Read Hinweise_zum_Ausfuellen_der_Rapporte2009 text version

Ausfüllhinweise Einzelrapport ehrenamtliche Mitarbeit

Geeignet zur Erfassung von ehrenamtlicher Arbeit (2,50/h) durch einzelne Mitarbeiter/innen. Nicht für Maschinenarbeiten!

Rapport zum Vertrag nach der Landschaftspflegerichtlinie (LPR)

wob

Einzelrapport ehrenamtliche Mitarbeit

Antragsteller LPR: Bezeichnung und Ort der Maßnahme: ehrenamtliche/r Mitarbeiter/in: Datum Tätigkeit Name: von Arbeitszeit bis Dauer /h

Antragsjahr

Blatt Nr. Bemerkungen

Übertrag vom Vorblatt:

(Zwischen-) Summe: Ich versichere, dass die Angaben korrekt sind: Datum: Unterschrift ehrenamtl. Mitarbeiter/in:

*nur auszufüllen, wenn ungleich Wohnort **nur bei Nutzung des eigenen Pkw

WICHTIG: Füllen Sie die Rapporte immer sofort nach getaner Arbeit aus. Nachträglich angefertigte Rapporte könnten möglicherweise nicht anerkannt werden. Die Angaben unter ,,Antragsteller" und ,,Bezeichnung und Ort der Maßnahme" müssen es erlauben, die Tätigkeit einer Maßnahme aus dem LPR-Vertrag zuzuordnen. Benutzen Sie also bitte dieselbe Bezeichnung wie im LPR-Antrag. Fragen Sie im Zweifel Ihren Gruppenleiter. Benutzen Sie bitte für verschiedene LPR-Maßnahmen verschiedene Rapportzettel! Beispiel: Ihr LPR-Antrag enthält zwei Maßnahmen: (1) ,,Mahd mit Abräumen Sonnenhang Neustadt" und (2) ,,Gehölzarbeiten Steinbruch Neustadt". Dann nutzen Sie bitte zwei Rapportzettel und ordnen die Arbeitsstunden getrennt der jeweiligen Maßnahme zu. Falls der Rapportzettel nicht ausreicht, nehmen Sie einen zweiten hinzu. Bitte den Kopf vollständig ausfüllen und die Blattnummer korrekt angeben! Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass die Angaben wahr sind. Geben Sie die Rapporte nach Abschluss der Maßnahme bitte frühzeitig bei Ihrem Gruppenoder Einsatzleiter ab, damit der möglichst rasch die Zusammenfassung für die Abrechnung mit dem Landratsamt erstellen kann.

Rapport-Vorlagen Landschaftspflegerichtlinie

Stand 01/2009

Ausfüllhinweise Zusammenstellung Rapporte ehrenamtliche Mitarbeit

Geeignet zur Zusammenstellung der Einzelrapporte der einzelnen Mitarbeiter/innen für die Abrechnung. Keine Abrechnung von Maschinenzeiten (Motorsäge oder Freischneider mit Bedienungspersonal!)

Rapport zum Vertrag nach der Landschaftspflegerichtlinie (LPR)

zus summe

Zusammenstellung Rapporte ehrenamtl. Mitarbeit

Antragsteller LPR: Bezeichnung und Ort der Maßnahme: Rapport von Mitarbeiter(in)

Übertrag: 1

Antragsjahr

Blatt Anzahl Blätter Stunden gesamt Bemerkung

Pos

========================================

20

(Zw is che n-)S um m e: F ak to r S um m e G e sa m tsu m m e A nz ah l A n lag en: (m ind . 1 L ag es kizze !) 2 ,5 0 0 ,2 5 /h bz w . /k m

D ie A ng a b e n d e r e in ze ln en M itarb e iter(in n en ) w u rd e n v on m ir a uf P lau s ib ilitä t g ep rü ft un d zus am m e n g e s tellt:

D atu m :

U n te rs ch rift :

Die Angaben unter ,,Antragsteller" und ,,Bezeichnung und Ort der Maßnahme" müssen es erlauben, die Tätigkeit einer Maßnahme aus dem LPR-Vertrag zuzuordnen. Benutzen Sie also bitte dieselbe Bezeichnung wie im LPR-Antrag. Bitte stimmen Sie diese Bezeichnungen mit Ihren Mitarbeitern ab.. Erstellen Sie bitte für verschiedenen LPR-Maßnahmen verschiedene Zusammenstellungen! Beispiel: Ihr LPR-Antrag enthält zwei Maßnahmen: (1) ,,Mahd mit Abräumen Sonnenhang Neustadt" und (2) ,,Gehölzarbeiten Steinbruch Neustadt". Dann erstellen Sie bitte zwei Zusammenfassungen und ordnen die Einzelrapporte der jeweiligen Maßnahme zu. Tragen Sie bitte das Endergebnis der einzelnen Mitarbeiter in die Liste ein. Am Ende berechnen Sie die Gesamtaufwendungen in Sachen ehrenamtliche Arbeit für die Maßnahme. Wenn Sie auch Maschinenzeiten (Freischneider, Motorsäge, jeweils mit Bedienung) abrechnen, so muss dies gesondert erfolgen (s. Rapport für Abrechnung Maschinenarbeit).

Anmerkung: die Gruppenrapporte wurden gestrichen, da es leider sehr häufig zu Doppelnennungen in Einzel- und Gruppenrapporten kam.

Rapport-Vorlagen Landschaftspflegerichtlinie

Stand 01/2009

Ausfüllhinweise Einzelrapporte ehrenamtl. Mitarbeit ­ Amphibienschutz

Geeignet zur Erfassung von ehrenamtlicher Arbeit (2,50/h) durch einzelne Mitarbeiter/innen. Nicht für Maschinenarbeiten!

Ra pport zum Ve rtra g na ch de r La ndscha ftspfle ge richtlinie (LPR) wob - am phib

Einzelrapport ehrenamtliche M itarbeit B1 - Amphibienschutz

Antragsteller LPR: Bezeichnung und Ort der Maßnahm e: ehrenam tliche/r Mitarbeiter/in: Nam e: W ohnort**: Datum Tätigkeit Arbeitszeit von bis

Antragsjahr

Blatt Nr. Kfz- Kennzeichen**: Fahrt m it eigenem Pkw* Bem erkungen a)Start Ort* zurückgelegte Dauer /h b)Ende Ort* km Übertrag :

Übertrag vom Vorblatt:

(Zwischen-) Sum m e: Ich versichere, dass die Angaben korrekt sind: Datum : Unterschrift ehrenam tl. Mitarbeiter/in:

*nur aus zufüllen, wenn ungleic h Wo hno rt **nur bei N utzung des eigenen P k w

WICHTIG: Füllen Sie die Rapporte immer sofort nach getaner Arbeit aus. Nachträglich angefertigte Rapporte könnten möglicherweise nicht anerkannt werden. Die Angaben unter ,,Antragsteller" und ,,Bezeichnung und Ort der Maßnahme" müssen es erlauben, die Tätigkeit einer Maßnahme aus dem LPR-Vertrag zuzuordnen. Benutzen Sie also bitte dieselbe Bezeichnung wie im LPR-Antrag. Fragen Sie im Zweifel Ihren Gruppenleiter. Benutzen Sie bitte für verschiedene LPR-Maßnahmen verschiedene Rapportzettel! Beispiel: Ihr LPR-Antrag enthält zwei Maßnahmen: (1) Sammeln der Amphibien ,,K1000 östlich Neustadt" und (2) Sammeln der Amphibien ,,K 2000 südlich Neustadt". Dann nutzen Sie bitte zwei Rapportzettel und ordnen Fahrt-km und Arbeitsstunden getrennt der jeweiligen Maßnahme zu. Die Angabe des Kfz-Kennzeichens ist aus versicherungstechnischen Gründen erforderlich. Das Kennzeichen muss nur angegeben werden, wenn das eigene Kfz genutzt wird. Ebenso werden in den Spalten ,,Fahrt mit dem eigenen Pkw" nur Angaben gemacht, wenn der eigene Wagen genutzt wird. Mitfahrer erhalten keine Fahrtkosten! Falls der Rapportzettel nicht ausreicht, nehmen Sie einen zweiten hinzu. Bitte den Kopf vollständig ausfüllen und die Blattnummer korrekt angeben! Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass die Angaben wahr sind. Geben Sie die Rapporte nach Abschluss der Maßnahme bitte frühzeitig bei Ihrem Gruppenoder Einsatzleiter ab, damit der möglichst rasch die Zusammenfassung für die Abrechnung mit dem Landratsamt erstellen kann. Rapport-Vorlagen Landschaftspflegerichtlinie Stand 01/2009

Ausfüllhinweise Zusammenstellung Rapporte ehrenamtl Mitarbeit Amphibienschutz

Geeignet zur Zusammenstellung der Einzelrapporte der einzelnen Mitarbeiter/innen für die Abrechnung. Keine Abrechnung von Maschinenzeiten (Motorsäge oder Freischneider mit Bedienung !)

Ra pport zum Ve rtra g na ch der La ndscha ftspfle ge richtlinie (LPR)

z us summe

Zusammenstellung Rapporte ehrenamtl. Mitarbeit Amphibienschutz

Antragsteller LPR: Bezeichnung und Ort der Maßnahme: Rapport von Mitarbeiter(in)

Übertrag: 1 2

Antragsjahr

Blatt Anzahl Blätter Stunden gesamt Fahrt ges. km * Bemerkung

Pos

20

(Zwischen-)Summe: Faktor Summe Gesamtsumme Anzahl Anlagen: (mind. 1 Lageskizze!) 2,50 0,25 /h bzw. /km

Die Angaben der einzelnen Mitarbeiter(innen) wurden von mir auf Plausibilität geprüft und zusammengestellt:

Datum:

Unterschrift :

======================================= Die Angaben unter ,,Antragsteller" und ,,Bezeichnung und Ort der Maßnahme" müssen es erlauben, die Tätigkeit einer Maßnahme aus dem LPR-Vertrag zuzuordnen. Benutzen Sie also bitte dieselbe Bezeichnung wie im LPR-Antrag. Bitte stimmen Sie diese Bezeichnungen mit Ihren Mitarbeitern ab.. Erstellen Sie bitte für verschiedenen LPR-Maßnahmen verschiedene Zusammenstellungen! Beispiel: Ihr LPR-Antrag enthält zwei Maßnahmen: (1) Sammeln der Amphibien ,,K1000 östlich Neustadt" und (2) Sammeln der Amphibien ,,K 2000 südlich Neustadt". Dann erstellen Sie bitte zwei Zusammenfassungen und ordnen die Einzelrapporte der jeweiligen Maßnahme zu. Tragen Sie bitte das Endergebnis der einzelnen Mitarbeiter in die Liste ein. Am Ende berechnen Sie die Gesamtaufwendungen in Sachen ehrenamtliche Arbeit für die Maßnahme. Wenn Sie auch Maschinenzeiten (Freischneider, Motorsäge, jeweils mit Bedienung) abrechnen, so muss dies gesondert erfolgen (s. Rapport für Abrechnung Maschinenarbeit).

Anmerkung: die Gruppenrapporte wurden gestrichen, da es leider sehr häufig zu Doppelnennungen in Einzel- und Gruppenrapporten kam.

Rapport-Vorlagen Landschaftspflegerichtlinie

Stand 01/2009

Ausfüllhinweise Rapport Beweidung zur Landschaftspflege

Geeignet zur Erfassung von Arbeiten im Zusammenhang mit Beweidung im Rahmen von Pflegeverträgen (A3 oder B). Nicht für Verträge nach A1 oder A2

Ra pport zum Ve rtra g na ch de r La ndscha ftspfle ge richtlinie (LPR)

bew pf l summe

Beweidung zur Landschaftspflege

Antragsteller LPR: Bezeichnung und Ort der Maßnahm e: Datum Tätigkeit Anzahl Anzahl Tiere Pers. Arbeitszeit

von bis Dauer /h

Jahr

W ohnort:

20

Tierart: Fahrt

zurückgelegte km

Blatt:

a)von b)nach

eingesetzte Maschinen, Geräte, Fahrzeuge; Helfer; sonstiges

Übertrag vom Vorblatt:

Übertrag :

Zwischen-/Endsum m e:

Anlagen:

Stück Skizzen mit genauer Abgrenzung der Maßnahme (mind 1)

Ich versichere, dass die Angaben korrekt sind:

Datum:

Unterschrift :

Die Angaben unter ,,Antragsteller" und ,,Bezeichnung und Ort der Maßnahme" müssen es erlauben, die Tätigkeit einer Maßnahme aus dem LPR-Vertrag zuzuordnen. Benutzen Sie also bitte dieselbe Bezeichnung wie im LPR-Antrag. Benutzen Sie bitte für verschiedene LPR-Maßnahmen bzw. Weiden verschiedene Rapportzettel! Unter ,,Tätigkeit" bitte Bezug auf den LPR-Antrag bzw. die Kalkulation nehmen. Beispiele: s. Rückseite Am 1.5. haben drei Personen die Zäune aufgebaut bzw. den Aufbau vorbereitet. Einer hat Schneisen gemäht: 2 Std. mit dem Freischneider (Zeile 2), 2 Std. mit dem Balkenmäher (Zeile 3). Dann half der noch 2 Std. beim Zaunaufbau (Zeile 4). Die anderen Beiden haben die gesamt Zeit nur Zaun aufgebaut (1. Zeile: 2 Pers. à 6 Std. = 12h). Die Drei sind zusammen vom Hof gekommen und fahren am Ende auch dorthin zurück (Zeile 1: 16km). Die eingesetzten maschinen werden in der Spalte ganz rechts so ausführlich beschrieben, dass man daraus die Kosten nach KTBL berechnen kann. Am 3.5. wurden die 15 Schafe hergetrieben. Dazu waren 3 Personen nötig, es dauerte drei Stunden, der gesamte Stundenaufwand betrug also 9 Std. Die Drei wurden im Wagen zur Herde gefahren und nach dem Trieb wieder abgeholt (gefahrene km: 28). Die Beweidung der Teilfläche 1 erfolgte bis 15.5. (Zeile 6). In dieser Zeit wurden die Tiere 2mal täglich kontrolliert, das dauerte jeweils etwa 20 min, insgesamt also 0h40min/Tag. ) 9 Tage Dauer mal 0h40min ergeben 6h insgesamt. Es wurden dabei 9*2*16 = 288 km zurückgelegt.. Am 11.5. wurde Zaun umgesteckt. Dies bewerkstelligten 2 Personen à 2 Std, das ergibt 4 Std Arbeitszeit. Die beiden kamen vom Acker und fuhren nach der Arbeit zum Hof (gefahrebnen Km: 10) Am Ende des Rapports bestätigen Sie die Richtigkeit der Berechnung durch Unterschrift.

Rapport-Vorlagen Landschaftspflegerichtlinie

Stand 01/2009

Beispiel

Bezeichnung und Ort der Maßnahm e: Datum Tätigkeit Beweidung Neustadt - Kreuzäcker Anzahl Anzahl Tiere Pers. Arbeitszeit

von bis

Tierart: Schafe Fahrt

Stundenzahl a)von b)nach zurückgelegte km eingesetzte Maschinen, Geräte, Fahrzeuge; Helfer; sonstiges

Übertrag vom Vorblatt:

01.05. " " " 3.5. 3.5-12.5 4.5.-12.5. 11.5. 13.5.-21.5. 13.5.-21.5. 22.5. Zaunaufbau -Arbeitszeit Zaunaufbau- Schneise mähen m Freischneider Zaunaufbau -Schneise Mähen mit Balkenmäher Zaunaufbau -Arbeitszeit Hertreiben der Tiere Beweidung Teilfläche 1 9 Tage, Kontrolle 2*täglich, insges. je 0:40 h/Tag Zaunaufbau Teilfläche 2 Arbeitszeit Beweidung Teilfläche 2 9 Tage, Kontrolle 2*täglich, insges. je 0:40 h/Tag Zaunabbau

Übertrag : 12,00 Hof-Hof 2,00 2,00 2,00 9,00 2x Hof-Hof 28

Balkenmäher 1,2m Fahrt zur vorigen W eide und Rückholung mit kfz

2 1 1 1 15 15 1 2 15 1 2 3

08:00 08:00 10:00 12:00 11:00

14:00 10:00 12:00 14:00 14:00

16

Kfz, Anhänger Freischneider

6,00 Hof-Hof 13:00 15:00 4,00 Acker, Hof

288 10

Kfz Kfz, Anhänger

6,00 Hof-Hof 08:00 11:00 6,00 Hof-Altdorf

288 9

Kfz Kfz, Anhänger

Rapport-Vorlagen Landschaftspflegerichtlinie

Stand 01/2009

Ausfüllhinweise Rapport für Abrechnung Maschinenarbeit

Geeignet zur Erfassung von Maschinenarbeiten zur Abrechnung nach Maschinenringsätzen.

Ra pport zum Ve rtra g na ch de r La ndscha ftspfle ge richtlinie (LPR)

masc h zusatz

Rapport M aschineneinsatz

Antragsteller LPR: Bezeichnung und Ort der Maßnahme:

Tätigkeit (in Klam m er: Leistung nach LPR) Datum

Uhrzeit von

Antragsjahr 20

Blatt:

bis =Dauer /h Unterschrift Std.-Satz*/ Betrag /

Übertrag /:

Anzahl Anlagen:

(mind. 1 Lageskizze!) Datum:

Unterschrift :

Gesamtumme /:

Ich versichere, dass die Angaben korrekt sind:

*Stundensätze: s. Tabelle; falls die Maschine durch Förderm ittel finanziert wurde, wird nur die Arbeitsleistung honoriert

Die Angaben unter ,,Antragsteller" und ,,Bezeichnung und Ort der Maßnahme" müssen es erlauben, die Tätigkeit einer Maßnahme aus dem LPR-Vertrag zuzuordnen. Benutzen Sie also bitte dieselbe Bezeichnung wie im LPR-Antrag. Fragen Sie im Zweifel Ihren Gruppenleiter. Benutzen Sie bitte für verschiedene LPR-Maßnahmen verschiedene Rapportzettel! Unter ,,Tätigkeit" bitte Bezug auf den LPR-Antrag bzw. die Kalkulation nehmen, in Klammer bitte die Gerätschaften bzw. Leistungen nach KTBL oder Maschinenring aufzählen (bitte samt relevanten Einzelheiten wie kW-Leistung, Breite der Werkzeuge o.ä.). Beispiele:

Tätigkeit (in Klam m er: Leistung nach LPR) Datum

Uhrzeit von

bis

=Dauer /h

Unterschrift

Std.-Satz*/ Betrag /

Übertrag /: Mahd (Traktor Allrad 90 kW, Mähwerk 2,5m, Terrabereifung, Arbeitszeit) Aufbau Weidezaun: Schneise mähen m. Freischneider (Freischneider, Arbeitszeit) Aufbau Weidezaun: Schneise mähen m. Freischneider (Arbeitszeit) Aufladen Mähgut und Abfuhr (Traktor 90kW, Ladewagen mit Schneider, Arbeitszeit) 01.07. 15.04. " 05.07. 10:00 11:40 09:00 09:45 0,75 1,25 1,25 1,67

(34+2,5m*9,20 +7,50+19) 83,50 (8,80+19=) 27,80

62,63 34,75 23,75 134,60

19,00

(34+23,50+ 4,10+19) 80,60

*Stundensätze: s. Tabelle; falls die Maschine durch Fördermittel finanziert wurde, wird nur die Arbeitsleistung honoriert

5 min = 0,08 h

10 min = 0,17 h

15 min= 0,25 h

20 min = 0,33 h

30 min = 0,5 h

40 min = 0,67 h

50min = 0,83 h

In (1) wurde gemäht: Mahd (Traktor Allrad 90 kW, Mähwerk 2,5m, Terrabereifung, Arbeitszeit). Es sind ale Angaben vorhanden um den Stundensatz nach KTBL zu berechnen: Traktor 90kW =34/h, Mähwerk 2,5m*9,20/m/h, Zuschlag Terrabereifung 7,50/h, Arbeitszeit 19/h ergibt 83,50/h, bei einer Dauer von 45 min = 0,75h also 62,63 . In (2) wurde mit dem Freischneider gemäht, Stundensatz = 8,80 /h Freischneider + 19 /h Arbeitszeit. In (3) wurde ebenfalls mit dem Freischneider gemäht, aber dieser wurde mit LPR-Mittel angeschafft und geht daher nicht in den Stundensatz ein: Stundensatz = Arbeitszeit 19/h. Weil in (2) und (3) die Arbeiten in Abschnitten erfolgt sind, wurde nur die Dauer der Leistung angegeben. Der Maschinenführer unterschreibt in der Spalte ,,Unterschrift" und bestätigt damit die Richtigkeit der Angaben. Der Stundensatz wird aus den Angaben in Spalte ,,Tätigkeit (in Klammer: Leistung nach LPR)" berechnet. Am Ende des Rapports bestätigen Sie die Richtigkeit der Berechnung durch Unterschrift. Rapport-Vorlagen Landschaftspflegerichtlinie Stand 01/2009

Information

Hinweise_zum_Ausfuellen_der_Rapporte2009

7 pages

Find more like this

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

885372