Read untitled text version

SPEZIAL - B ETON

VB

BLITZVERGUSS/-MÖRTEL

· frost- und tausalzbeständig (CDF-Prüfung) · hohe Frühfestigkeit · hochfließfähig · schrumpft nicht · A1 nicht brennbar

örtel M gute weit en mach ­ welt r ...wi

VB PAGEL-BLITZVERGUSS

PRODUKTE · VB10 PAGEL-BLITZVERGUSS (0­ 1,0 mm) · VB40 PAGEL-BLITZVERGUSS (0­ 4,0 mm) EIGENSCHAFTEN · extrem frühhochfester und schrumpfungsfreier Vergussmörtel · ausreichende Druckfestigkeit nach 30 min · hochfließfähig und wasserundurchlässig · problemlos zu verarbeiten · Verarbeitungszeit 10 Minuten · A1 nicht brennbar · hohe Wirtschaftlichkeit · Frost- und Tausalzbeständig (CDF-Prüfung 3 %-ige Natriumchloridlösung) T E C H N I S C H E D AT E N TYP (Mörtel) Körnung Untergusshöhe Wassermenge % Verbrauch (Trockenmörtel) Frischmörtelrohdichte Verarbeitungszeit 20 oC Fließmaß Quellmaß 24 h Druckfestigkeit* 30 min Prismen 4x4x16 cm 1h 2h 4h 24 h 7d 28 d E-Module (statisch) 7d 28 d

* Prüfung der Druckfestigkeiten gemäß DIN EN 196-1 Alle angegebenen Prüfwerte entsprechen der DAfStb VeBMR-Rili.

ANWENDUNGSGEBIETE · · · · · · · · Kanalschachtregulierung Verguss von Hausanschlüssen Rohrdurchführungen Portal- und Containerbahnanlagen Verguss von Stützen und Fertigteilen Reparatur kleiner Betonschäden Verguss von Schienenauflagern Schienenverguss

VB10

VB40

mm mm max. kg/dm3 kg/dm3 min cm Vol. % N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2

0­1 10­50 14 ca. 1,9 ca. 2,14 ca. 10 65 + 0,4 5 8 10 12 35 50 60 20.000 24.000

0­4 30­60 13 ca. 1,9 ca. 2,20 ca. 10 65 + 0,4 5 8 10 12 35 50 60 20.000 24.000

Bei den angegebenen Festigkeitswerten handelt es sich um Mindestwerte, geprüft in unseren deutschen Stammwerken. Werte anderer Produktionsstandorte können variieren.

Lagerung:

6 Monate. Kühl, trocken, frostfrei. In original verschlossenen Gebinden. Lieferform: 25-kg-Sack Gefahrenklasse: kein Gefahrengut, Hinweise auf der Verpackung beachten GISCODE: ZP1 Feuchtigkeitsklassen bezogen auf Betonkorrosion infolge Alkali-Kieselsäure-Reaktion

Feuchtigkeitsklasse WO WF WA WS

PAGEL Produktzusammensetzungen Zemente: entsprechend EN 197-1 Gesteinskörnungen: entsprechend EN 12620 Zusatzstoffe: entsprechend EN 450, abZ EN 13263 (Flugasche, Microsilica etc.) Zusatzmittel: entsprechend EN 934-4

Expositionsklassenzuordung gemäß: DIN 1045-2 / EN 206-1 PAGEL ­ BLITZVERGUSS XO 0

VB10 VB40

trocken

feucht

feucht

von außen

feucht

außen · starke dynamische Beanspruchung

XC XD 1234 123

XS XF XA XM 123 1234 123 123

· Alkalizufuhr · Alkalizufuhr von

· ·

···· ··· ··· ···· ·· ···· ··· ··· ···· ··

· ·

VB

·

·

·

·

Die Gesteinskörnungen der PAGEL-Produkte entsprechen nach DIN EN 12620 der Alkaliempfindlichkeitsklasse E1 aus unbedenklichen Vorkommen.

VERARBEITUNG

UNTERGRUND: Verunreinigungen, haftmindernde und minderfeste Oberflächenbestandteile sind durch ein geeignetes Vorbereitungsverfahren zu entfernen, bis eine ausreichende Tragfähigkeit der (Beton-) Unterlage hergestellt ist (Abreißfestigkeit i. M. 1,5 N/mm2). Ca. 6 Stunden bis zur Sättigung vornässen. Nach dem Vornässen darf kein geschlossener Wasserfilm auf dem Untergrund stehen bleiben. Der Verguss wird auf den mattfeuchten Untergrund aufgebracht. SCHALUNG: gut und stabil befestigen, sorgfältig auf der Beton unterlage mit Sand oder trockenem Mörtel abdichten. MISCHEN: Der Mörtel ist gebrauchsfertig und muss nur noch mit Wasser gemischt werden. Wasser bis auf eine Restmenge in den Zwangsmischer einfüllen, Trockenmörtel hinzufügen und ca. 2 Minuten mischen; restliches Wasser zugeben und eine weitere Minute mischen. Der Gießvorgang muss sofort nach dem Mischen erfolgen. VERGUSS: Der Verguss ist nur von einer Seite oder Ecke möglichst ohne Unterbrechung durchzuführen. Bei großflächigen Arbeitsvorgängen empfehlen wir ­ möglichst von der Plattenmitte ausgehend ­ mit Trichter und entsprechendem Verfüllschlauch zu vergießen. Verarbeitungszeit beachten. Die (Beton-) Unterlage muss frostfrei sein. BEACHTEN: Freiliegender Vergussüberstand ist sofort gegen Wind, Zugluft und vorzeitige Wasserverdunstung zu schützen. Temperaturen: Verarbeitung zwischen +5 oC und +25 oC, tiefe Temperaturen und kaltes Anmachwasser verringern die Fließfähigkeit und verzögern die Festigkeitsentwicklung, höhere Temperaturen beschleunigen die Festigkeitsentwicklung. Bei Frost stimmen Sie bitte die Produktanwendung mit uns ab. NACHBEHADLUNG: Die Mörtelflächen sind schnellstmöglich nach der Applikation bzw. spätestens nach dem Ansteifen der Oberflächen gegen vorzeitige Wasserverdunstung durch Feuchthalten, z. B. mit einer Wasser - Nebeldüse und durch winddicht abschließende Folien oder feuchtzuhaltende Jutebahnen zu schützen. Nachbehandlungsfristen in Abhängigkeit von den Witterungs- und Bauteiltemperaturen 3-5 Tage. Grenztemperaturbereich: +1 oC bis +30 oC. Frostbeständigkeit nach 2 Stunden. Nichteisenmetalle: Zement und zementgebundene Baustoffe verursachen im Übergangsbereich der Einbindung einen lösenden Angriff auf Nichteisenmetalle (z. B. Aluminium, Kupfer, Zink). Fordern Sie bitte unsere technische Beratung an.

VB-P PAGEL-BLITZMÖRTEL plastisch

PRODUKTE · VB-P10 PAGEL-BLITZMÖRTEL plastisch (0­ 1,0 mm) EIGENSCHAFTEN · extrem frühhochfester und schrumpfungsfreier Vergussmörtel · ausreichende Druckfestigkeit nach 30 min · plastische Konsistenz · Frost- und Tausalzbeständig · wasserundurchlässig · problemlos zu verarbeiten · Verarbeitungszeit 10 Minuten · A1 nicht brennbar · hohe Wirtschaftlichkeit T E C H N I S C H E D AT E N TYP (plastischer Mörtel) Körnung Unterstopfhöhe Wassermenge Verbrauch (Trockenmörtel) Frischmörtelrohdichte Verarbeitungszeit Ausbreitmaß Quellmaß Druckfestigkeit* Prismen 4x4x16 cm

VB-P10

ANWENDUNGSGEBIETE · · · · Auflagerung von Schachtringen Schachtinstandsetzungen Reparaturarbeiten im Kanal Ausbrüche, Kantenreprofilierungen

%

E-Modul (statisch)

20 oC 5 min 24 h 30 min 1h 2h 4h 24 d 7d 28 d 7d 28 d

mm mm max. kg/dm3 kg/dm3 min cm Vol. % N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2 N/mm2

0­ 1 10­50 14 ca. 1,8 ca. 2,10 ca. 8 14 + 0,4 5 8 10 12 35 40 55 15.000 20.000

Bei den angegebenen Festigkeitswerten handelt es sich um Mindestwerte, geprüft in unseren deutschen Stammwerken. Werte anderer Produktionsstandorte können variieren.

* Prüfung der Druckfestigkeiten gemäß DIN EN 196-1 Alle angegebenen Prüfwerte entsprechen der DAfStb VeBMR-Rili.

Lagerung:

6 Monate. Kühl, trocken, frostfrei. In original verschlossenen Gebinden. Lieferform: 25-kg-Sack Gefahrenklasse: kein Gefahrengut, Hinweise auf der Verpackung beachten GISCODE: ZP1 Feuchtigkeitsklassen bezogen auf Betonkorrosion infolge Alkali-Kieselsäure-Reaktion

Feuchtigkeitsklasse WO WF WA WS

PAGEL Produktzusammensetzungen Zemente: entsprechend EN 197-1 Gesteinskörnungen: entsprechend EN 12620 Zusatzstoffe: entsprechend EN 450, abZ EN 13263 (Flugasche, Microsilica etc.) Zusatzmittel: entsprechend EN 934-4

Expositionsklassenzuordung gemäß: DIN 1045-2 / EN 206-1 PAGEL ­ BLITZVERGUSS XO 0

VB-P10

trocken

feucht

feucht

von außen

feucht

außen · starke dynamische Beanspruchung

XC XD 1234 123

XS XF XA XM 123 1234 123 123

· Alkalizufuhr · Alkalizufuhr von

·

···· ··· ··· ···· ··

·

VB-P

·

·

·

·

Die Gesteinskörnungen der PAGEL-Produkte entsprechen nach DIN EN 12620 der Alkaliempfindlichkeitsklasse E1 aus unbedenklichen Vorkommen.

VERARBEITUNG

UNTERGRUND: Verunreinigungen, haftmindernde und minderfeste Oberflächenbestandteile sind durch ein geeignetes Vorbereitungsverfahren zu entfernen, bis eine ausreichende Tragfähigkeit der (Beton-) Unterlage hergestellt ist (Abreißfestigkeit i. M. 1,5 N/mm2). Ca. 6 Stunden bis zur Sättigung vornässen. Nach dem Vornässen darf kein geschlossener Wasserfilm auf dem Untergrund stehen bleiben. Der Mörtel wird auf den mattfeuchten Untergrund aufgebracht. MISCHEN: Der Mörtel ist gebrauchsfertig und muss nur noch mit Wasser gemischt werden. Wasser bis auf eine Restmenge in den Zwangsmischer einfüllen, Trockenmörtel hinzufügen und ca. 2 Minuten mischen; restliches Wasser zugeben und eine weitere Minute mischen. Die Verarbeitung muss sofort nach dem Mischen erfolgen. VERARBEITUNG: VB-P10 in pastischer Konsistenz in einem Arbeitsgang fachgerecht einbauen. Verarbeitungszeit beachten. Die (Beton-) Unterlage muss frostfrei sein. BEACHTEN: Freiliegender Vergussüberstand ist sofort gegen Wind, Zugluft und vorzeitige Wasserverdunstung zu schützen. Temperaturen: Verarbeitung zwischen +5 oC und +25 oC, tiefe Temperaturen und kaltes Anmachwasser verringern die Fließfähigkeit und verzögern die Festigkeitsentwicklung, höhere Temperaturen beschleunigen die Festigkeitsentwicklung. Bei Frost stimmen Sie bitte die Produktanwendung mit uns ab. NACHBEHADLUNG: Die Mörtelflächen sind schnellstmöglich nach der Applikation bzw. spätestens nach dem Ansteifen der Oberflächen gegen vorzeitige Wasserverdunstung durch Feuchthalten, z. B. mit einer Wasser - Nebeldüse und durch winddicht abschließende Folien oder feuchtzuhaltende Jutebahnen zu schützen. Nachbehandlungsfristen in Abhängigkeit von den Witterungs- und Bauteiltemperaturen 3-5 Tage. GRENZTEMPERATURBEREICH: +1 bis +30 °C Frostbeständigkeit nach 2 Stunden. Nichteisenmetalle: Zement und zementgebundene Baustoffe verursachen im Übergangsbereich der Einbindung einen lösenden Angriff auf Nichteisenmetalle (z. B. Aluminium, Kupfer, Zink). Fordern Sie bitte unsere technische Beratung an.

SPEZIAL - BETON GMBH & CO.KG

WOLFSBANKRING 9 · 45355 ESSEN · DEUTSCHLAND TEL. 49 201 68504 - 0 · FAX 49 201 68504 - 31 INTERNET WWW .PAGEL.COM · E-MAIL [email protected]

Die Angaben des Prospektes, die anwendungstechnische Beratung und sonstige Empfehlungen beruhen auf umfangreichen Forschungsarbeiten und Erfahrungen. Sie sind jedoch ­ auch in Bezug auf Schutzrechte Dritter ­ unverbindlich und befreien den Kunden nicht davon, die Produkte und Verfahren auf ihre Eignung für den Einsatzzweck selbst zu prüfen. Die angegebenen Prüfdaten wurden bei 20 °C ermittelt. Es handelt sich um Durchschnittswerte und -analysen. Abweichungen sind bei Anlieferung möglich. Unser Kundendienst hilft Ihnen gerne jederzeit, und wir freuen uns über das von Ihnen gezeigte Interesse. Mit dem Erscheinen dieser Ausgabe sind die vorausgegangenen Produktinformationen ungültig.

Technisches Merkblatt 0309 QS-Formblatt 03.12 Rev. 01

Information

untitled

4 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

870740