entsprechend geeignete Befestigungen wie z.B. Magnethalter verwenden. Hinweis: Vor dem Betonieren die Lage der Bewehrung kontrollieren. Gegebenenfalls korrigieren.

2.

Schweißen, auch Punktschweißen, kann die Materialeigenschaften negativ beeinflussen. Deshalb ist das Schweißen sowie das Eintragen von Wärme im Rückbiegebereich nicht zulässig. Schweißarbeiten außerhalb des Rückbiegebereiches sind nach gültigen Schweißvorschriften durchzuführen und liegen in der Verantwortung des Ausführenden.

Nach dem Betonieren und Ausschalen: Blechdeckel entfernen

2. Entfernen Sie die am Blechdeckel haftenden Betonkrusten, indem Sie mit einem Hammer leicht auf den Blechdeckel schlagen. Drücken Sie ein kurzes Kantholz mit der langen Seite in die Längssicke des Blechdeckels. Schlagen Sie mit einem Hammer mehrmals gegen das Kantholz, um die Schenkel des Blechdeckels vom Beton zu lösen. Vorgestanztes Loch im Blechdeckel einschlagen. Benutzen Sie dazu die spitze Seite eines Hammers. Dann Hammer in das Loch im Deckel einhaken und Deckel herausziehen.

3.

3.

Achtung! Verletzungsgefahr durch die scharfen Kanten des Blechdeckels. Schutzhandschuhe beim Herausziehen des Blechdeckels tragen, um Verletzungen an scharfen Blechkanten zu vermeiden!

Entsorgen Sie den Blechdeckel als recyclingfähigen Blechschrott.

Bewehrungsstäbe zurückbiegen

4.

4.

HALFEN Rückbiegezange HBT-RZ ansetzen und Hebel mit beiden Händen gleichmäßig nach oben ziehen, bis der Bewehrungsstab in die gewünschte Position knickfrei geradegebogen ist. In gleicher Weise nacheinander alle Stäbe des HBT-Elements herausbiegen. Der profilierte Gehäuserücken des HBT-Elements bleibt im Beton.

· Das Zurückbiegen ohne geeignetes Werkzeug ist gemäß Merkblatt DBV, Abschnitt 3.2.4 nicht zulässig. · Nicht bei Temperaturen unter ­5°C rückbiegen.

22

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

HA LF E N H BT RÜCKBIE G E A NS CHLUSS

Ausschreibungstexte Einlagiger HALFEN HBT Rückbiegeanschluss, typengeprüft HALFEN HBT Rückbiegeanschluss mit Rückbiegebewehrung in einer Lage in einem Stahlblechverwahrkasten in verzinkter Ausführung zur Herstellung von Bewehrungsanschlüssen, mit Typenprüfung nach DIN 1045-1:2008-08, gutachterlichem Nachweis der Oberflächenbeschaffenheit (Rauigkeitsklasse) der Verwahrkästen nach DBV Merkblatt Rückbiegen, Material BSt 500 S bzw. BSt 500 WR nach DIN 488 Bügeltyp ..., Kastenlänge ... mm, Kastenbreite ... mm, Stabdurchmesser ... mm, Stababstand ... mm, Stablänge h ... mm, Stablänge lü ... mm, oder gleichwertig, liefern und gemäß Montageanleitung des Herstellers einbauen.

h y lü

Zweilagiger HALFEN HBT Rückbiegeanschluss, typengeprüft HALFEN HBT Rückbiegeanschluss mit Rückbiegebewehrung in zwei Lagen in einem Stahlblechverwahrkasten in verzinkter Ausführung zur Herstellung von Bewehrungsanschlüssen, mit Typenprüfung nach DIN 1045-1:2008-08, gutachterlichem Nachweis der Oberflächenbeschaffenheit (Rauigkeitsklasse) der Verwahrkästen nach DBV Merkblatt Rückbiegen,

h

Material BSt 500 S bzw. BSt 500 WR nach DIN 488 Bügeltyp ..., Kastenlänge ... mm, Kastenbreite ... mm, Stabdurchmesser ... mm, Stababstand ... mm, Stablänge h ... mm, Stablänge lü ... mm, oder gleichwertig, liefern und gemäß Montageanleitung des Herstellers einbauen.

HALFEN Rückbiegeanschlüsse aus Edelstahl A4 Sinngemäß die obigen Texte anwenden, jedoch ,,BSt 500 S" bzw. ,,BSt 500 WR" ersetzen durch ,,nichtrostender Betonstahl BSt 500 NR gem. bauaufsichtlicher Zulassung". Weitere Ausschreibungstexte finden Sie unter www.halfen.de CAD-Bibliothek HBT Auf der DVD "HALFEN Bemessungssoftware" die wir Ihnen auf Wunsch kostenlos zusenden finden Sie die CAD Bibliothek Bewehrungstechnik. Diese beinhaltet folgende Dateiformate: · CAD - DWG · CAD - DXF Alle Kontaktdaten finden Sie auf der letzten Seite dieser Broschüre

© 2011 HALFEN · HBT 11 · www.halfen.de

23

ADRESSEN

VERTRIEB HALFEN Vertriebsgesellschaft mbH · Katzbergstraße 3 · 40764 Langenfeld Telefon: 02173/970-0, Telefax: 02173/970-225, E-Mail: [email protected] TECHNISCHE BERATUNG Halfen GmbH, Engineering Support · Liebigstraße 14 · 40764 Langenfeld VERANKERUNGSTECHNIK Telefon: 02173/970 - 9020 Telefax: 02173/970 - 450 E-Mail: [email protected] Telefon: 02173/970 - 9021 Telefax: 02173/970 - 349 E-Mail: [email protected] Telefon: 02173/970 - 335 Telefax: 02173/970 - 349 E-Mail: [email protected] Telefon: 02173/970 - 424 Telefax: 02173/970 - 450 E-Mail: [email protected] Telefon: 02173/970 - 9025 Telefax: 02173/970 - 427 E-Mail: [email protected] Telefon: 02173/970 - 9026 Telefax: 02173/970 - 427 E-Mail: [email protected] Telefon: 02173/970 - 9031 Telefax: 02173/970 - 420 E-Mail: [email protected] · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · FRIMEDA Transportanker Kugelkopfanker Hülsenanker HD-Anker FPA Fassadenplattenanker BRA Brüstungsanker SPA Sandwichplattenanker MVA Manschettenverbundanker HDB Dübelleiste, Durchstanzbewehrung HBS-05 Schraubanschluss HBT Rückbiegeanschluss HSC Stud Connector HLB Loop Box HFR Glasfaserbewehrung HUC Universal Connection HSD Schubdorn HCC Stützenschuh HIT Iso-Element ISI Schalldämmprodukte MBT Bewehrungsanschluss · Halfenschienen und Halfenschrauben + Zubehör · HB Dübelsysteme · HCW Curtain Wall · HALFEN Montageschienen · Montagetechnik - Zubehör · Halfenschrauben

MONTAGETECHNIK

HALFEN POWERCLICK MONTAGESYSTEM

DETAN STABSYSTEME

TRANSPORTANKERSYSTEME

BETONFASSADE

BEWEHRUNGSTECHNIK

Telefon: 02173/970 - 9030 Telefax: 02173/970 - 420 E-Mail: [email protected]

FASSADE VERBLENDMAUERWERK

FASSADE NATURSTEIN

Telefon: 02173/970 - 9036 Telefax: 02173/970 - 434 E-Mail: [email protected]

INTERNET www.halfen.de · Produkte · News/Presse · Druckschriften · Software · Service · Referenzobjekte · Kontakt/Adressen · Unternehmen HINWEIS ZU DIESEM KATALOG Technische und konstruktive Änderungen vorbehalten Die Informationen in diesem Druckerzeugnis basieren auf dem uns bekannten Stand der Technik zur Zeit der Drucklegung. Technische und konstruktive Änderungen bleiben zu jeder Zeit vorbehalten. Die HALFEN Vertriebsgesellschaft mbH übernimmt für die Richtigkeit der Angaben in diesem Druckerzeugnis und eventuelle Druckfehler keinerlei Haftung. Das Qualitätsmanagementsystem der Halfen GmbH ist für die Standorte in Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen, der Schweiz und der Tschechischen Republik zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008, Zertifikat-Nr. QS-281 HH.

R - 020 - 03/11

2.000 10/11

Telefon: 02173/970 - 9035 Telefax: 02173/970 - 426 E-Mail: [email protected]

© 2011 HALFEN Vertriebsgesellschaft mbH, gilt auch für auszugsweise Vervielfältigung

Information

HALFEN HBT Rückbiegeanschluss

24 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

2957