Read Gemeines Hornblatt text version

Gemeines Hornblatt Ceratophyllum demersum

Hornkrautgewächse ­ Ceratophyllaceae

Kennzeichen:

· · · · · · Ausdauernde, wurzellose, untergetaucht lebende, bis zu 1m lange Pflanze Zarter, zerbrechlicher Stängel Dunkelgrüne starre, bestachelte Blätter, die in 412zähligen Quirlen stehen, 1-2mal gabelspaltelig Blüten klein und unscheinbar, blattachselständig, eingeschlechtlich einhäusig Frucht 5 mm lang, eiförmig, schwarz, höckerig bis stachelig Blütezeit: April bis September

Standort:

· In stehenden oder langsam fließenden, nährstoffreichen Gewässern mit humosen Schlammböden Ziemlich häufig; in Teichen und Weihern, in Altwässern und Gräben, in ruhigen Seebuchten

·

Verbreitung

· Weltweit verbreitet

Wissenswertes:

· Name: ,,Ceratophyllum" von griech. Keras = Horn, und phyllon = Blatt, wegen der steifen und leicht gekrümmten Blattabschnitte, die außerhalb des Wassers ihre Form behalten. Sprossen frei schwimmend im Wasser Besitzen nur wurzelähnliche Gebilde Stängel ist durch Vereinigung der Leitbündel zugfest, jedoch brüchig Die zerteilten Blätter an Unterseite von großen Luftkanälen durchzogen Blüht unter Wasser , aber sehr selten, Früchte am Gefieder von Vögeln verbreitet Vegetative Vermehrung durch Zerbrechen der Sprosse Stärkereiche Endknospen im Herbst

· · · · · · ·

Information

Gemeines Hornblatt

1 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

443472