Read 66-207.qxp text version

P.b.b. 01Z022528 K

Erscheinungsort Linz Verlagspostamt 4021 Linz

Seite 207

LANDESGESETZBLATT

FÜR OBERÖSTERREICH

Jahrgang 2005

Nr. 66

Ausgegeben und versendet am 30. Juni 2005

66. Stück

Verordnung der Oö. Landesregierung, mit der die Oö. Gemeinde-Einreihungsverordnung (Oö. G-EV) geändert wird

Nr. 66 Ve r o r d n u n g der Oö. Landesregierung, mit der die Oö. GemeindeEinreihungsverordnung (Oö. G-EV) geändert wird

6. Im § 2 Abs. 1 wird in der GD 17 nach der Z. 6 folgende Z. 7 angefügt: "7. Sekretär/in für leitende Bedienstete der GD 5 (bzw. für Bürgermeister/in vergleichbarer Gemeinden)" 7. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 25 nach der Z. 3 folgende Z. 4 angefügt: "4. Kindergartenbusbegleitung Aufgaben Unterstützung des KFZ-Lenkers / der KFZ-Lenkerin beim Transport der Kindergartenkinder

Auf Grund der §§ 183, 184 Abs. 2, 186 Abs. 3 und 187 Oö. Gemeinde-Dienstrechts- und Gehaltsgesetz 2002 (Oö. GDG 2002), LGBl. Nr. 52/2002, zuletzt geändert durch das Landesgesetz LGBl. Nr. 54/2005, wird verordnet: Artikel I Die Oö. Gemeinde-Einreihungsverordnung ­ Oö. G-EV, LGBl. Nr. 53/2002, wird wie folgt geändert: 1. § 1 Abs. 8 lautet: "(8) Dimension nach finanziellen Auswirkungen des Verwaltungshandelns pro Jahr (§ 184 Abs. 1 Oö. GDG 2002 in Verbindung mit § 22 Abs. 2 Z. 7 Oö. GG 2001): Abstufungen 1. Minimal 2. Sehr klein 3. Klein 4. Mittel 5. Groß 6. Sehr groß 7. Besonders groß 8. Total bis bis bis bis bis bis bis bis Merkmale 285.000 Euro 500.000 Euro 2,850.000 Euro 5,000.000 Euro 28,500.000 Euro 50,000.000 Euro 500,000.000 Euro 5.000,000.000 Euro."

VerwendungsGeschick im Umgang mit Kindern voraussetzungen " 8. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 21 in der Z. 1 nach dem Wort "Wartung" der Klammerausdruck "(selbständige Durchführung diverser Instandhaltungs- und Kleinreparaturarbeiten)" eingefügt. 9. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 21 nach der Z. 7 folgende Z. 8 angefügt: "8. Führung einer Schülerausspeisung Aufgaben Sicherstellen eines funktionierenden Küchenbetriebs bei der Schülerausspeisung; Verantwortung für Speiseplan und Einkauf gute Kochkenntnisse; kein erVerwendungsvoraussetzungen lernter Beruf gefordert " 10. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 18 in der Z. 1 im Klammerausdruck nach der Wortfolge "ständig zugeteilte Bedienstete" die Wortfolge "­ davon mindestens ein/e Bedienstete/r der Funktionslaufbahn GD 23 oder numerisch niedriger" eingefügt. 11. In der Anlage zu § 2 lautet in der Funktionslaufbahn GD 18 die Überschrift zur Z. 6: "6. Sekretär/in für leitende Bedienstete der GD 8 bis 6 (bzw. für Bürgermeister/in vergleichbarer Gemeinden)" 12. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 18 in der Z. 8 die Zahl "40.000" durch die Zahl "30.000" ersetzt.

2. Im § 2 Abs. 1 wird in der GD 25 nach der Z. 3 folgende Z. 4 angefügt: "4. Kindergartenbusbegleitung" 3. Im § 2 Abs. 1 wird in der GD 21 nach der Z. 7 folgende Z. 8 angefügt: "8. Führung einer Schülerausspeisung" 4. Im § 2 Abs. 1 lautet die Z. 6 der GD 18: "6. Sekretär/in für leitende Bedienstete der GD 8 bis 6 (bzw. für Bürgermeister/in vergleichbarer Gemeinden)" 5. Im § 2 Abs. 1 wird in der GD 18 nach der Z. 9 folgende Z. 10 angefügt: "10. Mitarbeiter/in einer Sozialberatungsstelle"

Seite 208

Landesgesetzblatt für Oberösterreich, Jahrgang 2005, 66. Stück, Nr. 66

13. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 18 nach der Z. 9 folgende Z. 10 angefügt: "10. Mitarbeiter/in einer Sozialberatungsstelle Aufgaben Beratung, Information und Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen bezüglich Umfang und Art sozialer Hilfe

15. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 16 in der Z. 6 die Zahl "40.000" durch die Zahl "30.000" ersetzt. 16. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 15 in der Z. 1 die Wortfolge "Gemeinden bis 3.500 Einwohner" durch die Wortfolge "Gemeinden von 2.501 bis 3.500 Einwohner" ersetzt.

Kenntnisse über Träger der SH 17. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn und über deren Hilfsangebote, GD 15 in der Z. 2 die Wortfolge "mehr als" durch das Grundkenntnisse über PflegeWort "mindestens" ersetzt. bereich, Einfühlungsvermögen, soziales Engagement " 18. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn GD 15 in der Z. 4 die Wortfolge "Ausbildung an einer 14. In der Anlage zu § 2 wird in der Funktionslaufbahn Schule für Gesundheits- und Krankenpflege" durch GD 17 nach der Z. 6 folgende Z. 7 angefügt: die Wortfolge "Ausbildung zur DGKS / zum DGKP "7. Sekretär/in für leitende Bedienstete der GD 5 oder zur DPKS / zum DPKP" ersetzt. (bzw. für Bürgermeister/in vergleichbarer Gemeinden) Artikel II Aufgaben Schreiben von Diktaten (perDiese Verordnung tritt mit dem der Kundmachung im sönlich oder vom Band) mittels Landesgesetzblatt für Oberösterreich folgenden MonatsTextverarbeitung (allenfalls ersten in Kraft. noch mit der Schreibmaschine); selbständiges Verfassen von Standardbriefen; Ausfüllarbeiten; Terminvereinbarung und -planung; Erteilung von Telefonauskünften; zusätzliche Für die Oö. Landesregierung: Hilfestellung im Bereich der Büroabwicklung; ZeiterfasAckerl sung; Kundenbetreuung; WeiLandesrat terleitung von Aufträgen; Sichtung der Poststücke; Verwendungsvoraussetzungen Verwendungsvoraussetzungen Niveau einer Lehrabschlussprüfung als Bürokaufmann/ frau oder eines verwandten Lehrberufs "

Medieninhaber: Land Oberösterreich. Herstellung: Eigenvervielfältigung. 4021 Linz, Klosterstraße 7.

Information

66-207.qxp

2 pages

Find more like this

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

890362