Read untitled text version

WIR>50

Zehn erfolgreiche Jahre!

Vor zehn Jahren ­ am 6. Juni 1998 ­ wurde Erich Haider als Nachfolger von Fritz Hochmair zum neuen Vorsitzenden der SPÖ Oberösterreich gewählt.

Das wird ein Sommer!

La Traviata, Im weißen Rössl oder einfach nur Ausspannen...

Juli August 2008 Hausruckviertel Juli / / August 2008 Linz & Linz-Land

Unsere Generation i Die Zeitschrift für aktive Senioren in Oberösterreich

ii

Oberösterreich aktuell

Keine Zustimmung ­ OÖ. will Änderung der Regierungspläne

Gesundheitsreform muss zurück an den Start!

Jede Reform des Gesundheitswesens, die diesen Namen auch verdient, muss eine bessere Versorgung für die Versicherten bringen.

kommt, kann diese Reform nicht beschlossen werden und muss zurück an den Start. Dann seien neue Gespräche notwendig, sieht Haider darin die Chance für eine gerechtere Lösung. Pensionsautomatik ist falscher Weg Auch die von der Regierungskoalition auf Druck der ÖVP vorgeschlagene Pensionsautomatik ­ Pensionsantrittsalter und Pensionshöhe sollen künftig quasi per Computer den neuen Gegebenheiten bei Lebenserwartung und Kosten angepasst werden ­ Erich Haider weiß um die Sorgen der älteren Generation. stößt in Oberösterreich auf Ablehnung. ,,Es geht ,,Die von der Bundesregierung vorgehier um die Existenzsicherung im Alter, dalegten Pläne bedeuten eine Verschlechteher muss es in der Verantwortung der jeweirung, die wir so nicht akzeptieren werden", ligen Regierung liegen, über Pensionserhöbetont LH-Stv. Erich Haider. Wenn im Parhungen und Antrittsalter zu entscheiden", lament keine Zweidrittelmehrheit zustande bekräftigt Erich Haider seinen Standpunkt.

Alois Grünbart aus Gurten ist der glückliche Gewinner des Reisegutscheines der Fit & VitalMesse vom 29. Februar bis 2. März in Ried.

Buchtipp

Tod, wo ist dein Stachel?

Prosagedichte von Hugo Schanovsky

71 Prozent der Oberösterreicher und Oberösterreicherinnen haben bei einer Umfrage erklärt, sie wären gegen eine weitere Aufarbeitung der historischen Geschehnisse in Österreich um die Mitte des 20. Jahrhunderts. Und sie seien dafür, dass unter die schrecklichen Taten des NS-Regimes ein Schlussstrich gezogen werden soll. Ihnen halte ich ein Wort des großen amerikanischen Romanciers William Faulkner entgegen: ,,Die Vergangenheit ist nicht tot, sie ist nicht einmal vergangen." Als Blutzeugen des NS-Regimes scheinen in meinem neuen Werk ,,Tod, wo ist dein Stachel, Hölle, wo ist dein Sieg?" eine Reihe von bekannten und unbekannten Männern und Frauen auf, deren Anderssein als das des Nationalsozialismus mit dem Tod geahndet wurde: Der Wiener Egon Friedell, der Berliner Wilhelm Lehner, die Mödlingerin Helene Kafka, die Danzigerin Rutka Laskier, der Tiroler Jakob Gepp, der Grieskirchner Johann Gruber und der Pole Maximilian Kolbe. Ihnen habe ich in dem Buch, in dem vieler unglücklicher Menschen gedacht wird, eine Stele der Erinnerung gesetzt.

Erich Haider: Inhalte und nicht Personen diskutieren!

,,Bei den Eckerpfeilern Pensionen, Gesundheit und hohe Preise geht es um grundsätzliche Inhalte, darum, auf Basis welcher Programme künftig Politik gemacht wird. Über die müsse diskutiert werden und nicht über Personen. Es darf keine Kompromisse mit der ÖVP geben, die Verschlechterungen für die Menschen bringen. SPÖ-Inhalte müssen umgesetzt werden", betont LH-Stv. DI Erich Haider. Das größte Problem ist die Knebelung durch das Regierungsprogramm und die Resbeidem nicht zugestimmt. Dazu kommt, dass an der Spitze dieser ÖVP ein Finanzminister steht, der als Konkurrent und nicht als engster Mitarbeiter des Bundeskanzlers auftritt. Die SPÖ Oberösterreich werde weiterhin vehement eine klare inhaltliche Linie einfordern und Alternativen zum neoliberalen Regierungsprogramm aufzeigen, so Haider.

2 Wir über 50

PVA-Info

Pensionen mit Ausgleichszulage

Bestimmtes Mindesteinkommen statt Mindestpension. Immer wieder hören wir den Begriff Mindestpension in Zusammenhang mit der Pensionshöhe ­ gemeint ist hier jedoch der Begriff der Ausgleichszulage. Darauf hat ein/e Pensionsbezieher/in Anspruch, wenn sein/ihr Gesamteinkommen einen gesetzlich festgelegten Betrag ­ den sogenannten Richtsatz ­ nicht erreicht. Liegt der gewöhnliche Aufenthalt der Pensionistinnen und Pensionisten im Inland und wird ein bestimmtes Mindesteinkommen nicht erreicht, wird die Ausgleichszulage ausgezahlt. Bei der Berechnung der Pension können individuelle wirtschaftliche und familiäre Verhältnisse keine Berücksichtigung finden, daher gibt es den Begriff der ,,Mindestpension" in der Pensionsversicherung nicht. Die Sicherung des Mindesteinkommens wird jedoch über die Ausgleichszulage erreicht. Wie hoch ist nun die Ausgleichszulage? Die Ausgleichszulage gebührt in der Höhe der Differenz zwischen der Summe aus Pension (brutto) sowie weiteren Nettoeinkommen (z. B. weitere Pensionen oder Renten, Einkünfte aus Erwerbstätigkeit, Arbeitslosen- und Krankengeld, Einkünfte aus Vermietung, Ausgedinge, Einkünfte aus

PVA-Dir. GR Mag. Franz Röhrenbacher

Landesvorsitzender AK-Vizepräsident a. D. Heinz Hillinger

Liebe Mitglieder!

Es ist sehr positiv zu beurteilen, dass sich nunmehr verschiedene Stellen mit den Problemen einer Gesundheitsreform in Österreich beschäftigen. Aufgrund der Untätigkeit unserer Gesundheitsministerin haben sich die Sozialpartner dieser Aufgabe angenommen. Das von den Sozialpartnern erarbeitete Konzept zur Sanierung der Krankenkassen ist uns allen bekannt. Der Kern meiner Kritik: Mit dem Plan der Sozialpartner wird den Arbeitnehmern und den Pensionisten durch Änderungen der Organisationsstruktur die Selbstverwaltung der Krankenkassen entrissen. Wo war unser ÖGB mit Präsident Hundstorfer an der Spitze? Die Arbeitgeberseite würde dadurch viel mehr Einfluss als bisher erhalten. Wirtschaftskammer-Präsident Leitl hat für seine Klientel ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Die Schwerpunkte: beim Hauptverband in Wien durch den VP-Wirtschaftsbund und Heime würden privatisiert werden. Bereits in den 90-er Jahren haben wir in Oberösterreich mit dem Projekt GKK2000 die Wir sind stolz darauf, dass wir bis zum heutigen Tag sehr gute Jahresergebnisse erzielt haWien hätte die OÖGKK noch bessere Jahresabschlüsse zustande gebracht. Auch im medizinischen Bereich gibt es viele Stolpersteine in diesem Konzept. Wer glaubt, dass mit der ,,aut-idem-Regelung" (Aut idem, lat. ,,oder Gleiches") Geld gespart werden kann, sollte sich schleunigst von einem Mediziner unsen-Medizin", die wir im Gesundheitsbereich in Ansätzen bereits vorfinden, würde durch diese Reform beschleunigt werden. Anstatt der optimalen würde dem Kassenpatienten die billigste Therapie verordnet werden. Einsparungsmöglichkeiten sind mit Sichermenhang nur die Hausaufgaben machen. Ein Beispiel: Abschaffung (zumindest aber Neu-Organisation) des Hauptverbandes in Wien, denn dieser hat in den letzten Jahren seine Aufgaben nicht zufriedenstellend erfüllt. Gebt den Länderkassen mehr Kompetenz! Setzen wir den oberösterreichischen Weg auch in den anderen Bundesländern um! Dann würden die Krankenkassen sicherlich auch wieder ,,gesunde Kassen" werden. Der Oberösterreichische und auch der Österreichische Pensionistenverband werden mit Sicherheit dem vorliegenden Entwurf nicht zustimmen.

Land- und Forstwirtschaft) und eventuellen Unterhaltsansprüchen einerseits und dem jeweiligen Richtsatz andererseits. Diese Richtsätze betragen ab 1. 1. 2008:

Alterspension, Korridorpension Schwerarbeitspension oder Invaliditäts-/Berufsunfähigkeitspension wenn der Ehegatte/die Ehegattin im gemeinsamen Haushalt lebt Witwen/Witwerpension Waisenpension (einfach verwaist bis Vollendung des 24. Lebensjahres) Waisenpension (einfach verwaist nach Vollendung des 24. Lebensjahres) Waisenpension (doppelt verwaist bis Vollendung des 24. Lebensjahres) Waisenpension (doppelt verwaist nach Vollendung des 24. Lebensjahres)

274,76 488,24 412,54

Bezieher/innen einer Ausgleichszulage sind von der Entrichtung der Rezeptgebühr befreit. Eine Befreiung von den Rundfunkgebühren sowie eine Zuschussleistung zu Fernsprechentgelten ist beim GIS (Gebühreninfoservice des ORF) zu beantragen.

Theatertipp

Z!PF oder Die dunkle Seite des Mondes

Im Gedenkjahr 2008, 90 Jahre nach der Ausrufung der Republik Österreich und 70 Jahre nach dem ,,Anschluss" an Hitler-Deutschland, verleiht das Theater Hausruck einmal mehr dem Gedenken Zeit, Raum und Gestalt.

Vom 17. Juli bis 10. August, schreitet das Ensemble des Theater Hausruck zur Wiederaufnahme des Franzobel-Theaterstücks ,,Z!PF oder Die dunkle Seite des Mondes". 2007 gelang dem Theater Hausruck ein großartiger Publikumserfolg. 11.800 BesucherInnen sahen das Stück, das die Ereignisse rund um das ehemalige Konzentrationslager ,,Schlier" in Redl-Zipf thematisiert. Mit ,,Z!PF oder Die dunkle Seite des Mondes" präsentiert das Theater Hausruck zeitgenössisches Volkstheater unter freiem Himmel. Rund um das archaische Betonskelett des ehemaligen Kohlebrechers in Wolfsegg greift es die Ereignisse rund um das Konzentrationslager Redl-Zipf auf und thematisiert die Verstrickungen des Individuums in die Maschinerie des Terrors. Spieltermine: 17. ­ 20., 24. ­ 27. Juli, 31. Juli ­ 3. August, 8. ­ 10. August 2008, Beginn: jeweils 21 Uhr, Ende 23.45 Uhr. Kontakt und Informationen unter: Verein Theater im Hausruck Theaterbüro/Gemeindeamt, Schulstraße 22 A-4902 Wolfsegg am Hausruck/OÖ

Euer Heinz Hillinger

Wir über 50

3

Oberösterreich Sport

Landesmeisterschaft im Kegeln

5./6. und 26. Mai 2008

28 Damen- und 29 Herren-Mannschaften aus 15 Bezirken trafen sich am 5. und 6. Mai in Wels zu einem fairen Wettkampf in der BRP-Rotax-Halle in Wels. Es gab spannende Runden bis zum Schluss. Die 10 besten Keglerinnen und Kegler sowie die besten fünf Mannschaften trafen sich am 26. Mai 2008 in der BRP-Rotax-Halle in Wels um das Finale auszutragen. Die Herren-Mannschaften aus Linz-Stadt und Linz-Land lieferten sich einen heißen Kampf um den Titel. Am Schluss setzte sich Linz-Stadt ganz knapp mit 1.121 vor 1.119 Kegeln durch. Nur zwei Kegeln entschieden den Titelkampf. Den dritten Platz belegte die Mannschaft aus dem Bezirk Steyr vor Wels und Grieskirchen. In der Einzelwertung gewann Josef Kohut aus Linz vor Dietmar Semper aus Wels und Josef Seles aus Steyr. Nicht ganz so knapp war der Titelkampf bei den Damen. Hier setzte sich die Bezirksmannschaft aus Kirchdorf mit 1.015 Kegeln durch. Um so spannender war der Kampf um den zweiten Platz. Kleinmünchen 1 aus Linz (989 Kegel) bezwang die Bezirksauswahl aus Wels (974 Kegel) denkbar knapp. In der Einzelwertung siegte Gertrude Schmidthaler aus Kirchdorf vor Gisela Schmidt aus Kleinmünchen und Berta Ollinger aus Wels. Die Siegerehrung wurde von Landessekretär Hans Eichinger und Komm.-Rat Raimund Pichler durchgeführt. Wir bedanken uns bei allen Bezirksvorsitzenden, die bei der Siegerehrung ihrer Mannschaften teilgenommen haben. Die sieben besten Herren und die sieben besten Damen werden Oberösterreich bei den Bundesmeisterschaften am 11./12. November in Salzburg vertreten. 4 Wir über 50

Bei der KegelLandesmeisterschaft in Wels erreichten die Herren-Bezirksauswahl Linz-Stadt und die Damen-Bezirksauswahl Kirchdorf den 1. Platz. Herzliche Gratulation den beiden Mannschaften.

Wanderbegleiter-Seminar 2008

29. September ­ 2. Oktober

Liebe Wanderfreunde und Ortsvorsitzende des Pensionistenverbandes OÖ. Auch heuer wird wieder ein Seminar in Spital a. Pyhrn im Haus ,,Freunde der Natur" abgehalten. Diese Ausbildung wurde bereits 2007 von 18 TeilnehmerInnen sehr gut angenommen. Erfahrene und bestens ausgebildete Referenten und Alpinisten werden euch bei diesem Seminar theoretisch und praktisch ausbilden. Die TeilnehmerInnen bekommen einen Wanderbegleiter-Ausweis und können so mit ihren Gruppen besser und sicherer im Gelände wandern.

Vorturnerkurs 2009

So wie jedes Jahr suchen wir auch nächstes Jahr wieder sportlich interessierte Mitglieder für die Mitarbeit im Seniorensport 50Plus. Der Kurs findet am 14./15. März 2009 im Olympiazentrum auf der Gugl in Linz statt. Interessierte melden sich bitte im Landessportreferat. Tel.: 0664/49 77 225

Oberösterreich aktuell

Leiden auch Sie unter:

RHEUMA?

Rückenschmerzen Bandscheibenleiden Abnützung der Hüfte Ischias- und Nierenschmerzen

Prof. Hugo Schanovsky

Eine Lanze für Dr. Gusenbauer

Seit die SPÖ bei der Tiroler Landtagswahl eine schwere Niederlage einstecken musste, rumort es in der roten Regierungspartei gewaltig.

In der Kanzlerpartei hat ein regelrechtes Kesseltreiben gegen ihren Parteivorsitzenden begonnen, dem die Alleinschuld für die verlorene Landtagswahl in die Schuhe geschoben wird. Auf den derzeitigen Zustand der SPÖ passt haargenau das Sprichwort ,,Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr muss gehen". Längst vergessen in den Reihen der SP-Funktionäre, dass es Gusenbauer war, der den Mut aufbrachte, die auf dem Boden nach Atem ringende, schwer verschuldete Partei wieder aufzurichten. Vergessen auch, dass er den gemeinsam mit der FPÖ und dem BZÖ fuhrwerkenden Kanzler Schüssel vom Ballhausplatz verdrängt hat. Nach der gewonnenen Nationalratswahl und der Bildung einer großen Koalition mit der ÖVP musste es allen Funktionären der SPÖ klar sein, dass ihre politischen Forderungen nicht hundertprozentig zu erfüllen waren, sondern den Parteien Kompromisse ins Haus standen. Nun hat Gusenbauer selber zugegeben, dass er Fehler gemacht hat. Aber er darf nicht zum alleinigen Sündenbock für Fehler gestempelt werden, die seine Ministerkollegen, wie Sozialminister Buchinger, mit der Computer-Pensionsautomatik fabriziert haben. Sicher, ,,Sager" wie ,,Gesudere" oder ,,16 Uhr-Betriebsschluss der Parlamentarier" wären besser ungesagt geblieben. Ich habe aber in Gusenbauer eine hohe politische Wertigkeit kennen gelernt, etwa wenn er in seinem Referat über die künftige Bildungspolitik in Österreich im Rahmen des Österreichischen Städtetages in Innsbruck ein für alle Industriestaaten gültiges Konzept vorgelegt hat. Man kann einem Spitzenpolitiker vieles, aber nicht alles vorwerfen, was geschehen oder nicht geschehen ist. Ihn aber nun als ,,Bauernopfer" auf den Altar des Vaterlandes zu werfen, ist mehr als unschön. Über ihn in den Medien herzufallen, ist besonders schändlich. Etwa als die Salzburger Landeshauptfrau Burgstaller ihm via Presse ausrichten ließ, sie werde unter ihm nicht mehr die Funktion einer Vizepräsidentin ausüben. Als ob sie in dieser hohen Funktion nur für ihn da zu sein habe. Beschämend auch die Haltung des Wiener Altbürgermeisters Dr. Zilk, der ihn als Parteivorsitzenden für unerwünscht erklärte und im gleichen Atemzug seinen Nachfolger aus dem Ärmel beutelte, der postwendend erklärte, er strebe den Parteivorsitz gar nicht an. Früher wurden Personalfragen innerhalb der Partei in den entsprechenden Gremien beraten und diskutiert, heute scheint es zum probaten Mittel geworden zu sein, unliebsame Persönlichkeiten medial hinzurichten.

L

Schmerzen Schmerzfrei

DAGEGEN KÖNNEN SIE JETZT ETWAS TUN!

Nervenschmerzen Gelenkabnutzung Durchblutungs- und Schlafstörungen

Kreislaufbeschwerden Kopfschmerzen

J

Vorbeugen ist besser als heilen! BIO-VIT ­ Eine Wohltat für den schmerzgeplagten Körper.

Mit der Kraft der Natur ohne Nebenwirkungen

Abschnitt auf Postkarte kleben und einsenden

Persönlicher Infogutschein!

Jetzt ausfüllen, abtrennen und innerhalb von 5 Tagen einsenden! Wenn Sie diesen Abschnitt jetzt einsenden, erhalten Sie eine kostenlose Aufklärung über die Behandlung zuhause.

An: BIO-VIT Information, Gerhard Castellitz Hawlicekgasse 18/H6 1210 Wien Name:....................................................

Kostenlose Beratung

Sozialservice des PVOÖ

Die Beratungen finden nach Terminvereinbarung im Beratungszimmer der Landesorganisation Oberösterreich, Wiener Straße 2, 4020 Linz, statt. Telefon: 0732/66 32 41 DW 13. Achtung: Bitte bringen Sie zu diesen Beratungen alle erforderlichen Unterlagen mit.

Lohnsteuerangelegenheiten

mit Lohnsteuerref. Josef Pointinger

Vorname:................................................ Straße: ................................................... PLZ/Ort: ................................................. Telefon: .................................................. Beruf:.................................Alter:........... Beschwerden:.........................................

Di, 5. August 2008, 9 Uhr Di, 2. September 2008, 9 Uhr

Sozialrechtsangelegenheiten

mit Sozialref. Dieter Schmadlbauer

Mo, 4. August 2008, 9 Uhr Mo, 1. September 2008, 9 Uhr

AN ZEIG E

Grieskirchen-Eferding

Bezirkssport

Aschach-Hartkirchen. 1 Bei der Überfuhr. 2 Bad Schallerbach. 1 Wir gratulierten Mary Korntner zum 85. und Franz Korntner zum 90. Geburtstag. 2 Muttertagsfeier.

MitarbeiterInnen und Ehrengäste beim Bezirkswandertag.

Aschach-Hartkirchen 1 ­ 2

Unser traditioneller Bezirkswandertag fand am 23. Mai in Pram statt. 294 Wanderfreudige aus 17 Ortsgruppen nahmen daran teil. Wir danken der OG Pram für die perfekte Organisation und die schönen Sachpreisen. Beim Finale der Kegel-Landesmeisterschaft am 26. Mai in Wels erreichte unsere Herrenmannschaft unter Hans Pucher aus Grieskirchen mit 965 Kegeln den 5. Rang. Wir gratulieren recht herzlich. Unser Bezirksausflug führte am 29. Mai in die Wachau. Wir besuchten das Keltendorf und nach dem Mittagessen Stift Göttweig.

Bad Schallerbach 1 ­ 2

Heurigenstimmung beim Bezirksausflug.

Der Abschluss fand beim Marchherndl in Oberarnsdorf statt. Wir danken Sigi Gruber für die großartige Reiseleitung.

sichtigung der Biogasanlage und der Nudelerzeugung stärkten wir uns im gemütlichen Wirtshaus Aglas. Für die anschließende Unterhaltung sorgte ein Akkordeonspieler. Termine: So, 13. Juli, 11.30 Uhr Grillfest in Wels-Pernau. Do, 24. Juli, 7.30 Uhr Tagesausflug zur Edelrautehütte.

Wir gratulieren: Friederike Bayerl zum 70., Magdalena Schmidt 70., Friedrich Panhölzer 75., Raimund Hofer 81., Elfriede Bernkopf 82., Helmut Hofer 82., Mary Korntner 85., Maria Pichler 87., Gottfried Weinberger 92. Geburtstag.

bzw. Vatertages vor und Franz Thalbauer spielte schöne Melodien auf seiner Zither.

Wir gratulieren: Hilde Manigatterer zum 82., Hilde Kaufmann 85. Geburtstag.

Fraham

Einen wunderschönen Muttertagsausflug hatten wir am 7. Mai. Das Wetter war herrlich, das Essen gut und die Aussicht auf der Hohen Wand konnten wir genießen.

Wir gratulieren: Stefanie Klinger zum 81., Rosa Steinbruckner 81., Franz Nissl 87., Elisabeth Tischlinger 87. Geburtstag.

AschachHartkirchen

40 Mitglieder radelten bei unserem Radwandertag im schönen Donautal nach Obermühl. Die Fahrt ins Blaue führte in das Mechanische Klangfabrikmuseum in Haslach a. d. Mühl. Die Kaffeepause beim Kastner in Bad Leonfelden tat uns allen gut. Der Abschluss im Fischerhof rundete die gelungene Veranstaltung ab.

Wir gratulieren: Christine Sandberger zum 60., Wilhelm Sandberger 65., Marianne Schürz 65., Friedrich Schnelzer 65., Traude Kitzmüller 65., Walter Höfer 70., Walter Hinterberger

70., August Kloimstein 70., Theresia Krbecek 80., Johanna Reitetschläger 80. Geburtstag.

Bad Schallerbach

Unsere Muttertagsfeier fand am 6. Mai beim Parzerwirt statt. Bez.-Vors. Rudolf Kolmhofer hielt ein interessantes Referat und Vors. Helga Augeneder berichtete über die vielen Aktivitäten in unserer OG. Den anschließenden Nachmittag verbrachten wir in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen. Die Tagesfahrt am 29. Mai führte uns zur Mühlviertler Alm nach Königswiesen. Nach Be-

Eferding

Am 7. Mai machten wir einen halbtägigen Maiausflug nach Pram und besichtigten das Museum Furthmühle. Anschließend ging es Richtung Schulterberg. Ein Spaziergang von einer Stunde brachte uns zur Gedenkstätte des Bauernkrieges vom Jahre 1626. Der Abschluss des Ausfluges fand beim ,,Wirt z'Gries" mit einer guten Kaffeejause, gesponsert von Sparkasse, Raiba und Volksbank Eferding, statt. Monika Krautgartner las Gedichte anlässlich des Mutter-

Gallspach

Unsere Mutter- und Vatertagsausfahrt führte uns vom Salzkammergut zurück durch den Kobernaußerwald nach St. Marienkirchen a. Hausruck, wo wir nach dem Mittagessen einen gemütlichen Nachmittag verbrachten. Nach der Ankunft in Gallspach besuchten wir die Bierverkostung der SPÖ im Pfarrheim. Zum 7. Mal veranstalteten wir sehr erfolgreich das Preisschnapsen, welches unsere Eh-

Kostenlose Beratung

Grieskirchen Mo, 08. 09. 2008 16.00 Uhr Arbeiterkammer St. Marienkirchen Mo, 08. 09. 2008 14.00 Uhr GH Baumgartner

6

Wir über 50

Grieskirchen-Eferding

Eferding 1 ­ 3

Fraham

Gallspach 1 ­ 2

Eferding. 1 Konsulent Karl Kriechbaum mit Gattin Heidi bei seiner Geburtstagsfeier zum 75-er. 2 Führung durch die Furthmühle in Pram. 3 Beim Bauernkriegsdenkmal Schulterberg. Fraham. Muttertagsausflug zur Hohen Wand. Gallspach. 1 Die TeilnehmerInnen bei der Muttertagsausfahrt. 2 Die glücklichen Sieger beim Preisschnapsen. Geboltskirchen. 1 Vor dem Palmenhaus. 2 Vors. Marianne Kattnigg mit ihren MitarbeiternInnen. Grieskirchen. Die fleißigen Wanderer bei der Marterlroas.

Geboltskirchen 1 ­ 2

Grieskirchen

renmitglieder Denk und Wieländer organisierten.

Wir gratulieren: Walter Hörzi zum 65., Roswitha Sigl 65., Edwin Walcher 65., Anna Preletzer 70., EM Josef Humenberger 80., Theresia Grabmer 83., Hedwig Hartwagner 85., Ludwig Ratmair 85., Maria Schönleitner 87., Erna Jaksch 89. Geburtstag.

Gaspoltshofen

Bei einer gemütlichen Feier für die Mütter gab es am Nachmittag Kaffee mit Torte. Schönes Wetter hatten wir beim Muttertagsausflug auf den Grünberg. Wir besichtigten auch das Sensen- und das Papiermachermuseum.

Wir gratulieren: Max Ehrengruber zum 80., Theresia Jetzinger 89. Geburtstag.

führung begeistert. Mittagessen nahmen wir am Gmundnerberg ein und anschließend besuchten wir den Tiergarten Hochkreut. Herzlichen Glückwunsch unserer Vors. Marianne Kattnigg, die am 2. Juni ihren 75. Geburtstag in fröhlicher Runde feierte. Wir wünschen ihr Gesundheit und noch viele schöne Stunden im Kreise der Mitglieder des Penisionistenverbandes. Termin: Mi, 23. Juli Knackerjause in Roßwald.

Wir gratulieren: Josefine Salchner zum 70., Anna Schusterbauer 84., Josef Mulatschek 88. Geburtstag.

Termine: Mo, 11. Aug. Radausfahrt. Di, 12. Aug., 14 Uhr Pensionistennachmittag. Vom 18. bis 20. Aug. 3-Tage-Ausflug ins Marchfeld und nach Bratislava. Di, 9. Sept., 14 Uhr Pensionistennachmittag.

Wir gratulieren: Alois Hörmandinger zum 60., Peter Goldsteiner 60., Erika Aichelseder 65., Angela Klostermann 70., Johann Doppler 75., Jakob Rohrer 81., Flora Defant 81., Heinrich Pointner 82., Josef Höftberger 83., Johann Mayr 85., Elfriede Kogler 86., Franziska Hötzeneder 86., Herbert Hopfinger 87. Geburtstag.

Wir gratulieren: Rosemarie Groiß zum 55., Christa Leuchtenmüller 60., Maria Mühle 70., Josef Bischof 70., Friederike Groiß 80., Theresia Diensthuber 82., Theresia Steiner 88., Maria Deisenhammer 98. Geburtstag.

Hinzenbach

Bei schönem Wetter machten wir unsere Muttertagsfahrt am 7. Mai nach Bad Zell. Dort besichtigten wir das Gesundheitszentrum Lebensquell mit Filmvortrag und Verkostung des Heilwassers. Danach gingen wir zur spätgotischen Pfarrkirche und zum Hedwigsbründl, wo sich die meisten die mitgenommenen Flaschen füllten. Nach dem ausgiebigen Mittagessen gingen wir spazieren. Den Nachmittag ließen wir bei Kaffee und Kuchen und mit viel Musik ausklingen.

Haag a. Hausruck

Das Kochkäseessen beim Wirt z'Entern am 13. Juni bildete den Abschluss der monatlichen Veranstaltungen im ersten Halbjahr. Termin: Am 9. Aug., 14 Uhr, führen wir die 12. Bezirksmeisterschaft im Asphaltschießen in der Sporthalle durch. Anmeldungen müssen bis 9. Aug., 13.30 Uhr, bei Karl Schürrer, Tel. 07732 2636 eintreffen. Die Siegerehrung erfolgt gleich nach Abschluss im Klubheim des ESV Haag.

Grieskirchen

Unser Ausflug am 14. Mai führte uns zur längsten Burg Mitteleuropas, nach Burghausen. Nach dem Mittagessen in Tarsdorf und einer Kaffeepause in Tittmoning fuhren wir über Mattsee, Straßwalchen nach Geboltskirchen, wo wir bei einem Mostheurigen den Abschluss machten. Am 28. Mai wanderten wir die Marterlroas in Pollham mit einem gemütlichen Abschluss beim Wirt in Egg.

Geboltskirchen

Am 9. Mai hielten wir unsere Mutter- und Vatertagsfeier im Gasthaus Groiß ab. Zu Kaffee mit Kuchen und guter Unterhaltung kamen 39 Mitglieder. Unser Ausflug führte uns am 21. Mai nach Gmunden. Beim Besuch des Fahrradmuseums in Altmünster waren alle über die lebendige und interessante Vor-

Natternbach

Bei der Muttertagsfeier ehrte Bgm. Josef Ruschak jede Mutter mit einem schönen Blumenstock. Eine herrliche Tagesfahrt hatten wir am 21. Mai zum Almsee. Nachher fuhren wir auf den Grünberg zum guten Bratlessen.

Wir über 50

7

Grieskirchen-Eferding

Natternbach

Neukirchen-Eschenau 1

Neukirchen-Eschenau 1

Neumarkt-Kallham 1 ­ 2

Peuerbach 1

Natternbach. Die Ausflugsteilnehmer. Neukirchen-EschenauSt. Aegidi. 1 Freude bei der Muttertagsfeier. 2 Verdiente Wanderrast in Fraunhof. Neumarkt-Kallham-PöttingWendling. Die OG gratulierte 1 Berta Holzmann zum 80. und 2 Frieda Ecker zum 85. Geburtstag. Peuerbach. 1 Wir gratulierten Elisabeth Gföllner zum 80. Geburtstag. 2 Unsere Muttertagsfeier im Urtlhof. Prambachkirchen. 1 Wir gratulierten Ferdinand Gaisbauer zum 85. Geburtstag. 2 Bezirkswandertag in Pram.

Peuerbach 2

Prambachkirchen 1 ­ 2

Der Abschluss fand in Zell am Pettenfirst statt.

Wir gratulieren: Hermine Sperl zum 60., Hubert Peham 65., August Oberndorfer 82., Maria Jungwirt 85., Pauline Auer 86., August Ettinger 86. Geburtstag.

Neumarkt-KallhamPötting-Wendling

Vom 29. April bis 6. Mai war unser Vors. Franz Hamedinger mit einer Gruppe als Reisebetreuer beim Frühjahrstreffen des Pensionistenverbandes in Andalusien. Es gab ein umfangreiches und schönes Besichtigungsprogramm.

Wir gratulieren: Roswitha Wiesinger zum 60., Alois Bartenberger 65., Margit Zacherl 65., Konrad Humer 65., Gisela Oswald 70., Doris Sauer 70., Franz Bell 70., Erna Stuhlberger 70., Berta Thaler 70., Hilda Gschaider 75., Gerta Hörmanseder 80., Karoline Payrleitner 81., August Gschaider 82., Hermine Winter 85., Theresia Aschböck 86., Pauline Enzlmüller 87., Hedwig Gschaider 87., Hedwig Altenhofer 87., Anna Spanlang 91., Katharina Eichlberger 98. Geburtstag.

Neukirchen a. W.Eschenau-St. Aegidi

Gute Stimmung gab es bei der Muttertagsfeier am 8. Mai beim Wirt in Ratzling. Nach dem Mittagessen unterhielten uns ,,Hedi und Traudi" mit Musik und Gesang. Hermanns Witzeinlagen sorgten für große Heiterkeit. Zur ersten OG-Wanderung trafen wir uns beim Martlmüller. Nach dem Besuch des Wildschweingeheges im Hörzingerwald und des Sägebetriebes in Sagedt gab es beim Wirt in Fraunhof die wohlverdiente Jause. Termine: Do, 17. Juli Wirt in St. Sixt. Fr, 1. Aug. GH Schrank. 13. Aug. Mostheuriger Hofer, Aigen, OG-Wanderungen.

Wir gratulieren: Adelheid Straßl zum 65., Erwin Martlmüller 70., Therese Beham 84. Geburtstag.

Mit Kaffee und Kuchen wurde die Feier beendet. Am Maiausflug ins Salzkammergut nahmen 50 Personen teil. Die Fahrt führte uns ins Papiermachermuseum nach Steyrermühl. Nach der Führung ging es weiter zur Grünbergseilbahn, wo wir im GH Steinmaurer das Mittagessen einnahmen. Am Nachmittag erreichten wir Bad Ischl. Einige fuhren mit dem Bimmelzug, andere mit der Pferdekutsche eine Stadtrundfahrt mit Einkehr im Café Zauner. Der Abschluss erfolgte beim Wirt z'Leiten. Termine: So, 3. Aug., ab 11 Uhr Frühschoppen im TVN-Haus in Mühlprenning. Mi, 13. Aug., 13.30 Uhr, Treffpunkt Billa-Parkplatz Radausfahrt.

Wir gratulieren: Manfred Greindl zum 60., Annemarie Wakolbinger 65., Hermann Jäger 75., Maria Antlinger 75., Cäcilia Schwarz 84., Berta Moser 91., August Hofer 92. Geburtstag.

zum Stausee Altmannsdorf , wo wir in der Fischerhütte die Labestelle einrichteten, zurück nach Kleinpoxruck. Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen und Ehrengästen für ihr Kommen und bei den fleißigen Arbeitsbienen für ihren Einsatz.

Prambachkirchen

Bei sehr heißem Wetter wanderten 16 Mitglieder den schönen Marterlweg in Pollham. Den Abschluss der Wanderung machten wir im gemütlichen Gastgarten beim Wirt in Egg. Termine: Mi, 16. Juli Wanderung in Bad Schallerbach und Umgebung. Vom 26. bis 28. Aug. 3-Tage-Ausflug nach Kärnten.

Wir gratulieren: Ernestine Pamer zum 70., Rosa Mair 81. Geburtstag.

Peuerbach

Am Samstag, dem 10. Mai, hielten wir im GH Urtlhof die traditionelle Muttertagsfeier ab. Vors. Enzlberger konnte 80 Personen begrüßen. Nach dem Essen wurden nette Lieder von Frau Spitzer und ihrer Partnerin aus Neukirchen gesungen.

St. Marienkirchen a. d. Polsenz

Am 4. Mai fand im Veranstaltungszentrum unsere Mutter- und Vatertagsfeier statt. Als Ehrengäste begrüßten wir die Ortsvors. der SPÖ Sabine Rathmayr und den langjährigen KOV-Obmann Franz Moser.

Pram

Unsere Ortsgruppe organisierte am 23. Mai den Bezirkswandertag. Die 9,5 km lange Strecke führte von Kleinpoxruck über Hochhub, Pram, Asbach

8

Wir über 50

Grieskirchen-Eferding

St. Marienkirchen a. d. Polsenz 1 ­ 2

St. Marienkirchen a. d. Polsenz 3

Schlüßlberg

Waizenkirchen 1 ­ 2

St. Marienkirchen a. d. Polsenz. 1 Wanderung zum Gipfelkreuz am Roßfeld. 2 Unsere Teilnehmer am Ausflug nach Maria Alm. 3 Bergwanderung zum Naturn. Schlüßlberg. Wir gratulierten Heinrich Kronlachner zum 80. Geburtstag. Waizenkirchen. 1 Ausflug nach Sarleinsbach zum Kräutermandl. 2 Wanderung von Inzell zum Steinerfelsen. 3 Blick zur Schlögener Schlinge. Wallern. Wir gratulierten Anni Untersmeier zum 70. Geburtstag. Weibern. Die OG gratulierte Marianne Hofinger zum 80. Geburtstag. Weibern

Waizenkirchen 3

Wallern

Unsere Wanderer waren im Mai wieder sehr aktiv. Neben den wöchentlichen Wanderungen gab es am 21. Mai den diesjährigen Ortsgruppen-Wandertag nach Egg, an dem sich 47 Personen beteiligten. Einige Höhepunkte unseres mehrtägigen Ausflugs nach Maria Alm waren eine Fahrt nach Rattenberg, weiter durchs Zillertal und über den Gerlos zu den Krimmler Wasserfällen, sowie eine Schifffahrt auf dem Königssee. Termine: Mi, 13. August Tagesausflug zum Baumkronenweg nach Kopfing und zur singenden Wirtin z'Hanslau. 16. bis 18. September Fahrt nach Ungarn mit Weinlesefest in Hajos.

Rieder 81., Theresia Demelmair 83., Franz Wiesinger 83. Geburtstag.

TaufkirchenHofkirchen

Am 14. Mai fand anlässlich des Muttertages der Ausflug zum Kutschenmuseum nach Großraming bei schönem Wetter statt. Termin: Vom 22. bis 24. Juli 3-Tage-Fahrt auf den schönsten Routen ins Stubaital.

Wir gratulieren: Friedrich Ecklbauer zum 55., Alois Listberger 60., Maria Stempfer 75., August Zellinger 80., Theresia Lehner 84. Geburtstag.

Am 16. Mai führte uns der Halbtagesausflug zum Kräutermandl nach Sarleinsbach. Termine: Donnerstag, 10. Juli Wanderung zur Ruine Stauf. Mittwoch, 6. August Grillfest bei Fam. Weiss in Anrath. Donnerstag, 21. August Wanderausflug zur Stillensteinklamm.

Wir gratulieren: Irene Pamminger zum 65., August Zauner 65., Annemarie Hartl 70., Albert Faltyn 70., Maria Gröbner 75., Hilda Haderer 80., Rosa Haderer 81., Maria Winter 82., Karoline Enzlberger 84., Hermann Gruber 84., Maria Vogl 91. Geburtstag.

Personen in Thomasroith bei der schönen Hausruckwanderung dabei. Termine: Freitag, 18. Juli Wanderung Attersee und Kienklause. Donnerstag, 24. Juli Ausflug nach Tauplitz. Samstag, 26. Juli Grillfest Hangl. Unseren 3-Tage-Ausflug vom 5. ­ 7. September ins schöne Südburgenland nicht vergessen!

Wir gratulieren: Werner Stumpfl zum 60., Cäcilia Pichler 70., Hubert Muckenhuber 70., EV Rudolf Liedringer 79., Josef Mairhofer 81. Geburtstag.

Wallern

Unsere diesjährige Muttertagsfahrt führte uns zum Stift Englszell. Alle Mütter bekamen ein selbst gebasteltes Sackerl Lavendel, worüber sie sich sehr freuten. Am 22. Mai ging die Fahrt nach Linz in das Landestheater zu ,,My Fair Lady". Termin: 27. August, 8 Uhr Fahrt zum Stoderzinken mit der Möglichkeit zu wandern.

Unsere TOTEN

Bad Schallerbach. Hans Karl Steiner 63. Eferding. Adolf Frasl 89, Klara Prix 85. Fraham. Herta Schmidt 67. Gallspach. Karoline Sobek 89, Maria Engel 88. Grieskirchen. Theresia Lang 69. Neumarkt-Kallham-PöttingWendling. Katharina Eisterer 95, Maria Partinger 96. Prambachkirchen. Anna Stöger 84.

Wir über 50

Waizenkirchen

Viele Mitglieder und Ehrengäste konnte Vors. Hebertinger bei unserer Mutter- und Vatertagsfeier am 9. Mai im Pfarrsaal begrüßen. Ein gemeinsames Mittagessen, Grußworte der Ehrengäste und musikalische Unterhaltung verschönerten den Nachmittag. Am 15. Mai wanderten 19 Personen bei schönem Wetter von Innzell zum Steinerfelsen und zum Schlögener Blick.

Schlüßlberg

Wie jedes Jahr spendeten die SPÖ-Frauen bei der Mutter- und Vatertagsfeier allen Anwesenden die Mehlspeise und den Müttern Blumen. Herzlichen Dank!

Wir gratulieren: Ernestine EdtmairBrunninger zum 60., Christine Lindenberger 60., Hildegard Feindert 65., Heinrich Kronlachner 80., Ferdinand Humer 81., Georg Pfann 81., Julie

Weibern

Beim Bezirkswandertag Vöcklabruck waren wir mit elf

9

Vöcklabruck

LAbg. Helmut Kapeller

Wegen Teuerungswelle höhere Wohnbeihilfe notwendig

Inflationsrate und Steuerbelastungen müssen jetzt gesenkt werden

Wohnbau-Landesrat Dr. Hermann Kepplinger und LAbg. Helmut Kapeller sind sich einig ­ die Wohnbeihilfe muss erhöht werden.

Ampflwang 1 ­ 2 Ampflwang. 1 Einkehr in Vorderschlagen. 2 Beim Bezirkswandertag. Attersee. Das Ehepaar Oppermann feierte Diamantene Hochzeit. Attnang-Puchheim. 1 Alois Humer feierte den 85. Geburtstag. 2 ,,Start frei" beim Bezirkswandertag in Thomasroith.

Attersee

Attnang 1

Attnang-Puchheim 2

Knapp 150.000 Menschen in Oberösterreich sind von Armut besorgen, wie sie mit dem, was sie verdienen, bis zum Monatsende über die Runden kommen. Das Land Oberösterreich kann mit der Wohnbeihilfe vielen Mietern angesichts der Preisexplosion bei den Lebenshaltungskosten helfen. ,,Aufgrund der rasanten Kostensteigerungen bei den Wohnnebenkosten wie Wasser und Energie ist es notwendig, die Wohnbeihilfe für Menschen mit niedrigem Einkommen von 3 Euro auf 3,50 pro m² Wohnfläche zu erhöhen. Ebenso muss die Einkommensabstufung beim Bezug der Wohnbeihilfe flexibler gestaltet werden, um übertriebene Härte bei einer leichten Überschreitung der Einkommensgrenze

zu vermeiden", verlangt SP-LAbg. Helmut Kapeller. ,,Diese Forderungen können aus kaufs von Wohnbaudarlehen gedeckt werden", stellt Kapeller fest. Der zuständige SPÖ-Landesrat Hermann Kepplinger hofft daher auf einen entsprechenden Beschluss der Landesregierung noch vor dem Sommer, so dass die Erhöhung bereits mit Juli 2008 erfolgen kann. ,,Nun muss die VP endlich von ihrer monatelangen Blockadepolitik gegen die von der SPÖ vorgeschlagene Maßnahmen zur Linderung der Teuerung abrücken und einsehen, dass sie den Menschen in Oberösterreich diese Hilfe nicht länger verweigern darf", fordert Helmut Kapeller.

Wir gratulieren: Rudolf Deixler zum 80., Franz Lacher 84., Erich Groiß 83., Friederike Schwamberger 75., Peter Hauer 70., Alois Krichbaum 82., Elfriede Krichbaum 81., Maria Scheiblhofer 75., Rudolf Schrattenecker 83., Cäcilia Hödl 84., Maria Herndlbauer 75., Irmgard Mitter 84., Theresia Berghammer 81., Ludmilla Korbel 84. Geburtstag.

Attersee

Unser Mutter- und Vatertagsausflug führte nach Unterweißenbach auf die Hirschalm. Wir besuchten den Jagdmärchenpark mit dem Zauberkräutergarten. Zum Abschluss spielte ein Ziehharmonikaspieler zum Tanz auf. Termin: Fr, 15. Aug. Kirtag in Attersee. Wir beteiligen uns mit einem Glücksrad und einer großen Tombola.

Wir gratulieren: Walter Kastinger zum 81., Erni Staufer 80., Rosi Hemetsberger 70., Ingrid Auinger 60., Maria Lettner 84. Geburtstag.

Ampflwang

Die Muttertagsfeier haben wir am 8. Mai im Volksheim durchgeführt. Die vorwiegend weiblichen Gäste wurden vom Vors. Franz Zehetner begrüßt. Er fand in seiner Ansprache auch die passenden Worte zum Ehrentag der Mütter. Zum Kaffee gab es reichlich Kuchen, der von den Frauen des Ausschusses gespendet wurde. 10

Wir über 50

Die zweite Einkehrwanderung führte uns zum Gasthaus Aichhorn in Vorderschlagen. Wie immer wurde das gemütliche Beisammensein mit einer Jause beendet. Beim fünften Tanznachmittag freuten wir uns am 21. Mai über rund hundert Besucher. Zur Abwechslung spielten diesmal ,,Christian und Lois". Auch sie schafften es locker Stimmung in den Saal zu bringen.

Attnang-Puchheim

Am 8. Mai stand ein Besuch der Fa. Adler am Programm. Nach dem Mittagessen fuhren wir nach Kremsmünster zur Fa. Vetropack, wo uns die Glasfla-

schenerzeugung gezeigt wurde. Im GH Schicklberg machten wir den Tagesabschluss. Bei der Mutter- und Vatertagsfeier am 16. Mai im GH Obermaier durften wir 122 Mitglieder begrüßen. Als Gäste kamen Sozial-GV Ernst Reisinger und Vbgm. Josef Klinger, der auch die Festrede hielt. Magda und Fini trugen wieder lustigbesinnliche Gedichte vor. Bei einer Jause war dann Gelegenheit zu einer Plauderstunde mit Freunden. Beim Bezirkswandertag am 27. Mai in Thomasroith waren wir mit 21 Mitgliedern vertreten. Ein Dank an die Veranstalter für die gute Organisation! Termine: Do, 10. Juli, 8 Uhr Tagesfahrt nach Kaprun. Do, 14. Aug., 13 Uhr betreuter Halbtagesausflug für unsere älteren Mitglieder. Di, 26. Aug., 8 Uhr, 5 Tage Steiermark. Do, 11. Sept., 8 Uhr, Wanderung Gosauer Hochmoor. Sommerferien in der Tagesheimstätte vom 6. Juli bis 31. August.

Wir gratulieren: Christian Beindling zum 50., Josef Hainbuchner 83., Maria Kloch 65., Leopold Brodowski 88.,

Vöcklabruck

Aurach am Hongar

Desselbrunn 1 ­ 3

Aurach a. Hongar. Schattiges Plätzchen beim Grundlsee. Desselbrunn. 1 Theresia Huber und Josef Waltenberger 25 Jahre Mitglied beim PV. 2 Beim Bezirkswandertag. 3 Wir gratulierten Franz Gschwandtner zum 95. Geburtstag. Fornach. 1 Wir gratulierten Anna Schmiedbauer zum 85. Geburtstag. 2 Maiwanderung. Frankenburg. 1 Wir gratulierten Johanna Riedl zum 85. Geburtstag. 2 Teilnehmer an der Wallfahrt. Frankenburg 1 ­ 2

Fornach 1 ­ 2

Alois Zauner 82., Maria Neumüller 83., Wilhelmine Parzermair 87., Maria Stieglbauer 70., Rudolf Obermair 75., Gertrude Sternberger 84., Elisabeth Altheim 85., Theresia Göschl 85., Olga Perr 75., Edith Seidl 70., Anton Lauinger 50., Hermine Wonisch 85., Therese Haring 85., Anton Kastenhuber 85., Elisabeth Kreuzer 80., Helene Strasser 60., Maria Ziegl 75., Pauline Radner 70., Margaretha Schneetter 83., Horst Meyer 70., Elfriede Zauner 82., Hilde Geroldinger 82., Karl Hobl 88., Friedrich Hagen 80., Frieda Feichtinger 86., Herbert Leberbauer 84. Geburtstag.

kutsche nachzukommen. Auf der Heimfahrt über den Pyhrnpass hielten wir noch Einkehr am Zottensberg, wo uns der Wirt mit seiner Ziehharmonika begrüßte. Termin: Di, 15. Juli Tagesausflug nach Kaprun.

Wir gratulieren: Josef Neubacher zum 89., Berta Mayr 70., Anna Schobesberger 80., Theresia Schachinger 86., Josef Reinthaller 80., Theresia Silmbrot 82., Martin Strasser 70. Geburtstag.

Desselbrunn

Der Ausflug nach Klagenfurt war sehr anstrengend, aber interessant. Minimundus und der direkt danebenliegende Reptilienzoo wurden besichtigt. Das Mittagessen in der Gasthausbrauerei ,,Hirter Botschaft" hat zur guten Stimmung beigetragen. Ein Abstecher am Nachmittag zur imposanten Burg Hochosterwitz rundete den schönen Ausflugstag ab. Mitgliederversammlung am 29. Mai in Sicking. Vors. Grafinger konnte mehr als die Hälfte unserer 111 Mitglieder begrüßen. In seinem Tätigkeitsbericht gab es viele positive Punkte zu

Aurach a. Hongar

Bei sommerlichen Temperaturen starteten wir am 29. Mai einen Tagesausflug zum Grundlsee und Toplitzsee. Durchs Weißenbachtal ging es zum Lebzelter nach Bad Aussee. Der Duft nach frischem Lebkuchen verführte viele zum Verkosten und Einkaufen. Auf der Weiterfahrt machten wir eine kleine Rast bei der Seepromenade. Nach dem Mittagessen in einem schattigen Gastgarten folgte die Wanderung zum Toplitzsee. Einige unserer älteren, teils gehbehinderten Teilnehmer hatten die Möglichkeit mit einer Pferde-

erwähnen. Besonders die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist sehr erfreulich. Als Gastredner erzählt GPA-DJPZentralsekretär Gerhard Hennerbichler von seiner Tätigkeit in Wien. Folgende Mitglieder wurden für ihre Treue geehrt: 10 Jahre: Marianne und Ludwig Hager. 15 Jahre: Helga und Heinrich Braun, Albert Eder, Margarete und Hermann Hüthmair, Johann Marschal. 20 Jahre: Alfred Gaigg, Reinhilde Geyerhofer, Angela Glück, Hedwig und Franz Himmelreicher, Franz Holzinger, Alfred Zadrazil. 25 Jahre: Theresia Huber, Anna Knoll, Josef Waltenberger. 30 Jahre: Josefa Agostini, Josefa Weixelbaumer. Am sehr schönen Bezirkswandertag in Thomasroith haben wir teilgenommen. Termin: Mi, 20. Aug. Ausflug zum Großglockner.

Wir gratulieren: Anna Berger zum 95., Erna Schmid 82., Hermine Schönwald 70., Heinrich Bruckmüller 55., Ignaz Kaltenbrunner 94., Käthe Köstler 85., Pauline Obermair 81. Geburtstag.

Fornach

Am 14. Mai wanderte eine große Gruppe, verstärkt durch die OG Vöcklamarkt und Frankenburg, eine schöne Fornacher Runde. Bei der Labestelle Pfister ging es bei Speis und Trank allen sehr gut. Die tollen Musikanten sorgten bis spät in die Nacht für beste Stimmung. Termine: 2. August, 11 Uhr Waldfest bei der Fam. Spindler in Seppenröth, Fornach.

Wir gratulieren: Karl Höller zum 65. Geburtstag.

Frankenburg

Der erste Ausflug in diesem Jahr war eine besinnliche Wallfahrt nach Maria Plain. Nach einem Gottesdienst in der Wallfahrtskirche und nach dem Mittagessen ging es weiter nach Berchtesgaden und auf die berühmte Rossfeld-Ringstraße. Ein weiteres Juwel dieser Fahrt war das Wiestal mit dem Stausee. 34 Wanderfreunde marschierten zum GH in Ottokönigen. Dort sorgte unser Vors. Willi Brandstätter mit seinem musikalischen Talent für beste Unterhaltung.

Wir über 50

11

Vöcklabruck

Frankenmarkt 1 ­ 2

Gampern

Holzleithen-Hausruckedt

Frankenmarkt. 1 Ehrengäste und Geehrte bei der Muttertagsfeier. 2 Adi Breuer. Gampern. Beim Bezirkswandertag. Holzleithen-Hausruckedt. Muttertagsfeier. Kohlgrube. Johanna Greifeneder gratulierten wir zum 90. Geburtstag. Lenzing. Wir gratulierten 1 Anna und Karl Eselböck zum 60., 2 Berta und Friedrich Meingassner zum 50. sowie 3 Maria und Rudolf Hermannseder zum 50. Hochzeitsjubiläum, 4 Frieda Ehrnleitner zum 80. und 5 Eleonore Michetschläger zum 80. Geburtstag.

Kohlgrube

Lenzing 1 ­ 5

Termine: Do, 20. Juli, 13.30 Uhr Wanderung zum GH Wenninger. Do, 21. August, 13.30 Uhr Wanderung nach Dorf. 7. ­ 9. August Fahrt nach Vorarlberg. Anmeldung bei Gitti Ebner, Tel. 0650-63 68 045.

Wir gratulieren: Gerda Stecker zum 84., Elisabeth Linder 88., Anna Zeilinger 65., Elisabeth Scheibl 60., Maria Höchfurtner 85., Theresia Hofbauer 88., Alois Fraueneder 70., Josef Wiesinger 60., Katharina Esterer 70.,Theresia Groß 85., Theresia Steiner 86. Geburtstag.

Frankenmarkt

Am 15. Mai ist unser Adi Breuer (78 Jahre) am Schober tödlich verunglückt. Wir trauern um einen lieben Menschen, der sehr viel Positives geleistet hat. Er war Ehrenringträger der Marktgemeinde Frankenmarkt, 58 Jahre Mitglied der SPÖ, 18 Jahre Vizebürgermeister und 31 Jahre Mitglied beim Pensionistenverband. Durch seine Leidenschaft als Schriftsteller sind in den letzten 20 Jahren fünf wunderbare Bücher entstanden. Darüber hinaus war er lange Jahre für die Zeitungsberichte sowie für die monat12

Wir über 50

lichen Wanderungen der Ortsgruppe zuständig. Er wird uns sehr fehlen, aber immer in unseren Herzen und in unseren Erinnerungen bleiben. Die Muttertagsfeier am 10. Mai wurde traditionell vom Dreigesang der Musikschule Frankenmarkt feierlich umrahmt. Der neue Landesvorsitzende Heinz Hillinger war bei der Feier zu Gast. Sein Referat begeisterte die Zuhörer. Vbgm. Alois Kühberger hatte sich bei den Frauen wieder mit Rosen eingestellt. 18 Personen wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Besonders gewürdigt wurde Walburga Kaltenleitner für 40 Jahre Treue zum PV. Am 30. Mai wurde unsere Vors. Hilde Riedel 70 Jahre. Der Vorstand gratulierte ihr sehr herzlich.

Wir gratulieren: Margarethe Kühleitner zum 75., Anni Rabanek 60., Karoline Hemetsberger 95., Aloisia Haas 90. Geburtstag.

Wir gratulieren: Edeltraud Höftberger zum 55., Maria Dorfi 70., Elisabeth Schulz 70., Anna Schimek 70., Katharina Bloo 81. Geburtstag.

HolzleithenHausruckedt

60 Mütter und Väter besuchten uns am 10. Mai bei unserer Muttertagsfeier. Vors. Ludwig Helml konnte als Referentin die Vorsitzende der SPÖ Ampflwang und parlamentarische Mitarbeiterin von NRin Bgmin Rosemarie Schönpass begrüßen. Sie sprach zu unseren Müttern über aktuelle Frauenpolitik. Für musikalische Stimmung sorgte wieder unser altbewährter Musiker Franz Riedl. Alle Anwesenden wurden von unseren Funktionärinnen mit Kuchen und Kaffee bewirtet und die Mütter mit einem Blumenstock beschenkt.

Wir gratulieren: Christine Tribert zum 82. Geburtstag.

lassen. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Beim Hausl gab's dann noch einen gemütlichen Abschluss. Beim Bezirkswandertag waren wir mit 15 Mitgliedern vertreten.

Lenzing

Ein Highlight der besonderen Art war das Frühlingstreffen in Andalusien (Roquetas de Mar). Wunderbare Ausflüge mit großartigen Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die Alhambra in Granada, Almeria, Nijar usw., ließen uns staunen, was der Süden Spaniens zu bieten hat. Diese Woche wird uns nachhaltig in Erinnerung bleiben. Mit über 50 Personen war am 10. Mai unser Muttertagsausflug bei Bilderbuchwetter zum Schwarzensee ein bestens gelungenes Unterfangen, um auch die nähere Umgebung bzw. Schönheiten der Natur kennen zu lernen. Viel Schweiß floss bei unseren 33 Teilnehmern am Bezirkswandertag in Thomasroith. Theresia Kemetmüller war die älteste Teilnehmerin.

Gampern

Beim Bezirkswandertag am 27. Mai in Thomasroith beteiligte sich unsere Ortsgruppe mit 20 tüchtigen Wanderern.

Kohlgrube

Unser Muttertagsausflug führte uns heuer nach Schärding. 40 Mitglieder fuhren mit dem Innschiff und hatten sich das Mittagessen gut schmecken

Vöcklabruck

Mondseeland 1 ­ 2

Nußdorf

Mondseeland. 1 Sylvia Eck gratulierten wir zum 80-er. 2 Donauschifffahrt nach Passau: Musikalischer Empfang in Obermühl. Nußdorf a. A. Wanderung auf die Gruberalm. Oberhofen. 1 Wir gratulierten Fanny und Franz Weierer zur Goldenen Hochzeit. 2 Gesellige Runde beim SPÖ-Radwandertag. Regau. Ehrung der ältesten und kinderreichsten Mütter.

Oberhofen 1 ­ 2

Regau

Termine: Sa, 2. August Tagesfahrt zum Großglockner und Heiligenblut. 1. September Zweitagefahrt zu Insel Mainau und Füssen.

Wir gratulieren: Cäcilia Fritsch zum 94., Karl Bichler 87., Aloisia Ritter 84., Anna Geisberger 83., Hilde Haferlbauer 82., Franz Geisberger 81., Hans Kocher 80., Franz Schillhuber 80., Gertraud Schottenbauer 75., Erich Silmbrod 75., Franziska Frischauf 70., Erika Simek 60., Gerhard Darhuber 60., Maria Jenecek 89., Ida Grubinger 87., Maria Schobesberger 87., Sofia Amann 86., Franziska Renner 85., Elisabeth Offenbecher 82., Gertrude Zopf 81., Edeltraud Mirnig 81., Margareta Roither 75., Hilde Wernig 75., Günther Steps 75., Hermann Maier 70., Walter Geisberger 60. Geburtstag.

gemütlichem Beisammensein beendeten wir den Nachmittag. Hans Ziegler und Resi Hupf wurden von der Landesorganisation zu einer Schifffahrt von Aschach a. d. D. nach Passau eingeladen. Sonnenschein von morgens bis abends; es war ein besonderes Erlebnis. Nochmals herzlichen Dank.

Wir gratulieren: Maria Höpflinger zum 70., Anna Strobl 86., Walter Ziras 83., Maria Riedler 80., Waltraud Kothbauer 60., Kurt Schwarz 70., Veronika Lemke 70., Johanna Eichmair 90., Urte Nicolaus 87. Geburtstag.

Glaserl Wein. Wie üblich fand sich eine gesellige Runde zusammen.

Wir gratulieren: Franz Füßl zum 65., Josef Derflinger 70., Theresia Glück 80., Maria Herzog 70., Josef Kaufmann 85., Maria Schartner 89. Geburtstag.

haltung sorgte Alleinunterhalter Hans Reindl.

Regau

Die Muttertagsfeier am 7. Mai im Restaurant Fehringer war ein sehr schönes Fest. Den Müttern wurde mit einem Blumensträußchen gratuliert. Geehrt wurden die kinderreichsten und die ältesten Mütter mit einem Rosenstrauch. Bei Kaffee und Haustorten verging die Zeit wie in Flug. Die Unterhaltung gestaltete der Wirt persönlich. Ein junges Mädchen, Anna aus Oberregau, spielte auf der Harmonika schöne Lieder. Unseren ersten Frühlingsball veranstalteten wir am 10. Mai im Hotel Weinberg. Helmut und Stefan aus der Region EferdingAschach spielten für uns auf.

Wir gratulieren: Ernst Emminger zum 88., Christine Fehringer 60., Anna Katherl 70., Susanne Neuburger 85., Erich Altenstrasser 70., Martha Knoll 86., Erna Langecker 84. Geburtstag.

Pöndorf

Unsere Mütter feierten am 10. Mai im GH Karl den Muttertag. Die kleine Feier wurde durch die Gesangsgruppe der Landesmusikschule festlich umrahmt. Unsere Rosemarie trug mit einigen netten Geschichten zum guten Gelingen des Nachmittags bei.

Wir gratulieren: Rosa Salletmeier zum 75., Johann Höflmaier 70., Franz Neuhofer 65., Marianne Kaltenleitner 70., Jakob Tomschitz 65., Georg Rauchenzauner 70., Franziska Lohninger 85. Geburtstag.

Nußdorf a. A.

20 Pensionisten unternahmen bei herrlichem Wetter eine Wanderung auf die Gruberalm (Hintersee). Sie wurden von der Hüttenwirtin freundlich empfangen und mit kulinarischen Speisen verwöhnt.

Manning-Ottnang

Wir gratulieren: Ludwig Mayr zum 91., Anna Mattischek 80., Margareta Kastinger 70. Geburtstag.

Oberhofen

Am 4. Mai fand wie alljährlich der SPÖ-Radwandertag bei unserem Franz Füßl statt. Bei traumhafter Witterung genossen wir den herrlichen Ausblick von Obernberg nach Oberhofen, eine gute Jause und einige

Puchkirchen

Der 27. Mai war schon ein richtiger Sommertag. Trotzdem ließen sich zahlreiche Gäste nicht davon abhalten und besuchten unseren Tanznachmittag. Für die musikalische Unter-

Mondseeland

Zur Muttertagsfeier am 7. Mai im Hotel Pöllmann am Irrsee waren die Mütter und auch Väter eingeladen. Mit einem schmackhaften Mittagessen und

Rüstorf

Zur Muttertagsfeier am 4. Mai begrüßte Vors. Susi Lörenz als

Fortsetzung Seite 16

Wir über 50

13

Oberösterreich Politik

Gesundheits-Landesrätin Drin Silvia Stöger

Bereits in vier Bezirken flächendeckende Beteiligung am Netzwerk ,,Gesunde Gemeinde"

In Oberösterreich beteiligen sich bereits in folgenden vier Bezirken sämtliche Städte und Gemeinden am Projekt ,,Gesunde Gemeinde": Linz-Land, Kirchdorf, Eferding und Vöcklabruck.

Das Projekt ,,Gesunde Gemeinde" der Abteilung Gesundheit des Landes OÖ ist eine der tragenden Säulen in der Gesundheitsprävention. ,,Das große Plus dieser Form der Gesundheitsvorsorge ist, dass sie den Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt angeboten und somit besser angenommen wird." Landesrätin Stöger stellt daher auch einen erheblichen Teil der Gelder ihres Gesundheitsbudgets dafür zur Verfügung, es fließen jährlich rund 175.000 Euro in diese vorsorgemedizinischen Aktivitäten. Die Wahrscheinlichkeit, an körperlichen oder psychischen Leiden zu erkranken, nimmt mit dem Alter zu und die Kombination von Körper, Geist und Seele gewinnt noch stärker an Bedeutung. Daher bieten die ,,Gesunden Gemeinden" auch ganz gezielt eine Fülle unterschiedlicher Vorsorgeaktivitäten speziell für die ältere Generation an, wofür Nordic Walking, Schwimmen Senioren-Tanzen oder Gedächtnistraining nur einige Beispiele sind.

Landesrätin Drin Silvia Stöger freut sich über die rege Teilnahme am Vorsorge-Netzwerk ,,Gesunde Gemeinden".

Von den insgesamt 444 oberösterreichischen Städten und Gemeinden sind schon 416 (93,3 Prozent) eingebunden. ,,Das bedeutet einen großartigen Erfolg für die Gesundheitsförderung in Oberösterreich", freut sich Gesundheits-Landesrätin Drin Silvia Stöger.

WOHNBAUFÖRDERUNGneu

Eine Initiative von Wohnbau-Landesrat Dr. Hermann Kepplinger

WOHNBEIHILFEneu

,,Die maximale Wohnbeihilfe wurde von 2,62 auf 3/m2 angehoben. Vor allem für AlleinerzieherInnen mit mehreren Kindern und SeniorInnen bringen die Änderungen große Vorteile. Insgesamt profitieren über 30.000 Haushalte in ganz Oberösterreich von der Wohnbei-hilfe. Diese ist und bleibt somit eine der wichtigsten Sozialleistungen." Damit Wohnen leistbar bleibt.

Informationen: Abteilung Wohnbauförderung ­ LDZ 4021 Linz, Bahnhofplatz 1, 0732-7720-14143/14144 E-Mail: [email protected] ­ www.wohnbaufoerderung-neu.at

14 Wir über 50

Oberösterreich Politik

Dipl.-Ing. Erich Haider: Leitfigur der oö. Sozialdemokratie

10 Jahre erfolgreich auf dem oberösterreichischen Weg

Vor zehn Jahren ­ am 6. Juni 1998 ­ wurde Erich Haider als Nachfolger von Fritz Hochmair zum neuen Vorsitzenden der SPÖ Oberösterreich gewählt.

,,10 Jahre oberösterreichischer Weg, 10 Jahre klare Haltung, 10 Jahre erfolgreiche Teamarbeit haben dazu geführt, dass die SPÖ OÖ heute eine Bastion für sozialdemokratische Werte ist!", zieht Erich Haider nun Bilanz. Die SPÖ macht in Oberösterreich heute Politik mit klar erkennbarer sozialer Handschrift und ist damit auf einem guten, zukunftsträchtigen Weg. ,,Diesen oberösterreichischen Weg gehen wir unbeirrt weiter, damit die SPÖ bei den Langtagswahlen am 27. September 2009 deutlich vorne liegt und wir dieses Land für Jahrzehnte nachhaltig gestalten können!", lautet die Ansage Erich Haiders. ,,Vor allem wollen wir gerechte Pensionserhöhungen und keine automatischen Verschlechterungen, die irgendwelche Computerprogramme ausrechnen, und wir haben ein klares Konzept zur Altersvorsorge.

Ein Fest für den Teamkapitän: 10 Jahre Landesparteivorsitzender Erich Haider.

In den letzten zehn Jahren haben wir bewiesen, dass sich die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher auf die SPÖ verlassen können", stellt der Parteichef fest. Besonders herausragend in dieser Zeit waren neben vielen anderen politischen Erfolgen der Rekordsieg bei der Landtagswahl 2003 mit dem sensationellen Zugewinn von 11,3

Prozent und der Sprung zur stimmenstärksten Partei bei den Gemeinderatswahlen. Bei der von Erich Haider initiierten Bürgerinitiative gegen den Börsegang der Energie AG ist es der SPÖ im Vorjahr gelungen, mit Hilfe der Unterschriften von 90.000 OberösterrreicherInnen den Börsegang der Energie AG zu verhindern.

Sozial-Landesrat Josef Ackerl

Endlich wird Qualität vergleichbar

Die oberösterreichischen Qualitätsstandards für Altenund Pflegeheime sind seit langem vorbildhaft.

,,Darum haben wir uns auch federführend an der Entwicklung eines Nationalen Qualitätszertifikats für Alten- und Pflegeheime (NQZ) beteiligt," so Sozial-Landesrat Ackerl. Mit diesem wird die Qualität in der stationären Altenpflege endlich bundesweit vergleichbar. Mit dem Nationalen Qualitätszertifikat (NQZ), das unter starker Mitwirkung des oberösterreichischen Sozialressorts mit dem Sozialministerium entwickelt wurde, soll die bereits bestehende Lebensqualität in Altenund Pflegeheimen ausgezeichnet und ein Anreiz für die weitere Entwicklung der Qualität gesetzt werden. Darüber hinaus soll mit diesem bundesländerübergreifenden Ansatz ein Wildwuchs an Gütesiegeln, wie er etwa in Deutschland zu beobachten ist, verhindert werden. ,,Die qualitativen Standards und Verbesserungen der Alten- und Pflegeheime in unserem Bundesland werden mit anderen vergleichbar, ein Schritt in die richtige Richtung," so Landesrat Ackerl. ,,Ich bin mir sicher, dass wir uns mit den Leistungen, die durch die gemeinsame Kraftanstrengung des Sozial- und des Wohnbauressorts des Landes mit den Gemeinden und Städten möglich wurden, nicht verstecken brauchen, sondern ganz im Gegenteil stolz auf das Erreichte sein können." In Oberösterreich gibt

Sozial-Landesrat Josef Ackerl.

es derzeit 115 Alten- und Pflegeheime mit rund 11.500 Normplätzen, von denen in den letzten 15 Jahren gut zwei Drittel neu errichtet oder saniert wurden.

Wir über 50

15

Vöcklabruck

Begeisterte Wanderer im Bezirk Vöcklabruck

Der Bezirkswandertag in Thomasroith war nicht nur vom Sonnenschein begünstigt. Es kamen 30 Ortsgruppen um den Grubengeistweg, ideal angelegt zwischen Thomasroith und Holzleithen, zu bewandern. 463 Mitglieder hatten einen schönen Tag. Der älteste Wanderer war 89 Jahre und die älteste Wanderin 85 Jahre, sie wurden mit einem Pokal von der OG Thomasroith geehrt und ausgezeichnet. Die OG Thomasroith hat für eine hervorragende Organisation dieses Wandertages gesorgt. Der Dank gebührt allen ehrenamtlichen FunktionärInnen und er kam auch von allen Seiten. Der Bezirkswandertag 2009 wird voraussichtlich von der OG Frankenburg durchgeführt und 2010 von der OG Desselbrunn.

Rüstorf 1 ­ 3

St. Georgen a. A.

Steinbach a. A.

Die OG Schwanenstadt, angeführt vom OG-Vors. Otto Huemer, startet am Grubengeistweg.

Als älteste Teilnehmerin am Bezirkswandertag wurde Theresia Kemetmüller (OG Lenzing) von der Bez.-Vors. Sofie Huemer und der OG-Vors. Sonja Müller (Thomasroith) besonders geehrt.

Ernst Grubinger von der OG St. Georgen war der älteste Teilnehmer.

,,Fotostopp" für die OG Wolfsegg beim Energiekreis.

Ehrengäste NRin und Bürgermeisterin von Ampflwang Rosemarie Schönpass, SPÖ-Vors. Bernd Schicho, GV Kurt Mider sowie die Mitglieder. Ehrungen gab es für 30 Jahre Mitgliedschaft: Ilse Staudinger, Franz Hemetsberger, für 20 Jahre: Susi Lörenz, für 15 Jahre: Franz Stieglbauer, für 10 Jahre: Stefanie Kronberger. Beim letzten Info-Nachmittag feierten die Ehepaare Lörenz und Kronberger ihren 50. Hochzeitstag. Viele gute Wünsche gab's von den Mitgliedern. Am 31. Mai hatten wir den Ausflug zum Herrenchiemsee. Bei der ersten Pause gab es die schon erwartete Knacker mit Semmel. Dann noch eine Überraschung: Die Schifffahrt am Chiemsee war gratis. Das Schloss, das Museum, die Wasserspiele und die Parkanlagen ­ alles sehenswert. Termine: Do, 4. September, 12 Uhr Euro-Spar, Halbtagesausflug nach Hallstatt, Einkehr beim Hecka-Wirt. Do, 25. Sept. Info-Nachmittag. Bei Schönwetter Radfahren am 15. Juli, 12. August und 16. September, jeweils 16 Uhr.

Wir gratulieren: Anna Petermayr zum 80., Rosina Rericha 75., Erika Brandstetter 70., Maria Huprich 70., Maria Zwirchmayr 65., Rupert Hamader 55., Franz Schablinger 65., Johann Schuster 80. Geburtstag.

St. Georgen i. A.

90 Mitglieder konnte Vors. Anton Kübler bei der Mutterund Vatertagsfeier am 14. Mai im GH Kastl bei Kuchen und Kaffee begrüßen. Unsere ,,Pensi-Singers" sorgten mit ihren Liedern und Gedichten für eine gemütliche Feier. Alle Mütter bekamen ein nettes Geschenk von unserem ,,Lercherl". Leider fiel unser Frühlingswandertag am 20. Mai dem Regen zum Opfer. Stattdessen fuhren wir mit dem Auto zum GH Mahnke. Der Nachmittag wurde von den 35 Mitgliedern mit verschiedenen Spielen gestaltet. Beim Bezirkswandertag in Thomasroith stellten wir mit 36 Wanderern die größte Gruppe und mit Ernst Grubinger (89) auch den ältesten Teilnehmer.

Wir gratulieren: Josefine Dorfinger zum 55., Anton Wahrstätter 60., Maria Kaltenleitner 60., Heinz Riede 60., Josef Winpassinger 65., Hilda Baumgartinger 70., Fritz Meister 75., Heinz

16

Wir über 50

Vöcklabruck

Rüstorf. 1 Ehrung für treue Mitgliedschaft. 2 Goldene Hochzeit Ehepaare Kronberger und Lörenz. 3 Erinnerung an Andalusien. St. Georgen i. A. Alle Mütter freuten sich über das Geschenk. Schörfling a. A. An Bord der MS Kaiserin Elisabeth. Schwanenstadt. Schörfling Schwanenstadt Seewalchen Dzawik. Seewalchen. Muttertags- und Vatertagsfahrt. Steinbach a. A. Steinbacher Pensionisten vor dem Gemeindeamt. Timelkam. 1 Wir gratulierten Frau Köstler zum 85. Geburtstag. 2

Timelkam 1 ­ 2

Norz 75., Margarete Staufer 81., Walter Emig 81., Elisabeth Grabner 84., Georg Olvitz 85., Theresia Liebewein 86., Helga Umlauf 86., Anna Mayrhauser 93. Geburtstag.

Schwanenstadt

82 Mitglieder nahmen am 6. Mai an der Mutter- und Vatertagsfahrt teil. Das Rätsel wohin die Reise führt wurde bald gelöst. Der Halbtagesausflug brachte uns nach Hoblschlag. Dort genossen wir die vom Verein gespendete Jause in angenehmer Atmosphäre. Termine: 21. und 22. Juli Seefestspiele Mörbisch ,,Weißes Rössl". Di, 19. August, Hirschalm, Unterweißenbach, Abfahrt 7 Uhr Volksheim, 7.30 Uhr Breitenschützing.

Wir gratulieren: Margareta Kreutzer zum 60., Eva Heinzl 60., Gertrude Berger 65., Hermann Berger 85., Ingrid Hochreiter 50., Rosina Rericha 75., Marianne Frank 60., Maria Ditter 70., Walter Schlager 70., Herta Seyrkammer 50., Theresia Möslinger 83., Hedwig Gstöttner 87., Hermann Hestner 97., Zäzilia Finazzer 87., Berta Merkler 81., Anna Lorenz 83. Geburtstag.

Schörfling a. A.

Am 6. Juni unternahmen wir mit 49 Teilnehmern eine Donauschifffahrt nach Spitz. Mit dem Bus ging es zunächst nach Linz, wo schon die MS Kaiserin Elisabeth auf uns wartete. In Grein gab es einen Sektempfang. Im Rittersaal der Greinburg brachte eine Solistin mit Klavierbegleitung Operettenmelodien dar. Wieder an Bord, mundete dar Knödelteller hervorragend. Weiter ging es in die Wachau bis Spitz, wo wir wieder in unseren Bus stiegen. In Nussendorf hielten wir noch Einkehr. Termin: 29. Sept. Viertagefahrt nach Dresden.

Wir gratulieren: Anna Schlögl zum 92., Maria Weißböck 65., Theresia Kohler 94., Hermann Oberndorfer 65., Maria Buzi 84., Maria Kaiser 85., Maria Feichtinger 80., Friedrich Kondert 83., Hermann Haberl 70., Karl Niedermayer 70., Erna Mayr 87., Elisabeth Reiter 65. Geburtstag.

nerten den Nachmittag. Kaffee und Kuchen gab es gratis. Jede Mutter und auch jeder Vater erhielten ein kleines Geschenk überreicht. Die älteste und die jüngste Mutter bekamen einen Blumenstrauß. Termin: Mi, 17. Sept. 3-TageFahrt in den Schwarzwald.

Wir gratulieren: Regina Bloos zum 86., Karl Schallmeiner 82., Franziska Focke 82., Kathi Emrich 75., Josef Reiter 75., Eduard Schiemer 75., Johann Hallesch 89., Erna Mayr 88., Katharina Sander 86., Katharina Szax 85., Maria Rehner 83., Fritz Schneeweis 82., Theresia Hemetsberger 82., Erich Schromm 75., Rosemarie Nemesheimer 70. Geburtstag.

fuhren zum Mittagessen in den Tirolergarten. Anschließend besuchten wir den Tiergarten. Auf der Heimfahrt besuchten wir noch einen Mostbaron in Amstetten. Termine: Mi, 10. Sept. Besuch des Klosters Aich bei St. Gilgen, Kräutergarten und Schiffsrundfahrt am Mondsee.

Wir gratulieren: Josef Loy zum 60., Margarete Feitzinger 60., Franz Holzinger 82., Erna Kortner 70., Peter Oberschmid 80. Geburtstag.

Thomasroith

Der Bezirkswandertag war ein besonderes Ereignis für unsere Ortsgruppe. Unserer Einladung sind 34 OG mit fast 500 Teilnehmern gefolgt. Als Gäste konnten wir sämtliche Vorsitzende, Bez.-Vors. Sofia Huemer und Bgm. Josef Senzenberger mit Vbgmin Traudi HermannStöger begrüßen. Bei herrlichem Sonnenschein, guter Stimmung und guter Musik von den ,,Hausruck-Zwoa" endete ein wunderschöner Wandertag. Besonderen Dank möchte ich all jenen aussprechen, die mitgeholfen haben, diesen Wandertag so toll und reibungslos zu gestalten.

Wir über 50

Steinbach a. A.

Am 3. Mai trafen sich 44 Mitglieder zur Muttertagsfeier im GH Kienklause. Vors. Leopold Paulik konnte Pfarrer Fermin Dichoso begrüßen. Alle die gekommen waren wurden zu Kuchen und Kaffee eingeladen. Dorli Auerbach las ein Gedicht zum Muttertag. Der Frühjahrsausflug führte am 28. Mai 55 Mitglieder nach Wien ­ Schönbrunn. Mit der Schönbrunner Panoramabahn

Seewalchen

Mit zwei Bussen fuhren wir am 9. Mai auf den Gmundnerberg zu unserer Mutter- und Vatertagsfeier. Zwei Musikanten aus unseren Reihen verschö-

17

Vöcklabruck

Ungenach-Pilsbach 1 ­ 3

Ungenach-Pilsbach. 1 Diamantene Hochzeit. 2 Im Stift Kremsmünster. 3 Beim Bezirkswandertag. Unterach a. A. Auf der Burgterrasse in Bratislava. Vöcklabruck. 1 dem langjährigen AusschussmitWir gratulierten 2 Anna Kaissl (li.) zum 85. und 3 Pauline Hofer zum 80. Geburtstag und 4 Anna und Johann Palmstorfer zur Diamantenen und 5 Katharina und Georg Daidrich zur Goldenen Hochzeit. Vöcklamarkt-Pfaffing. Wir gratulierten 1 Katharina Weber zum 85. Geburtstag. 2 Muttertagsfeier.

Unterach a. A.

Vöcklabruck 1 ­ 3

Vöcklabruck 2 ­ 4

Vöcklamarkt-Pfaffing 1 ­ 2

Termine: für das Theaterstück ,,Zipf ": 18., 19., 20., 24., 25., 26., 27. und 31. Juli. 1., 2., 3., 8., 9. und 10. August. Beginn jeweils 21 Uhr.

Wir gratulieren: Ernst Putzer zum 65., Anna Rinortner 80., Gerti Geishüttner 70., Maria Brandstätter 88. Geburtstag.

Timelkam

Die Muttertagsfeier hielten wir am 4. Mai ab. Für Musik sorgte das Duo Speedy und Gerhard. Am 20. Mai führte unser Ausflug ins Inntal zur Burg Tratzberg. Von Jenbach entweder zu Fuß oder mit den Bummelzug zum Schloss Tratzberg, wo wir eine sehr interessante Erlebnisführung hatten. Nach dem Mittagessen in Münster ging es weiter nach Alpbach. Wir gratulieren Theresia und Johann Angermayr sowie Karoline und Friedrich Zöhrer zur Goldenen Hochzeit.

Wir gratulieren: Margarethe Seiler zum 65., Herta Farina 65., Fetfan Wolf 80., Anna Pohl 80., Hildegard Bimingstorfer 81., Frieda Mielacher 81., Helene Jaksch 82., Franz Silmbrot 82., Alois Raffelsberger 82., Bruno Kerschberger 82., Anna Huber 82., Ing. Ernst Fuchs 83., Marie-Juliane Ablinger 87., Theresia Mendl 87., Karoline Kelbl 88., Agnes Deutsch 90., Cäcilia Hemetsberger 91., Alois Riedl 95., Franz Pröll 60., Erika Sagerer 60., Gerhard Reich 65., Elfriede Rödleitner 70., Maria Zarzer 70., Elfriede Hemetsberger 75., Karoline Sonnleitner 80., Felix Gebetsroither 80., Theresia Koch 80., Maria Kofler 80., Hildegard Meinhart 81., Theresia Schachinger 81., Maria Ganglberger 81., Franz Redlinger 82., Herbert Pfister 82., Hildegard Pointner 83., Karl Pangerl 83., Elfriede Bernauer 84., August Huber 84., Maria Haberpointner 84., Theresia Koller 84., Gertrude Aigner 85. Geburtstag.

teil. Die Reise führte uns zuerst ins Stift Kremsmünster. Das Mittagessen und die anschließende Muttertagsfeier wurde bei Schmiding abgehalten. Die Musikanten Hans und Franz umrahmten die Feier. Weiters besichtigten wir den Zoo in Schmiding. Abschließende gemütliche Einkehr beim Mostheurigen Hausl. Gut besucht war unser erster Stammtisch in Ungenach. Wir bedanken uns bei Vors.-Stv. Helmut Mitter für die Bewirtung. Am Bezirkswandertag waren wir die zweitstärkste Gruppe. Termine: 21. Aug., 14 Uhr, Kirchenwirt Ungenach, Tanz mit den ,,3 Oldies".

Wir gratulieren: Pauline Eder zum 60., Herbert Riedl 65., Hermine Gehmair 81., Franz Rudinger 65., Martha Hohensinn 75., Josef Seyringer 70., Maria-Anna Pflügl 70., Max Stüger 60. Geburtstag.

machten wir noch eine Schifffahrt auf dem Traunsee. Am Gmundnerberg gab's zum Abschluss noch eine kleine Stärkung. Termin: Mi, 6. Aug., 9 Uhr Fahrt ins Blaue.

Wir gratulieren: Franz Roither zum 88., Elisabeth Wesenauer 80., Siegrun Aichhorn 65., Adelheid Lang 65. Geburtstag.

Vöcklabruck

Am 9. Mai luden wir unsere Mitglieder zu einer Mutter- und Vatertagsfeier ein. Der Festsaal der AK war voll und die Stimmung bestens. Nach der Begrüßung durch Vors. Alfred Köttl brachte NRin Sonja Ablinger ihr Referat. Von der Landesmusikschule spielten eine Mutter und ihr Sohn mit Harfe und Harmonika. Kinder der Kinderfreunde trugen Gedichte vor. Liane Gruber erfreute wieder mit eigenen Gedichten und führte durch das Programm. Die SPÖ-Frauen verteilten an alle Besucher kleine Geschenke. Termine: 3. Sept. Seniorencafé am Stadtplatz mit Infostand.

Wir gratulieren: Dr. Max Luhan zum 88., Gertrude Alt 83., Maria Auer

Ungenach-Pilsbach

Bei unserer Fahrt ins Blaue am 9. Mai nahmen 53 Personen

Unterach a. A.

Ein gemütlicher Tagesausflug führte uns am 29. Mai zum Traunsee. Nach einem Kurzbesuch in der in Gmunden-Keramik fuhren wir auf den Grünberg zum Mittagessen. Anschließend

Kostenlose Beratung

Vöcklamarkt Ampflwang Zell am Moos Frankenmarkt Do, Mo, Fr, Mi, 17. 07. 2008 01. 09. 2008 05. 09. 2008 10. 09. 2008 16.00 Uhr 16.30 Uhr 15.00 Uhr 17.00 Uhr Gasthaus Hodetz Gemeindeamt GH Strobl in Haslau Gasthaus Max

18

Wir über 50

Vöcklabruck

Weyregg a. A.

Wolfsegg

Zipf-Neukirchen 1

Weyregg a. A. Preisschnapsen im Gasthof Landeroith. Wolfsegg. Bezirkswandertag: 10 km sind geschafft. Zipf-Neukirchen. 1 Goldene Hochzeit von Hans und Traudl Dollak. 2 Franz Stallinger, einer der ältesten Teilnehmer am Bezirkswandertag. 3 zingalm.

Zipf-Neukirchen 2 ­ 3

81., Mathilde Kellner 80., Pauline Hemetsberger 80., Franz Nagl 75., Josef Obermayr 70., Monika Purrer 60., Manfred Pitzl 60., Christine Schrattenecker 60. Geburtstag.

Weyregg a. A.

Zur Muttertagsfeier wurde am 9. Mai in den GH Kalleitner geladen. Vors. Benedikt Schobesberger begrüßte alle Mütter und Omas. Ilse Schobesberger trug ein besinnliches Gedicht vor. Alle Mütter und Omas wurden mit einem kleinen Rosenstöckerl bedacht. Bei Kaffee und Kuchen klang der Nachmittag aus. Termine: Di, 19. Aug., 12 Uhr Grillnachmittag beim Keglerstüberl Jodlbauer.

Wir gratulieren: Anton Haring zum 60., Franz Gerzer 80. Geburtstag.

ten. Wir konnten NRin Rosemarie Schönpass begrüßen. Termin: 30. Juli, 14 Uhr, Gasthaus Entachern Stammtisch.

Unsere Toten

Attersee. Irmengard Opelt 91. Attnang. Erna Wagnleithner 89, Eduard Schlömmer 86, Maria Engleithner 94. Aurach. Johann Enser 87. Frankenmarkt. Adi Breuer 78. Holzleithen-Hausruckedt. Irma Bichl 85. Schörfling a. A. Maria Klein 85. Schwanenstadt. Margarethe Wandratsch 80. Seewalchen. Alfred Dietz 82, Anita Grassl 45. Steinbach a. A. Johann Ablinger 75., Melanie Pascher 89, Markus Hofer 32. Timelkam. Karl Mayrhofer 79, Stefan Zikeli 82. Unterach a. A. Franziska Roither 98, Philipp Peter 92. Vöcklabruck. Franz Hengster 86, Franz Haas 68, Gertrude Pollhammer 87, Maria Becik 90. Vöcklamarkt-Pfaffing. Theresia Kreil 90, Hermann Pointner 79, Anton Schindlauer 87, Maria Maier 86., Maria Brunner 96, Johann Huemer 79, Theresia Schmoller 78, Josef Scherndl 77, Friederike Rieger 82. Wolfsegg. Peter Hotz 75. Zell am Moos. Eva Neuhofer 46.

Wir über 50

Vöcklamarkt-Pfaffing

Unsere alljährliche Bezirksmuttertagsfeier fand am 4. Mai im Gasthaus Fellner mit Tanz in den Frühling statt. Vorsitzender Rudolf Seidl begrüßte ca. 170 Mitglieder, darunter als Ehrengäste Pfarrer Mag. Johann Greinegger, Bgm. Hans Hofinger, Vbgm. Anton Zauner, EV Hans Thaller, als Referenten Bez.-Vors.-Stv. Leopold Paulik und unsere Freunde aus den OG Fornach, Frankenburg und Nussdorf a. A., die wieder sehr zahlreich erschienen sind. Für die musikalische Umrahmung sorgten die ,,Hausruck-Zwoa". Termine: 17. Juli, 16 Uhr, Sprechtag Sozialservice mit Eva Breitenfellner, GH Hodetz. Di, 15. Juli, 7 Uhr Almausflug zur Lindlingalm im Pinzgau.

Wir gratulieren: Anna Stockinger zum 60., Franz Huemer 65. Geburtstag.

Zell a. Pettenfirst

Unsere Muttertagsfeier fand am 8. Mai im GH Hiegelsperger statt. Vors. Ingrid Steinacher konnte EV Ludwig Lehner und die zahlreich erschienenen Mütter willkommen heißen. Nach den besinnlichen Worten wurde den Müttern ein Blumenstöckerl und ein Essensgutschein überreicht.

Wir gratulieren: Johann Steinacher zum 70., Ing. Otto Aigner 75. Geburtstag.

Wolfsegg

Termine: 22. Juli, 8 Uhr, Marktplatz, Fahrt nach Salzburg und auf eine Alm.

Wir gratulieren: Theresia Manetzgruber zum 85., Marianne Ullmann 82., Brigitte Erleshofer 60. Geburtstag.

Zipf-Neukirchen

Der Muttertagsausflug mit der Lokalbahn bis Attersee und einer Schifffahrt war ein sehr schöner Nachmittag bei herrlichem Wetter. Zum Abschluss ging es noch ins neue Brauhaus in Zipf. Termine: Mi, 20. Aug., 7.30 Uhr, Parkplatz Zipf Fahrt ins Blaue.

Wir gratulieren: Johann Hauser zum 82., Hermine Reich 70., Josef Schneeweiss 70. Geburtstag.

Zell a. Moos

Die Muttertagsfeier am 10. Mai im GH Strobl war ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen und einigen lustigen, besinnlichen Gedich-

19

Wels

Bez.-Radwandertag

28. Mai 2008

Bachmanning Bad Wimsbach 1

Bachmanning. Wir gratulierten Paula Haider zum 75. Geburtstag. Bad Wimsbach. 1 Muttertagsfahrt. 2 Wandergruppe am Hacklberg. Buchkirchen. Wir gratulierten 1 Herta und Hermann Lang zur Goldenen Hochzeit und 2 Franz Hödl und 3 Maria Steinerberger zum 85. Geburtstag.

Bad Wimsbach 2

Buchkirchen 1 ­ 3

Beim Bezirksradwandertag waren 187 Radlerinnen und Radler bei herrlichem Wetter mit dabei. Die Strecke führte entlang der Traun bis zum Kraftwerk Pucking. Nach einer Stärkung bei der Labestelle ging es zum Ausgangspunkt Polizei-Sportheim Rosenau zurück. Bez.-Vorsit-

zender Raimund Pichler und Bez.Sportreferent Franz Schobesberger gratulierten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre Leistung und bedankten sich bei den drei stäksten Gruppen und den zwei ältesten Teilnehmern mit einem kleinen Präsent.

dorfer 65., Christine Seyrkammer 60., Wolfgang Müllner 60. Geburtstag.

Buchkirchen

Am 8. Mai starteten wir zu unserem Muttertagsausflug. Vbgm. Schmoll verteilte an die Mütter und Frauen vor dem Gemeindeamt eine süße Morgengabe. Das Ziel unserer ersten Etappe war die Besichtigung des Sumerauerhofes nahe St. Florian. Anschließend fuhren wir zum GH Zottensberg in Edlbach. Bei Bilderbuchwetter wurden wir mit Musik empfangen. Nach dem Verdauungsspaziergang musizierte die Wirtsfamilie. Mit schönen Eindrücken und guter Laune machten wir uns auf die Heimreise. Wir gratulierten Ida und Leo Schröder sehr herzlich zur Goldenen Hochzeit.

Termine: 10. 7. Moden Adler bzw. Gmunden. 11. 9. Reiteralm ­ Eiskarhütte.

Wir gratulieren: Josef Wimmer zum 60., Eva Schleicher 60., Franz Fuchs 70., Johann Wiesinger 70., Maria Huemer 75., Hilda Schranz 82., Karl Thallinger 83., Max Doppler 85., Josef Märzinger 86., Maria Fuchs 86., Johann Muszar 87. Geburtstag.

Bachmanning

Die Muttertagsfeier fand am 10. Mai im Gasthaus Sterrer statt. Bei Kaffee und Kuchen hatten wir einen geselligen Nachmittag. Termin: Am 21. September veranstaltet die Ortsgruppe einen Ausflug zur Schallaburg und nach Melk.

Wir gratulieren: Anna Höftberger zum 70., Mathilde Oberroiter 65. Geburtstag.

die ihre Pkws kostenlos zur Verfügung stellten. Termine: Do, 7. August, 9 Uhr, Treffpunkt Bahnhof, Wanderung zur Polsterlucken, Rundweg, zurück nach Hinterstoder. Do, 14. August, 14.30 Uhr Ausschusssitzung in der Stockschützenhalle. Do, 21. August, 7 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Fahrt ins Blaue.

Wir gratulieren: Theresia Bernreiter zum 89., Anna Riedl 88., Frieda Salzer 86., Johann Schwarzlmüller 84., Stephanie Schönberger 83., Elisabeth Pürimayr 83., Günter Thaler 60., Amalia Köcher 92., Johann Rahs-

Eberstalzell

Der Muttertagsausflug führte uns nach Bad Ischl zur Landesausstellung. Die Teilnehmer konnten zwischen der Besichtigung der Kaiservilla oder Trinkhalle und einem Stadtbummel wählen. Nach dem Mittagessen ging die Fahrt nach St. Gilgen und mit dem Schiff bis St. Wolfgang, wo uns der Bus wieder abholte. Der Abschluss war am Gmundnerberg im GH Urz'n.

Wir gratulieren: Helga Mittermayr zum 65., Karl Obermair 87., Marianne Spach 60. Geburtstag.

Bad Wimsbach

Am 6. Mai fand unsere Muttertagsfahrt, die ARBÖ und SPÖ veranstalteten, statt. 59 Personen nahmen an der Fahrt nach Kremsmünster und ins GH Schicklberg teil. Zurück in Bad Wimsbach, wurden unsere Mütter noch mit einer guten Jause verwöhnt. Danke an alle Fahrer, 20

Wir über 50

Fischlham

Am 17. Mai führte uns unser Muttertagsausflug zum Baumkronenweg nach Kopfing. Bei einer Führung erfuhren wir viel Wissenswertes über dessen Bau.

Eberstalzell. Muttertagsausflug auf den Gmundnerberg.

Wels

Fischlham

Krenglbach 1 ­ 2

Fischlham. Teilnehmer am Muttertagsausflug zum Baumkronenweg nach Kopfing. Krenglbach. 1 Franz und Elisabeth Oberbauer feierten die Goldene Hochzeit. 2 Muttertagsausflug Hirschalm. 3 Wir gratulierten Emilie Ortner zum 75. Geburtstag. Lambach. Wir gratulierten 1 Johann Lettner, 2 Bruno und 3 Franz Sesko zum 85. und 4 Josef Brucher zum 80. Geburtstag.

Krenglbach 3

Lambach 1 ­ 4

Auf der Heimfahrt kehrten wir im GH ,,Alfons" in Bergern ein. Für alle Mütter gab es ein kleines Präsent.

Wir gratulieren: Helga Reifecker zum 65., Hermann Hacker 89., Gottfried Aschauer 60. Geburtstag.

Hummer 65., Edeltraud Trauner 75., Maria Brandstätter 81., Marianne Hinterberger 60., Maria Albeck 88., Pauline Nechwatal 70., Theresia Rapperstorfer 85., Katharina Spreitzer 82., Josef Seitz 89., Hans Schoppel 86., Maria Pöttinger 94., Josef Stefan 85., Johann Kerbl 75. Geburtstag.

Fetzer 75., Manfred Liedl 65., Theresia Radinger 81., Anna Renhart 81. Geburtstag.

Lambach

Bei der Bezirksmeisterschaft im Kegeln haben zwei Damenund zwei Herrenmannschaften der Ortsgruppe teilgenommen. Die Damen Lambach 2 wurden Bezirksmeister und Lambach 1 erreichte den 4. Platz. Die Herren Lambach 1 haben um sieben Kegeln den Bezirksmeister verpasst, die Mannschaft Lambach 2 erzielte den 6. Platz. Wir gratulieren recht herzlich. Das heurige Ziel unserer Mutter- und Vatertagsfahrt war die Hirschalm bei Unterweißenbach im Mühlviertel. Die Führung durch den Jagdmärchenpark am Vormittag war wetterbedingt nicht sehr einladend. Dafür genossen die 99 Teilnehmer nach dem Mittagessen bei einem ausgedehnten Spaziergang die herrliche Gegend. Zu Kaffee und Kuchen lud anschließend die OG ein und die Bastelgruppe beschenkte die Mütter, wofür sich die Teilnehmer auch an dieser Stelle herzlich bedanken wollen. Bis zur Heimfahrt sorgte ein

Gunskirchen

Am Dienstag, 6. Mai beteiligten sich 61 Mitglieder an der Muttertagsfahrt ins Mühlviertel nach Putzleinsdorf. Nach dem Mittagessen spielten zwei Musikanten zum Tanz auf. Für die Mütter gab es Kaffee und Kuchen. Wir gedachten der mehrfachen Mutter Karoline Pühringer, die auf so tragische Weise ihr Leben lassen musste. Sie bleibt immer in unserer Erinnerung. Anschließend gab es zur Überraschung für die Mütter eine nette Singeinlage des Kindergartens Putzleinsdorf. Termine: Sa, 21. Juni, 14.30 Uhr, Ausfahrt zur Sonnenwende in Saalfelden. Anmeldung unbedingt vor dem 12. Juni.

Wir gratulieren: Anna Kreisbichler zum 83., Renate Pautsch 55., Magdalena Liebminger 86., Helene Schmuckermaier 75., Karoline Wurm 81., Anna Gebeshuber 75., Christine

Krenglbach

Das Ziel unserer heurigen Muttertags-Familienfahrt am 8. Mai war die Hirschalm in Unterweißenbach. 75 Personen genossen die Fahrt bei herrlichem Sommerwetter. Interessant waren der Rundgang durch den Jagdmärchenpark, der keltische Baumkreis und der Kräutergarten. Wagemutige vergnügten sich auch auf der Sommerrodelbahn, der Achterbahn und dem Free-Fall-Turm. Nachmittags gab es noch Musik und Unterhaltung. Termine: Sa, 9. August Grillfest am Ortsplatz. 16. bis 18. September Dreitagefahrt Südsteirische Weinstraße.

Wir gratulieren: Johanna Kappelmayr zum 85., Mathias Kronberger 91., Rosa Silberhuber 85., Anna Weiss 75., Marianne Weithaler 75., Ernst Amerstorfer 75., Maria Andessner 81., Michael Ehrengruber 80., Maria

Ziehharmonikaspieler für gute Stimmung. Termine: Do, 17. Juli Weiberroas. Sa, 2. August Wanderung in Pettenbach. Do, 7. August Treffen im Café Obermair in Lambach. So, 17. August Lambacher Radwandertag. So, 7. September ARBÖ-Radwandertag in StadlPaura.

Wir gratulieren: Margarete Bruckner zum 83., Anna Fexa 84., Hannelore Höckner 65., Alfred Kokot 50., Aloisia Kroiss 82., Erna Lassl 80., Johanna Mayr 60., Engelbert Mehlhorn 70., Alfred Scheubmayr 80., Ingeborg Sonnleitner 70., Otto Anzengruber 75., Augustine Gruber 75., Magdalena Kaderle 80., Heinrich Nobis 60., Mina Oberndorfer 80., Gabriele Olejniczak 55., Maria Reindl 55., Maria Schwarzenbrunner 50., Gertraud Weichselbaumer 60. Geburtstag. Maria Anzengruber 91., Mathilde Ertl 81., Anna Frieß 87., Maria Gold 88., Bruno Hamm 85., Christine Herndlbauer 60., Josef Kinzel 83., Berta Klausmayr 85., Gertraud Lechner 82., Max Schöberl 89., Franz Sesko 85., Johanna Steiner 75. Geburtstag.

Marchtrenk

Beim Bezirksradwandertag am 28. Mai von Wels entlang der Traun zum Kraftwerk PuWir über 50

21

Wels

Marchtrenk

Pichl

Sattledt 1 ­ 2

Schleißheim 1 ­ 2

Marchtrenk. Pokal für die teilnehmermäßig stärkste Ortsgruppe beim Bezirksradwandertag. Pichl b. Wels. Wir gratulierten Leopoldine Lauber zum 80. Geburtstag. Sattledt. 1 Mutter- und Vatertagsfeier. 2 Wir gratulierten Frau Pürstinger zum 80. Geburtstag. Schleißheim. 1 Wir gratulierten Johann und Hilde Csamay zur Goldenen Hochzeit. 2 Unser Ausflug zum GH ,,Leben am Teich". 3 Wandern am Kirschblütenweg in Scharten. Sipbachzell. Asphalt-Bez.-Meisterschaft. Sipbachzell

Schleißheim 3

cking und wieder zurück waren wir mit 20 Radlern mit dabei. Im Rahmen der Siegerehrung im Polizeisportheim Rosenau erhielten wir als stärkste Teilnehmergruppe einen großen Pokal, gespendet von der Ortsgruppe Lichtenegg. Termin: Do, 7. August, Tagesausflug nach Wagrein ­ Kleinarl zum Jägersee (GH Haitzmann).

Wir gratulieren: Eduard Aigner zum 80., Gusti Bruckmair 75., Anna Gabl 85., Anna Gottholmseder 80., Rosa Hartl 81., Gertrude Leinweber 70., Franz Marqui 83., Herta Mayr 88., Anna Migsch 88., Augustin Mühleder 75., Luise Schönberger 85., Karoline Steinwendner 83., Franz Zauner 83., Anna Zinz 86., Fritz Angerer 84., Heinrich Brandl 80., Günter Dauböck 65., Franz Derflinger 75., Ingeborg Deutschbauer 75., Stefanie Dunkl 82., Rupert Fadl 80., Fritz Freistätter 65., Therese Holzbauer 75., Martha Holzinger 55., Maria Hubner 84., Hermann Köhrer 84., Rosa Reder 81., Rosina Rotter 81., Maria Wagner 85., Wilhelm Wieshofer 90., Alfred Wimmer 83., Bertha Wolf 80. Geburtstag.

eine Führung mit Einkaufsmöglichkeit in der Weberei Tumfart in Traberg. Zum Mittag und am Nachmittag waren wir im GH Atzmüller in St. Veit. Termine: Do, 17. Juli gemütlicher Nachmittag bei Nöhammer in Pichl. Do, 31. Juli beim Schneeberger. Do, 7. August Ausflug. Do, 21. August gemütlicher Nachmittag bei Schmöller in Müllerberg.

Wir gratulieren: Magdalena Wendt zum 82., Wilhelm Pucher 65., Johann Dirnstorfer 85. Geburtstag.

Schleißheim

Unser Muttertagsausflug am 8. Mai war ein tolles Erlebnis. Zuerst sahen wir die Vorführung der hohen Kunst der Greifvögeljagd in Obernberg. Anschließend fuhren wir weiter nach Taiskirchen zum GH ,,Wirt am Markl" zum Mittagessen. Am Nachmittag besuchten wir die Ausstellung ,,Leben am Teich". Unser monatlicher Wandertag führte uns diesmal zum Kirschblütenweg nach Scharten. Termine: Do, 17. 7., 14 Uhr, GH Ufermann Kegeln. Do, 24. 7., 14 Uhr Gemeindeamt Wandern. Wöchentlich Di und Sa, 17 Uhr, Sportplatz Asphaltschießen. Do, 21. 8., 14 Uhr, GH Ufermann Kegeln. Do, 28. 8., 14 Uhr, Gemeindeamt Wandern.

Wir gratulieren: Franz Brandmayr zum 75., Leopoldine Stadlmair 82. Geburtstag.

belegten unsere Schützen den 5. Rang. Am 15. 5. führte unser Muttertagsausflug an den Grundlsee im Ausseer Land. Wir wanderten weiter zum Toplitzsee und einige machten eine Bootsfahrt zum Traunursprung am Kammersee. Termin: 27. August Herbstausflug.

Wir gratulieren: Leo Gebauer zum 86., Friedrich Hinterecker 65., Gerlinde Nösterer 60. Geburtstag.

Sattledt

Sehr gemütlich gestaltete sich unsere Mutter- und Vatertagsfeier am 16. Mai im Hotel Haugeneder. Funktionäre teilten Blumen aus und Vors. Lang und Betreuerin Schmidt gratulierten Frau Pürstinger zum 80. Geburtstag. Termine: 12. 6., 8.30 Uhr, Haugeneder, Ausflug nach Schmieding, Eberstalzell Grillen. 8. 7., 8.30 Uhr, Haugeneder, Ausflug Linz ­ Ansfelden ­ Gmunden, Schifffahrt.

Wir gratulieren: Maria Pürstinger zum 80., Johann Höckner 75. Geburstag.

Stadl-Paura

Über 90 Mitglieder nahmen an der Muttertagsfahrt, die uns ins Mühlviertel führte, teil. Beim Keplingerwirt in St. Johann a. Wimberg gab es auch Programm und Unterhaltung. Mit 17 Teilnehmern beim Bezirkswandertag erreichten wir den 2. Platz. Termine: 21./22. 7. Mörbisch Operette. 12. 8. Mostheuriger Jagersberg. 20. ­ 30. 8. Badefahrt nach Jesolo. 15. ­ 18. 9. Fahrt nach Südtirol. 19. 8. Radausfahrt. 7. 9. ARBÖ-Radwandertag. 11. 9. Offenhausen Bezirkswandertag.

Fortsetzung Seite 24

Sipbachzell

Am 13. Mai nahm unsere Moarschaft bei der Bezirksmeisterschaft auf Asphalt in Marchtrenk teil. Von 15 Mannschaften

Pichl b. Wels

Die Muttertagsfahrt führte zur Firma Kastner nach Bad Leonfelden. Anschließend gab es 22

Wir über 50

PVÖ-Oktoberfest

Erleben Sie eine

Termine:

stimmungsvolle Reise

in die Heimat der

rn eie er! f d

wie

W

ir

22. Sept. / 13. Okt. 2008 Preis: Euro 43,­

inkl. Versicherung, + Bus ab Oberösterreich

Unsere Leistungen:

romantische Bummelzugfahrt nach Birkfeld Mittagessen im ,,Birkfelderhof" Live-Konzert der ,,Edlseer" Fahrt durch die Steirische Apfelstraße mit Verkostung Busfahrt Versicherung

Anmeldung:

SeniorenReisen Oberösterreich Wiener Straße 2, 4020 Linz Tel.: 0732/66 79 51, Fax: 0732/66 48 64 E-Mail: [email protected]

Wels

Stadl-Paura 1 ­ 3

Steinerkirchen 1 ­ 2

Steinhaus 1 ­ 2

Thalheim b. Wels 1

Stadl-Paura. Wir gratulierten 1 Anna Koller zum 80. Geburtstag, 2 dem Ehepaar Mayringer zur Goldenen Hochzeit und 3 Josef Stöger zum 85. Geburtstag. Steinerkirchen. Muttertagsausflug: 1 Vors. Buchendorfer. 2 geselliges Beisammensein. Steinhaus. 1 Lotto ist immer dabei. 2 Aufstellung beim ORF. Thalheim b. Wels. 1 Muttertagsfeier. 2 Karl Kronawettleitner (EV) mit Gattin. 3 Gesellige Runde. Weißkirchen. 1 Ausflug zur Fa. Vetropack. 2 Bgm. Höpoltseder lud zu Kaffee und Kuchen.

Thalheim b. Wels 2 ­ 3

Weißkirchen 1 ­ 2

Wir gratulieren: Maria Kleemair zum 95., Bronislava Raab 88., Karoline Scholl 88., Aloisia Welischek 88., Geza Schneck 87., Irmgard Bucek 85., Hildegard Matzku 84., Theresia Guba 83., Georg Jakab 82., Johann Huez 81., Anna Jakab 80., Franz Popp 75., Margitta Woisetschläger 70., Margarethe Mair 70., Annelise Pauli 65., Friedrich Hack 65., Edeltraud Puchinger 60., Adolf Neumitka 60., Sieglinde Baumgartinger 50. Geburtstag.

nen schönen Blumenstock, wofür sich der PV Steinerkirchen herzlich bedankt.

Wir gratulieren: Anna Krenmayr zum 83., Waltraud Krottenmüller 60. Geburtstag.

Termine: Do, 14. 8. Wachau. 22. ­ 24. 9. Steiermark.

Wir gratulieren: Hermine Weißeneder zum 75., Johann Hammerl 86., Franz Kogler 80., Heinrich Malcher 87. Geburtstag.

beim Kräutermandl. 3. 12. Weihnachtsfahrt ins Blaue.

Wir gratulieren: August Dunzinger 80., Anna Birbaumer 82., Ernst Platzer 65., Katharina Pichler 95., Martha Holzmann 84., Hermine Haas 83., Gottlieb Holzmann 84., Marianne Kühn 89., Rosa Saghy 84., Margarete Kogler 75., Erna Huemer 80., Rudolf Lehner 70., Helga Berghammer 70., Karl Drack 85. Geburtstag.

Steinhaus

Nach Linz in den ORF brachte uns heuer der Muttertagsausflug. Wir konnten hinter die Kulissen schauen und erfuhren so manches über die Arbeit beim ORF. Die Fahrt anschließend nach Kaltenberg ins schöne Mühlviertel verging mit Witz und guter Laune sehr schnell. ,,Ohne Väter keine Mütter", darum gab es am Nachmittag auch für Väter gratis Kuchen und Kaffee. Ein Dankeschön an den Vors. Für die Mütter gab es noch ein Geschenk. Bei Musik und Tanz ging der Tag viel zu schnell zu Ende.

Thalheim

Am 7. Mai führte uns die Muttertagsreise ins GH Silbermayer in St. Konrad. Hier wurden unsere ReiseteilnehmerInnen kulinarisch verwöhnt. Außerdem sorgte die Livemusik für beste Stimmung. Unsere mitreisenden Mütter und auch Väter wurden mit einem süßen Präsent überrascht. Am 14. 5. hielt unser Pensionistenverband seine diesjährige Mitgliederversammlung ab. Vors. Karl Loizenbauer berichtete über das abgelaufene Jahr und über die geplanten Aktivitäten. Wir durften auch NR KommR Franz Kirchgatterer als Gastreferent begrüßen. Außerdem stand er für alle Anfragen unserer Mitglieder zur Verfügung. Termine: 5. 9. Schifffahrt auf dem Inn. 1. 10. Gmunden ­ Grünberg. 17. 10. Herbstfest mit Musik. 5. 11. Wildessen

Steinerkirchen

Am 3. Mai führte uns der Muttertagsausflug, der auch den Vätern gewidmet war, ins schöne Mühlviertel nach Putzleinsdorf. Bei einem guten Mittagessen und anschließendem Nachmittag mit zünftiger Musik verging dieser Ausflug viel zu schnell. Vors. Gertraud Buchendorfer bereicherte diesen Nachmittag mit einem Muttertagsgedicht. Zum Abschluss des Ausfluges bekam jede Frau ei-

Weißkirchen

Am 7. Mai führte uns unseren Ausflug zur Fa. Adler mit Frühstück und Programm der Musikhauptschule Leonding, Modeschau und Einkaufsmöglichkeit. Nach dem Mittagessen fuhren wir nach Kremsmünster zur Fa Vetropack. Dann lud uns Bgm. Höpoltseder zu Kaffee und Kuchen ein. Am 10. 5. fand unsere Muttertagfeier im vollbesetzten Saal des GH Staudinger statt. Das Programm wurde wegen Krankheit der geplanten Gruppe von Bez.-Vors. Raimund Pichler und Johanna Hraback gestaltet. LAbg. Rudolf Prinz hielt ein kurzes Referat. Dann folgten das Mittagessen und im Anschluss Kaffee und Torte.

Kostenlose Beratung

Wels Do, 4. September 2008, 13.00 Uhr SPÖ-Sekretariat, Karl-Loy-Straße 17 Bad Wimsbach Do, 4. September 2008, 16.00 Uhr Gasthaus Dickinger

24

Wir über 50

Wels

Weißkirchen 3

Wels-Lichtenegg 1 ­ 2

3 LAbg. Prinz bei unserer Muttertagsfeier. Wels-Lichtenegg. 1 Interessenten beim Lichtbildervortrag. 2 Rast am Mondsee. 3 Die zwei ältesten Teilnehmer am Radwandertag. Wels-Neustadt. 1 Muttertagsausflug auf der Hirschalm. 2 Fröhliche Runde auf der Hirschalm.

Wels-Lichtenegg 3

Wels-Neustadt 1 ­ 2

Termine: 16. Juli, 14 Uhr Kegeln im Gasthaus Ufermann. 2. August, 12 Uhr Grillfest mit Livemusik und Tombola im Schulhof. 13. August, 14 Uhr Radfahrnachmittag. 20. August, 14 Uhr Kegeln im Gasthaus Ufermann. 2. September erste Tagesheimstätte nach der Sommerpause. 5. ­ 7. September 3-Tage-Fahrt nach Tirol. Alle sportlichen Aktivitäten finden während der Sommermonate statt.

Wir gratulieren: Maria Hochleitner zum 88., Rosina Grundner 82., Ursula Mittermeir 65., Ulrike Maurer 60., Renate Musil 50. Geburtstag.

Unsere Tagesfahrt am 21. 5. führte uns in das Mostviertel. Nach dem Besuch einer Geschirrfabrik ging die Fahrt weiter zur Basilika am Sonntagsberg. Alle Teilnehmer waren von dieser Fahrt begeistert. Beim Bez.-Radwandertag am 28. Mai fuhren bei schönem Wetter 23 RadlerInnen mit. Die zwei ältesten Teilnehmer Hilde Kleiß und Fred Nowak kamen aus unserer OG.

Wir gratulieren: Aloisia Altmann 70., Augusta Bauer 81., Anton Brachner 85., Helene Danilov 82., Gustav Filla 86., Karoline Korntner 84., Hubert Kuhl 86., Anny Riedlberger 83., Anna Schmidt 65., Josef Schwarz 83., Johann Stieglmair 88., Maria Stieglmair 83., Anna Wiesinger 83., Aloisia Woitzik 86., Annemarie Astleitner 65., Elisabeth Bammer 82., Johann Danilov 86., Franz Eichinger 89., Ernst Endl 65., Elisabeth Greifeneder 95., Josef Grubek 82., Hildegard Hinterberger 85., Maria Kallas 75., Brunhilde Kieberger 84., Berta Pauli 86., Siegfried Richter 75., Maria Schmidseder 65. Geburtstag.

Nach dem Mittagessen begrüßte uns der Wirt, anschließend gingen wir durch den Märchenpark. Am Nachmittag gab es Kaffee und Torte sowie musikalische Untermalung durch einen Harmonikaspieler. Um 16.30 Uhr traten wir gut gelaunt die Heimreise an. Termine: 18. 7., 14 Uhr Monatssitzung im KFH. 25. 7., 12.30 Uhr Fahrt nach Obernberg (Greifvögelschau). 29. 8., 13.30 Uhr Ausschusssitzung im KFH.

Wir gratulieren: August Tesarsch zum 50., Max Wittenzeller 81., Theresia Flaysinger 86., Mathilde Kamenizcki 84., Franz Janosch 82., Ingrid Mitterlehner 60. Geburtstag.

Alleinunterhalter für gute Stimmung. Recht gut besucht war der Maitanz am 17. Mai im KFH­ Pernau. Zu angenehmer Musik wurde bis zum frühen Abend fleißig das Tanzbein geschwungen. Da auch für das leibliche Wohl bestens vorgesorgt war, gingen alle Gäste zufrieden nach Hause. Termine: So, 20. 7., 10.30 Uhr Sommergrillfest mit Frühschoppen im KFH Pernau. Fr, 25. 7. Tagesfahrt Stoderzinken.

Wir gratulieren: Christine Darilion zum 81., Adolf Dimmler 70., Berta Gruber 91., Theresia Hasliglehner 82., Herbert Hausjell 70., Ingeborg Heidenfelder 82., Ilse Herzog 84., Herbert Höglinger 87., Albin Krebs 80., Alfred Mandlbauer 75., Stefan Müller 95., Gertrude Niggemann 82., Elisabeth Pollhammer 87., Herbert Schacherl 80., Ludwig Schneider 82., Karl Schuler 85., Hilda Zechmeister 83., Rosa Auer 70., Josef Darilion 85., Helga Görlich 75., Gerhard Jerabek 60., Rosa Kirchgatterer 84., Maria Köhler 81., Elisabeth Krenmair 81., Erika Pröll 65., Konrad Schneider 85., Georg Schuster 81., Franziska Schwabl 82., Anna Spreitzer 84., Georg Reinhard Stinzl 80., Theresia Weingartner 89. Leopoldine Bestreimer 94. Geburtstag.

Wir über 50

Wels-Lichtenegg

Im Rahmen unserer Muttertagsfeier am 7. Mai konnte Vors. Franz Schobesberger StR Dr. Friedrich Ganzert zu einem interessanten Lichtbildervortrag über die Entstehung des Stadtteils Lichtenegg begrüßen. Alle Gäste sahen viel schon bereits Vergessenes. Bei der Kegelwoche in Portoroz vom 17. ­ 23. 5. waren 28 Mitglieder dabei. Es war eine gelungene Woche mit viel Sport und schönen Ausflügen.

Wels-Pernau

Am 9. Mai fuhren wir mit drei Bussen zur Mutter- und Vatertagsfeier ins GH Gugg in Gampern. Neben 135 Mitgliedern konnte Vors. Richard Gruber GR Werner Forstinger und den Vors.-Stv. des Bezirkes Vöcklabruck Anton Kaip als Ehrengäste begrüßen. Nach den Begrüßungsworten und kurzen Ansprachen der Ehrengäste folgte das Mittagessen. Anschließend sorgte der engagierte

Wels-Neustadt

Am 17. Mai veranstalteten wir eine Muttertagsfahrt auf die Hirschalm bei Königswiesen.

25

Wels

Wels-Puchberg

Wels-Stadtmitte 1 ­ 2

Wels-Puchberg. Fröhliche Muttertagsfeier der Puchberger. Wels-Stadtmitte. 1 Muttertagsfahrt zum Hopfenbauern. 2 Bez.-Radtag. Die Gruppe Wels-Stadtmitte. 3 Gemütliche Rast bei der Labestelle. Wels-Vogelweide. 1 Die kinderreichste Mutter bekommt von der Wirtin einen Blumenstrauß. 2 Ein Teil unserer geehrten Mitglieder mit den Ehrengästen StRin Silvia Huber und LV-Stv. KommR Raimund Pichler.

Wels-Stadtmitte 3

Wels-Vogelweide 1 ­ 2

Wels-Puchberg

Mit dem Bus fuhren 80 Puchberger zur Mutter- und Vatertagsfeier nach Kirchham. Als Nachmittagsprogramm wurde unseren jung gebliebenen Tanzpaaren flotte Musik geboten. Natürlich kam auch an diesem schönen Tag die Heimfahrt wieder viel zu bald. Die JHV fand am 30. 6. statt. Als Ehrengäste besuchten uns Vbgm. Manfred Hochhauser, Bez.-Vors. Raimund Pichler, Stadtvors. Adele Podlaha und GRin Barbara Wildfellner. Nach der Begrüßung sowie dem Totengedenken folgten die Berichte. Stadtvors. Podlaha freute sich ihren Geburtstag im Kreise ihrer Pensionisten verbringen zu können. Bei der Neuwahl wurden die bewährten Ausschussmitglieder unter Vors. von Renate Rensch einstimmig wieder gewählt. Als neues Mitglied begrüßten wir Brigitte Achleitner als Kass.-Stv.

Wir gratulieren: Olga Grenzner zum 101., Siegfried Stadlmeier 91., Helene Meiksner 88., Maria Mook 81., Viktor Oberhoffner 81., Reinfreid Neidl 55., Andrea Grubitsch 50. Geburtstag.

Termine: 11. ­ 12. Juli Mörbisch. 19. Juli, 14 Uhr Kaffeenachmittag Kinderfreundeheim Puchbergerstraße. 9. August, 14 Uhr Kaffeenachmittag. 22. August Lauffen ­ Bad Goisern ­ Predigstuhl.

Wels-Stadtmitte

Nach Hinterbrühl führte der Ausflug im Juni. Hier besuchten wir Europas größten unterirdischen See mit seinen Labyrinthen. Mittagessen gab es in Brunn am Gebirge. Zur Stärkung gab es noch einen Aufenthalt bei einem Heurigen in Sooß. Beschwingt ging es durch das Helenental heimwärts. Am 17. Juli ,,erklimmen" wir bei unserer Fahrt nach Ebensee mit der Gondel den Feuerkogel. Hier oben besteht die Möglichkeit zum Wandern, und als Stärkung gibt es dann ,,Bratl in der Rein". Bei der Juli-Versammlung feierten wir mit unserer langjährigen Reisebegleiterin Maria Pieschel ihren 90. Geburtstag. Termine: Juli: Jeden Montag, 17.30 Uhr Nordic Walking. Jeden Dienstag, 9 Uhr Stockschießen. Jeden Mittwoch, 14 Uhr Kegeln

im Café Rolling. Do, 17. Juli Tagesausflug. Do, 24. Juli Radfahren. August: Jeden Mi, 14 Uhr Kegeln im Café Rolling. September: Do, 4. September, 9 Uhr Vorstandssitzung. Sa, 6. September Pensionistentreffen in der Welser Herbstmesse.

Wir gratulieren: Cilli Mitterhumer zum 89., Franziska Schmid 83., Bruno Reder 81., Hilda Mühlberger 88., Maria Hager 88., Karoline Wild 88., Lydia Rathwallner 86., Maria Martin 85., Herbert Unter 75., Marianne Dünk 65., Kornelia Kohls 60., Ludwig Leithinger 55. Geburtstag. September: Maria Greisinger 84. Geburtstag.

Wir gratulieren: Mathilde Brunner zum 86., Oswald P. Brodböck 60., Elisabeth Holl 65., Hilde Nelweg 80., Gisela Reiter 65., Anna Schneider 93., Wolfgang Weinberger 65., Maria Aichinger zum 81., Karoline Greinegger 83., Theodora Hössl 97., Josef Mair 65., Sophia Rosenbauer 82., Franz Stinglmayr 85., Rosa Weiss 81. Geburtstag.

Unsere Toten

Bachmanning. Josef Niesner 81. Buchkirchen. Franz Paschinger 71, Maria Fuchs 68. Lambach. Michael Mantsch 84, Johanna Wallner 91. Marchtrenk. Johanna Pastl 77, Bruna Aschauer 82, Maria Armbruckner 75, Mathias Szegedi 93. Pichl b. Wels. Maria Koller 78. Sipbachzell. Elsa Gebauer 87, Maria Leitlinger 86, Hildegard Viereckl 79. Steinhaus. Maria Schachtschneider 84. Weißkirchen. Helga Osterkorn 71. Wels-Pernau. Maria Meingassner 93. Wels-Vogelweide. Johann Ecker 62, Maria Styrer 89.

Wels-Vogelweide

Die Muttertagsfahrt führte uns nach in den Pollhamerhof zur singenden Wirtin. Der Nachmittag verlief gemütlich mit Musik. Die kinderreichste Mutter unserer Ortsgruppe wurde mit einem Blumenstrauß belohnt. Am 16. 5. fand die Mitgliederehrung statt. 60 Mitglieder wurden für die langjährige Treue geehrt. Als Ehrengäste waren StRin Silvia Huber, Bez.-Vors. KommR Raimund Pichler und GRin Gertrude Aitzetmüller geladen.

26

Wir über 50

Anzeige

Sicherheit der Einlagen und Vorteile bei der Weitergabe

Das Sparbuch als eiserne Reserve liegt weiterhin im Trend

Raiffeisen-Kundengarantiefonds an. Durch diese Einlagensicherung sind alle Spar-, Termin- und Giroeinlagen weit über die gesetzlichen Erfordernisse hinaus zu 100 Prozent abgesichert. Weiterer Vorteil der Raiffeisen-Sparbücher: Sie sind durch ein persönliches Losungswort geschützt und können auch einfach weiter gegeben werden.

Sparbücher von Raiffeisen Oberösterreich erfreuen sich als ,,eiserne Reserve" und sichere Anlagemöglichkeit nach wie vor großer Beliebtheit.

Für jeden das richtige Sparbuch Abgestimmt auf das individuelle und persönliche Sparziel stehen verschiedene Arten von Sparbüchern bereit: flexibel, jederzeit behebbar und attraktiv verzinst. Das klassische Raiffeisen Sparbuch Dieses Sparbuch eignet sich besonders für das Anlegen einer ,,eiserne Reserve" und ist ideal für alle, die möglichst flexibel sparen wollen. Die Einzahlungen und die Behebungen können jederzeit getätigt werden. Die Höhe des Zinssatzes hängt von der vereinbarten Laufzeit ab. Das Raiffeisen Erfolgssparbuch Wer auf bestimmtes Ziel wie eine neue Einrichtung oder einen Urlaub sparen möchte, für den ist das Raiffeisen Erfolgssparbuch die ideale Sparform. Während der Laufzeit kann bei einem entsprechend attraktiven Zinssatz jederzeit in beliebiger Höhe eingezahlt und abgehoben werden. Der Anlagezeitraum beträgt 48 Monate. Das Raiffeisen Geschenksparbuch Sparen hat immer Saison und Sparbücher sind zu jedem Anlass ein passendes Geschenk. Das Geschenksparbuch ist in einer schönen Geschenkhülle verpackt und wirkt dadurch wie ein Päckchen. Hüllen gibt es für jeden Anlass: Als Weihnachtsgeschenk, zur Geburt eines Kindes oder zur Hochzeit. Gleichzeitig können die Geschenksparbücher mit einem individuellen Text versehen werden. Mit dem Geschenksparbuch von Raiffeisen OÖ wird nicht nur Sparguthaben geschenkt, sondern gleich doppelt Freude bereitet, weil der Beschenkte selbst entscheiden kann, was er mit dem Guthaben macht.

Wir über 50

Foto: RLB OÖ

Bei der Geldanlage steht neben attraktiven Erträgen vor allem die Sicherheit im Vordergrund.

,,Für 86 Prozent der Menschen in Österreich ist die Sicherheit bei der Geldanlage besonders wichtig", erklärt Ludwig Scharinger, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich. Das Sparbuch als eiserne, ständig verfügbare Reserve ist laut einer aktuellen market-Studie die beliebteste Anlageform der Österreicherinnen und Österreicher. Sparbuch ist immer ein Gewinn Das Sparbuch zeigt sich auch unbeeindruckt von Finanzmarktturbulenzen: Kursverluste sind ausgeschlossen und die Zinsen gibt es auf jeden Fall! Darüber hinaus hat Raiffeisen Oberösterreich das Sparbuch noch attraktiver gemacht: ,,Wir geben im Sinne der Sparordnung steigende Zin-

sen automatisch an unsere Kunden weiter", unterstreicht Generaldirektor Scharinger. Der variabel vereinbarte Zinssatz passt sich vierteljährlich automatisch an das aktuelle Marktniveau am Geldmarkt an. Damit haben Kunden von Raiffeisen OÖ die Gewissheit, automatisch attraktive Zinsen für ihre Ersparnisse zu erhalten. Und für den optimalen Ertrag gibt es bei Raiffeisen OÖ bereits seit Jänner 2007 das Sparen mit Bonus, der für eine bestimmte Laufzeit vereinbart werden kann. Egal, ob man flexibel ansparen oder einen fixen Betrag auf einmal einlegen möchte: Das Sparbuch ist die Basis einer erfolgreichen Veranlagung. Einlagen sind zu 100 Prozent abgesichert Neben der attraktiven Verzinsung bietet ein Sparbuch von Raiffeisen Oberösterreich auch eine besondere Sicherheit. Alle oberösterreichischen Raiffeisenbanken und die Raiffeisenlandesbank OÖ gehören dem

27

Die Arbeiterkammer informiert

So wehren Sie sich gegen unerwünschte Anrufe

Telefonwerbung: lästig und verboten

Sie terrorisieren die Menschen vorwiegend am frühen Abend: Telefonanbieter, Zeitschriftenverlage und neuerdings auch Finanzdienstleister gehen immer öfter per Telefon auf Kundenfang. Die Arbeiterkammer hilft Ihnen, sich dagegen zu wehren.

Sie wollen gerade ein wenig verschnaufen, Sie lesen ein spannendes Buch, oder Sie bereiten das Abendessen zu. Da läutet das Telefon. ,,Wollen Sie billiger telefonieren?", fragt eine schmeichelweiche Stimme. Sie aber wollen lieber Ihre Ruhe. Und das mit gutem Recht. Unerbetene Anrufe zu Werbezwecken sind nämlich nicht nur lästig, sie sind auch verboten.

Unlauterer Wettbewerb

Wer ohne Einwilligung der Betroffenen per Telefon für seine Produkte oder Dienstleistungen wirbt, der verstößt gleich gegen zwei Gesetze: das Telekommunikationsgesetz und das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb. Das Gleiche gilt übrigens auch für unerwünschte Werbung per Fax oder SMS. Viele Konsumentinnen und Konsumenten wissen das nicht. Manche machen ihrem Unmut am Telefon lautstark Luft, was erstens in der Regel nichts bewirkt und zweitens meist auch den Falschen trifft. Häufig ist die Person am anderen Ende

Nicht ärgern, sondern Anzeige erstatten! Die Arbeiterkammer hilft Ihnen dabei.

der Leitung nämlich gar nicht bei der werbenden Firma, sondern bei einem Callcenter beschäftigt. Andere wieder willigen ein, sich Unterlagen schicken zu lassen, nur um ihre Ruhe zu haben. Das wird nicht selten in etwas eigenwilliger Rechtsauffassung gleich als Vertragsabschluss gewertet. Und dann sind neuerlich Telefonate, Interventionen oder Kündigungsschreiben notwendig, um das eigentlich gar nicht gewünschte Angebot wieder loszuwerden.

Dabei können Sie ganz einfach und wirksam gegen den ,,Telefonterror" vorgehen: Zeigen Sie die werbende Firma bei der Fernmeldebehörde an. Immerhin drohen Verwaltungsstrafen bis zu einer Höhe von 37.000 Euro! Die Arbeiterkammer hilft Ihnen dabei mit einer Muster-Anzeige auf www. ak-konsumenten.info . Wie das genau geht, erfahren Sie in der Info-Box.

Möglichst viele Anzeigen

Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten beschweren sich bei der Arbeiterkammer über die lästigen Anrufe. ,,Wir hoffen deshalb, dass möglichst viele Menschen von unserem Angebot Gebrauch machen", sagt Dr. Georg Rathwallner von der Konsumenteninformation der Arbeiterkammer Oberösterreich. Er ist überzeugt: Je mehr Leute Anzeige erstatten und je mehr Firmen Strafe zahlen müssen, desto eher wird diese Belästigung wieder von der Bildfläche verschwinden. Und Sie können Ihre Abende wieder in aller Ruhe genießen. Die Macht der Konsumentinnen und Konsumenten wird oft überschätzt. Im Fall von lästiger Telefonwerbung können Sie mit einer Anzeige aber tatsächlich etwas bewirken.

Info-Box

Was Sie notieren sollten

Zettel und Stift sollten immer griffbereit beim Telefon liegen. Notieren Sie den Tag und die genaue Uhrzeit des Anrufs, den Inhalt der Werbung, den Namen und die Anschrift der werbenden Firma sowie den Namen Ihres Gesprächspartners/Ihrer Gesprächspartnerin. Die Muster-Anzeige finden Sie auf der Arbeiterkammer-Homepage unter www. ak-konsumenten.info . Einfach ausfüllen und gleich per Mausklick an die zuständige Stelle schicken! Sollten Sie keinen Internet-Anschluss zur Verfügung haben: Schicken Sie einen Brief mit den genannten Angaben per Post an das Fernmeldebüro für Oberösterreich und Salzburg, Freinbergerstraße 22, 4020 Linz.

Anzeige

Information

untitled

28 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

575492