Read 09KD32-33-A.cdr text version

32 33

mit

VIDEO

Doppel-Nr. 32+33 6. Dezember 2009 Neunter Jahrgang Hefte 348/349 insges. Euro 6,40 · SFr 10,00 Herausgegeben im Sabine Hinz Verlag Alleenstraße 85 D-73230 Kirchheim Tel.: (07021) 7379-0 Fax: (07021) 7379-10 [email protected] www.sabinehinz.de www.kent-depesche.com

Lesen, was nicht in der Zeitung steht

besser leben

Michael Kents Depesche für Zustandsverbesserer ­ alle 10 Tage neu

mehr wissen

unzensiert

Was bis he

r versch

wiegen

wurde!

Michael Kent Vorwort Ivo Sasek und die OCG/AZK Vortrag von Jürg Stettler Scientology unzensiert Die Anti-Sekten-Bewegung Verbindungen der Kritiker Was ist Dianetik Scientology Moralische Werte Glaubensbekenntnis der Scientology Soziale Projekte Rechtliche Entscheidungen Quellen und Links

2 3

5 7 9 11 12 15 16 17 20 22

Lieber Leser! In Artikel 5 des Grundgesetzes steht: »Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.« Und Ziffer 7 des Presse-Kodex sagt: »Die Verantwortung der Presse gegenüber der Öffentlichkeit gebietet, dass redaktionelle Veröffentlichungen nicht durch private oder geschäftliche Interessen Dritter oder durch persönliche wirtschaftliche Interessen der Journalistinnen und Journalisten beeinflusst werden...« So weit die Theorie. Selbst dann, wenn keine Zensur durch den Staat stattfindet, bedeutet dies in der Realität nicht, dass Zensur oder Beeinflussung durch Fremdinteressen generell ausgeschlossen wären. Diese finden heute auf vielfältigste Weise statt. So erbrachten Reporter des ZDF Magazins Frontal 21 in einer Reportage vom 8.12.2008 (,,Das Pharmakartell") beispielsweise den Beweis, dass praktisch alle Redaktionen medizinischer Fachzeitschriften bei Schaltung teuerer Werbeannoncen durch die Industrie auch dazu bereit gewesen wären, pharmafreundliche oder von den Firmen selbst verfasste Artikel als redaktionelle Beiträge abzudrucken. Auf der Website* zum Beitrag heißt es: »Pharmaunternehmen können in Deutschland nach Einschätzung verschiedener Experten fast ungestört ihre Profitinteressen verfolgen.« Ein bekannter naturheilkundlicher Arzt veröffentlichte vor Jahrzehnten ein wegweisendes Buch

*http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/0/0,1872,7488768,00.html

Sabine Hinz, Michael Kent

»Angst essen Seele auf«

IMPRESSUM

mehr wissen - besser leben erscheint 9 mal pro Quartal (36 x jährlich) und kann als Postversandausgabe über den Verlag (ggf. plus zusätzlicher PDF-Version per Mail) wie auch als Einzelheft über den freien Buch- und Zeitschriftenhandel bezogen werden. Chefredaktion: Michael Kent Redaktion: M. Kent, Sabine Hinz, Kristina Peter, E-Mails: [email protected] [email protected], [email protected] Zuschriften/Gastbeiträge: Sabine Hinz E-Mail: [email protected] Autoren: Michael Kent, Kristina Peter sowie Gastautoren. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bildsendungen. Zuschriften können ohne ausdrücklichen Vorbehalt veröffentlicht werden. Vom Leser verfasste Beiträge können aus redaktionellen Gründen abgeändert/gekürzt werden. Namentlich gekennzeichnete Beiträge müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte oder sonstiges Material übernimmt der Verlag keine Haftung. Bildquellen: M. Kent, Kristina Peter, Sabine Hinz, www.bilderbox.de, wikipedia.de, www.PhotoCase.de, Seite 4: www.familie-sasek.ch, Seite 5: AZK; Seite 7: denk-mit.info; Seite 10: ,,L. Ron Hubbard ­ Bilder eines Lebens" new era Publications international; Seite 15: Broschüre ,,A·B·L·E" (Association for Better Living and Education); Seite 18: www.narcononcenter.com; Seite 19: www.zielschule.ch und Broschüre ,,ABLE"; Seite 20: Broschüre ,,CRIMINON", www.criminon.org und ,,International Scientology News"; Ausgabe 41; Seite 22: www.cchr.ch. Titelfoto: www.Photocase.de (c) rolleyes. Erstveröffentlichung 32-33/2009: 6.12.2009 Adresse: Sabine Hinz Verlag, Alleenstraße 85 73230 Kirchheim, Tel. 07021/ 7379-0, Fax: -10 Internet: Verlag: http://www.sabinehinz.de http://www.kent-depesche.com Download von PDF-Depeschen: www.kent-depesche.com/shop/ Druck: Eigendruck (Digitaldruck). Regelmäßiger Bezug: Monatl. 3 Ausgaben, Euro 9,60 Jahresbezug: 36 Ausgaben, Euro 98,­. Druck- und E-mail-Ausgabe = zuzügl. 20 Cent pro Heft. Der Bezug kann telefonisch, per E-Mail, brieflich oder per Fax eingestellt werden ­ bei monatlicher Zahlungsweise zum Monatsende, bei jährlicher zum Jahresende. Inserate: In der Depesche werden keine bezahlten Anzeigen abgedruckt. Copyright (c) 2009 by Sabine Hinz-Verlag, Kirchheim. Alle Rechte vorbehalten. Jedoch sind nicht-gewerbliche Weitergabe bzw. Vervielfältigungen einzelner Depeschenartikel für Bezieher der regelmäßigen Postversandausgabe gestattet.

über die natürliche Heilung von Diabetes und Bluthochdruck durch Ernährungsumstellung. Kurz nach Erscheinen drohte die Hausbank des Verlags mit Kreditkündigung, würde der Verlag dieses Buch nicht sofort einstampfen lassen. Als der naturheilkundliche Arzt seine eigenen Bücher deshalb vom Verlag zurückkaufen wollte, waren diese plötzlich unauffindbar. Ähnliches vollzieht sich nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch in Politik, Kirche, Wirtschaft und Geldwesen. In unserer Depesche zur Kinderlähmung (7+8/2004) zeigte der Autor Hans Tolzin z. B. auf, wie Stiftungen von Großindustriellen und bekannten Milliardären sogar die Forschung an den Universitäten im Sinne industriell verwertbarer Ergebnisse beeinflussen. Das bringt mich zu einem Zitat des deutschen Journalisten Paul Sethe, der 1965 in einem Leserbrief im SPIEGEL unter der Überschrift »Frei ist, wer reich ist« schrieb: »Im Grundgesetz stehen wunderschöne Bestimmungen über die Freiheit der Presse. Wie so häufig, ist die Verfassungswirklichkeit ganz anders als die geschriebene Verfassung. Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten. Journalisten, die diese Meinung teilen, finden sie immer.« D.h., wenn einflussreiche Kreise nicht wünschen, dass die Bevölkerung etwas erfährt, dann erfährt sie es nicht. Das Mittel, das hierzu verwendet wird, lautet ANGST. Wünschen Vertreter vorerwähnter Interessengruppen nicht, dass die Bevölkerung etwas über wirksame alternative Krebstherapien er-

Michael Kent, Vorwort

INHALT

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

2

fährt, die ohne Skalpell, teuere Chemo oder Bestrahlung auskommen, lautet die Strategie zur Erreichung dieses Ziels: ANGST. In der Folge erscheinen Berichte, die einen einzelnen Fehlschlag der neuen Therapie in schrecklichsten Einzelbildern darlegen, Expertenaussagen untermauern die Ängste. Begriffe wie ,,selbsternannte Wunderheiler", Scharlatane", ,,Abzocker", ,,dubiose Machenschaften", ,,Opfer" usw. werden bis zur Erschöpfung bemüht, unterlegt von düsterer Musik bzw. finsteren Bildern. Wenn Anhänger einer neureligiösen Gemeinschaft schlicht glücklich sind, weisen einschlägige Magazine darauf hin, dass die Anhänger des ,,Sektenführers" Jim Jones auch glücklich gewesen seien ­ bis sie kollektiven Selbstmord verübten (es liegen Indizien vor, dass der Vorfall in Wahrheit ein vom Geheimdienst ausgeführter Massenmord war, siehe z. B. Buch von Matthias Bormann ,,Hexenjagd im 20. Jahrhundert"). Man schürt also Angst vor jenen Dingen, von denen ,,man" nicht möchte, dass die Bevölkerung darüber objektive Fakten erfährt, so dass die Menschen es nicht wagen, sich damit auseinanderzusetzen, und das bringt uns zum Thema dieser Depesche: Scientology Ich weiß nicht, ob Sie's schon wussten: Speziell die Scientologen ,,sind ja so gefährlich, dass Sie bereits manipuliert werden, wenn einer Ihnen nur die Hand gibt oder Ihnen in die Augen schaut!" Doch im Ernst: Haben Sie schon einmal einen Scientologen frei, unzensiert und ungestört im deutschen Fernsehen sprechen gehört? Falls einmal einer eingeladen wird, sitzt er meist inmitten einer Runde von fünf, sechs ,,Sektenexperten", Aussteigern, Kritikern, Psychologen und katholischen Politikern ­ da drängt sich einem der Eindruck auf, dass der Scientologe

nur eingeladen wurde, um verunsichert zu werden, auf dass ihm ein ausschlachtbares falsches Wort herausrutsche ­ oder als Alibi, ,,dass man auch die andere Seite eingeladen hat". Was würde wohl passieren, wenn man dasselbe Spiel andersherum vollziehen würde, indem man einen einzigen Sektenhetzer in einer Runde von fünf, sechs Scientologen platzierte? Es gab Zeiten, da wurden in Deutschland wöchentlich 600 bis 700 Artikel über Scientology veröffentlicht, die rein nur kritische, hetzende Gerüchte und haltlose Anschuldigungen verbreiteten. Wie viele Artikel über Scientology kennen Sie, in denen ausschließlich sachliche und positive Informationen zu lesen waren ­ oder zumindest beide Seiten ausgewogen zu Wort kamen? Wenn irgendein Unternehmer Insolvenz anmeldet, ist das keine Schlagzeile wert, wenn jedoch ein Scientologe ­ z.B., weil er auf einen unehrlichen Geschäftspartner o.ä. hereingefallen ist ­ Insolvenz anmelden muss, lesen Sie: ,,Wie Scientology einen erfolgreichen Unternehmer ruinierte!" Wenn irgendein Immobilienunternehmer erfolgreich ist, macht dies keine Schlagzeilen, wenn es ein Scientologe ist, lauten die Schlagwörter: Immobilienhai, Abzocker, Unterwanderung. Wenn eine kirchliche Vereinigung Drogenabhängigen hilft, erhebt niemand Einspruch, wenn ein Scientologen-Verein dasselbe tut, ,,wirft eine Tarnorganisation ihr Netz aus, um neue Mitglieder zu fangen". Das Neue fordert immer den Widerspruch des Etablierten heraus Es gibt alleine in BadenWürttemberg ca. 120 kleinere und mittlere neureligiöse Gemeinschaften und weltanschauliche Gruppierungen. Jede heutige Weltreligion war in ihren Ursprungstagen eine ,,neureligiöse Gemeinschaft", und jede davon forderte immer den Widerspruch

des Etablierten heraus. Doch wem stünde ein Urteil zu, woran Menschen glauben dürfen und woran nicht? Wer dürfte sich zum Richter in Weltanschauungsfragen aufschwingen? Die meisten Mitglieder neureligiöser Gemeinschaften arbeiten aus tiefster innerer Überzeugung, die meisten von ihnen tun Gutes. Wer Drogenabhängige rehabilitiert, der rehabilitiert Drogenabhängige ­ das lässt sich nachweisen. Wenn Analphabeten das Lesen beigebracht wird, lässt sich das nachprüfen. Das Engagement desjenigen, der Menschen in Katastrophengebieten hilft oder sich aus Glaubensgründen im Tierschutz engagiert, ist deshalb nicht weniger wert, nur weil es religiös motiviert ist, oder? Und falls eine solche Gemeinschaft tatsächlich einmal gegen geltende Gesetze verstieße, so haben wir in Deutschland reguläre Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden! Wozu also brauchen wir ,,Hüter in Weltanschauungsfragen", ,,Sektenexperten" und hetzende Journalisten? Nun, ich meine, WIR ­ die Bevölkerung ­ brauchen sie überhaupt nicht, nur die erwähnten Interessengruppen brauchen sie (zumindest meinen sie das wohl). Ivo Sasek und die OCG Ivo Sasek aus der Schweiz scheint mir ein authentischer, ehrlich engagierter Mensch zu sein, der nicht nur über den Glauben redet, sondern ihn lebt ­ und dies offenbar so erfolgreich, dass immer mehr Menschen seinem Beispiel folgen. Daraus entstand vor rund 20 Jahren die Organische Christus-Generation oder kurz OCG. Das Wort ,,organisch" bezieht sich darauf, dass Menschen ihr Ego hinten anstellen und an lohnenswerten Zielen organisch, also wie ein großer Organismus, zusammenarbeiten. Ivo Sasek selbst formuliert es folgendermaßen: »Die OCG versteht die Menschheit als einen zusammengehörenden Organismus; die un-

3

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

terschiedlichsten Bemühungen um die Gerechtigkeit, die allen dient, als Glieder an diesem Leib. So wie in einem Leib innere und äußere Organe ganz unterschiedlichste Funktionen erfüllen, so auch wir Menschen mit all unseren politischen, religiösen, philosophischen oder wirtschaftlichen Aktivitäten. Die OCG vertritt den Standpunkt, dass ein so weltumspannender Organismus nur segensreich funktionieren kann, wenn er von einem entsprechend weltumspannenden und fähigen Haupt gelenkt wird. Dieses Haupt wird als Gott in Jesus Christus verkündigt. Der übernatürliche Friede Gottes begleitet jede von Ihm ausgehende Wirkung, Belehrung oder Führung. Diese ,,Frequenz" der Wirkungen Gottes in und durch uns unterscheiden und erkennen zu lernen, ist die Bemühung der OCG. Der oberste Grundsatz der Führung durch das Haupt Jesus Christus über uns als Seinen Leib sehen wir darin, dass Er nie zugleich dem einem Glied ,,hü" und dem anderen ,,hot" sagt, sondern dass alles, was von Ihm kommt stets von allen Gliedern gleichermaßen als ,,hü" oder dann halt ,,hot" wahrgenommen wird. Der erfahrbare, unverwechselbare Friede Gottes ist daher unsere gemeinsame Navigation, die wir intuitiv ,,wie ein Mann" wahrnehmen lernen. Die OCG zeichnet sich durch tiefe Harmonie trotz entgegengesetzter Vielfalt aus.«

Das klingt für mich authentisch, einleuchtend, vernünftig. Doch kaum hatte die Gemeinschaft der OCG eine gewisse Größe erreicht, wurde sie auf altbekannte Weise mit Angst erzeugenden Schmähberichten überzogen. Vorrangig von einem schweizerischen Journalisten, der gegen alles wettert, was nicht ins ,,allein selig machendes Weltbild" passen will: Alternative Schulen, Therapien, Heiler, Freikirchen usw. Dies motivierte Ivo Sasek dazu, einen Gegenpol zu etablieren: die AZK, die Anti-Zensur-Koalition (www.anti-zensur.info), nach dem Motto: »Die Völker haben ein Recht auf Stimmen und Gegenstimmen!« Seit Anfang 2008 finden mehrmals jährlich öffentliche Konferenzen statt, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen (zuletzt in Sankt Gallen mit rund 2000 Besuchern) und bei der Redner zu verschiedensten Themen unzensiert vortragen ­ wobei sich weder Veranstalter noch Publikum unkritisch mit den vorgetragenen Inhalten identifizieren. Es geht es darum, auch jene zu Wort kommen zu lassen, denen dies von Seiten der Massenmedien verwehrt wird. Ivo Sasek folgt damit dem Voltairschen Prinzip: ,,Ich mag nicht deiner Meinung sein, doch ich will hören, was du zu sagen hast." Da sich die Vorwürfe gegen die OCG und Scientology in Wortwahl und Tenor auf frappierende

Weise glichen, wagte Ivo Sasek etwas, was vor ihm kaum ein anderer im deutschsprachigen Raum je gewagt hatte: Er lud den Sprecher der Scientology-Kirche, Jürg Stettler, ein und ließ ihn unzensiert zu Wort kommen. Der gefilmte Vortrag samt aufschlussreichem Vor- und Nachwort von Ivo Sasek liegt der gedruckten Depesche als DVD bei und wird nachfolgend im Wortlaut, mit ergänzenden Informationen, zitiert ­ womit wir einer Frage nachkommen, die uns sehr häufig aus dem Leserkreis gestellt wurde: »Was ist denn Scientology eigentlich wirklich?" Während diese Frage etwa so einfach zu beantworten ist wie die Frage ,,Was steht alles in der Brockhaus-Enzyklopädie?" hoffe ich doch, dass der nachfolgende Vortrag zumindest die wesentlichen Grundzüge wiedergeben kann. Als Zeitschrift, die sich der Aufgabe verschrieben hat, alternative Blickwinkel zum Mainstream darzustellen, wollen wir ­ wie Ivo Sasek ­ die andere Seite unzensiert zu Wort kommen lassen. Sie werden auf den folgenden Seiten bzw. in den kommenden Minuten Erstaunliches erfahren, Dinge, die Sie wahrscheinlich noch nie zuvor gehört haben; und vielleicht werden Sie feststellen, dass sogar diese Depesche unserem Motto folgt, Angst zu mindern, wo sie unbegründet ist. Doch lesen Sie selbst, entscheiden Sie selbst! Alles Liebe, spannende Lektüre und bis bald, Michael Kent

Eine Anmerkung zum Schluss: In der Vergangenheit haben wir der Depesche schon mehrfach DVDs ohne Copyright beigelegt, die also frei kopiert werden durften. Dies trifft heute nicht zu. Die beiliegende DVD enthält Ausschnitte aus copyrightgeschützten Werken und darf weder ganz noch in Teilen kopiert, verteilt oder ins Internet gestellt werden. Wenn Sie weitere Exemplare wünschen, bestellen Sie diese bitte bei uns zum Selbstkostenpreis ­ so lange Vorrat reicht ­ siehe letzte Seite.

Ivo Sasek (Mitte), der Begründer OCG und der AZK, im Kreis seiner Familie (elf Kinder) bei einer OCG-Veranstaltung. Wer Näheres über ihn, seine Familie und seine Projekte wissen möchte, findet im Internet eine Fülle Informationen aus erster Hand auf z.B.: www. familie-sasek.ch · www.ivo-sasek.ch · www.panorama-film.ch · www.novatorium.de.

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

4

Vortrag von Jürg Stettler, Sprecher der Scientology-Kirche, bei der Konferenz der Anti-Zensur-Koalition, AZK, am 31. Oktober 2009 in St. Gallen/Schweiz. Der dieser Depesche auf DVD beiliegende Vortrag kann auch im Internet eingesehen werden auf der Webseite der AZK: www.anti-zensur.info

Scientology unzensiert!

»Grüßgott und Grüezi! Ich danke den Veranstaltern, dass mir die Möglichkeit gegeben wird, über dieses heiße Thema zu reden. Sie haben es im Vorwort von Ivo Sasek gehört, das Thema ist unglaublich kontrovers, unglaublich umstritten. Vorab ein paar Worte zu mir: Ich bin Schweizer, 55 Jahre alt, seit 32 Jahren verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Mein erster Kontakt mit Scientology war vor 36 Jahren, seit 32 Jahren bin ich hauptamtliches Mitglied. Neben meiner Tätigkeit für Scientology habe ich eine eigene Firma in der Schweiz. Ich war vier Jahre lang Präsident der Scientology-Kirche Deutschland, bin nun seit 21 Jahren Präsident der Scientology Kirche Zürich, der größten Scientology Kirche in der Schweiz. In all den 32 Jahren, in denen ich mich für Scientology eingesetzt habe, war ich immer an vorderster Front. Und wenn Ivo Sasek sich als ,,Sektenboss" bezeichnet, ... ... dann sehen Sie heute den zweiten hier. Ich pendle momentan zwischen Zürich und München, da ich Sprecher der Scientology Kirche sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland bin. Mein Thema heute ist: Was ist Scientology wirklich? Mir ist dabei völlig bewusst: Scientology ist kontrovers, Scientology ist umstritten. Seit vielen Jahren bin ich Sprecher für Scientology, halte meinen Kopf hin, wenn Stellung bezogen werden muss ­ oder darf. Heute ist es ein Dürfen. Glauben Sie mir, es gibt ruhigere und gemütlichere Aufgaben, aber es ist eine spannende Herausforderung, die mich aktiv hält ­ und in Deutschland ist es noch sehr viel aufregender als in der Schweiz. Ich möchte Ihnen hierzu einige Fakten und Hintergrundinformationen geben. Dabei stelle ich meinen Vortrag unter eine Richtlinie in Scientology, die mich seit meinem ersten Kontakt mit dieser Religion als oberste Maxime fasziniert und begleitet hat: »Nur das ist für dich wahr, was du selber beobachtet hast!« Für mich ist auch ein Wort von Paulus aus der Bibel wichtig, das da heißt: »Prüfet alles und das Gute behaltet.« Eine Frage, die sich vielleicht zu Anfang stellt: ,,Wie kommt jemand überhaupt dazu, Mitglied der Scientology-Kirche zu werden?", wenn man doch nur so viel Schlechtes darüber hört, wie Ivo Sasek einleitend sagte. Jeder Einzelne hat seine eigene Geschichte. Ich möchte Ihnen ganz kurz erzählen, wieso ich mich mit Scientology befasse. Ich hatte sehr früh, schon als Teenager, Fragen wie: ,,Wer bin ich?", ,,Wieso verhalte ich mich so, wie ich es tue?", ,,Was ist der tiefere Sinn im Leben?" usw. Ich suchte an verschiedensten Orten, bei linken Protestgruppen, bei den damaligen ,,Jesus People", las Bücher von Jung und Adler, über Philosophie, doch die Antworten befriedigten mich nicht. Als ich mich dann auf dieser Suche auch mit Scientology befasste ­ das war damals ganz neu in Europa ­, faszinierte mich, dass man nichts glauben musste, dass

5

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

man aufgefordert wurde, selber herauszufinden, wer man ist. Und über die Jahre fand ich sehr viele meiner ursprünglichen Fragen beantwortet. Hintergründe der ,,Sekten"-Hetze Bevor ich dazu komme, Ihnen zu erzählen, was Scientology wirklich ist, was ihre Glaubenssätze sind etc., möchte ich auf einige Hintergründe zur Kontroverse um Scientology aber auch um sog. ,,Sekten" eingehen. Sie haben ja zuvor schon Einiges von Ivo Sasek gehört. Ich erlaube mir, Ihnen in diesem Zusammenhang ein paar Schlagzeilen zu diesem Thema vorzulesen ­ ohne Kommentar: ,,Alle Funktionäre schulden absoluten Gehorsam." ­ ,,Freiheit, Willenskraft, Denken, Verantwortung, Individuum ­ alles auf einer Linie unterdrückt." ­ ,,Sie nimmt nicht nur Geld, sie nimmt auch die Seele." ­ ,,Eine schändliche Ausbeutung, die sie unter dem Deckmantel der Religion versteckt. Große Schwindler, die schwache Seelen ausnützen, ihre Geldgier hinter einer religiösen Etikette verbergen, schändlichste und illegale Taten, die sie mit dem Mantel der Religion zudecken." Das sind happige Worte! Und vielleicht haben Sie auch schon Ähnliches gehört oder gelesen? Nun, es mag Sie überraschen: Diese Zitate stammen aus Zeitungen, Behördenberichten bzw. von Sektenbekämpfern und sind fast 130 Jahre alt. Und wen betrafen sie? Die damalige Heilsarmee!! [Erstaunen und Gelächter im Publikum] Das fand in der Schweiz statt ­ es handelt sich dabei nicht um deutsche Beispiele. Es gab vor ei-

niger Zeit eine wissenschaftliche Studie über die Attacken gegen die Heilsarmee, als sie zum ersten Mal in die Schweiz kam. Deren Mitglieder wurden damals massivst angefeindet, die Mitglieder gerichtlich verurteilt, manche wurden einfach in Irrenhäuser gesperrt, nur weil sie der Heilsarmee angehörten. Wieso erzähle ich Ihnen dies? Ich möchte Ihnen zeigen, dass die Kritik an Minderheitsreligionen kein neues Phänomen ist. Was machte die damalige Heilsarmee? Sie setzte sich gegen Alkoholismus ein, sammelte Gelder, um ihre Projekte zu unterstützen. Es gibt wohl keine religiöse Bewegung, die in ihren ersten Jahren nicht massiv angegriffen und verfolgt wurde. Es seien hier nur am Rand auch die ersten Christen erwähnt. Heute wird der Begriff ,,Sekte" als Keule verwendet, um Gruppierungen auszugrenzen. Ich habe einmal im neuesten DUDEN nachgeschaut, was eigentlich die Definition von ,,Sekte" ist ­ und ich war sehr erstaunt. Und zwar wird dort die ursprüngliche Bedeutung nur noch unter ,,veraltet" geführt: Eine Sekte ist eigentlich ,,eine kleinere Glaubensgemeinschaft, die sich von einer größeren Religionsgemeinschaft abgespalten hat". Das ist, wie gesagt, die ,,veraltete" Definition. Die neue Definition lautet ­ und hören Sie genau zu, wie dieser Begriff umdefiniert wurde: ,,Kleinere Gemeinschaft, die nicht den ethischen Grundwerten der Gesellschaft entspricht." Sie sehen, wie hier manipuliert, wie ein Wort als Keule benutzt wird ­ sogar jetzt im DUDEN. Alle hier im Saal, die wie Herr Sasek Mitglied oder Boss einer ,,Sekte" sind: Sie entsprechen

(angeblich) ,,nicht den ethischen Grundwerten dieser Gesellschaft." Das steht so im DUDEN ­ und das ist noch eine harmlosere Definition. Sie sehen, wie dieser Begriff sogar in seiner Definition manipuliert und nur noch von den Gegnern verwendet wird, um eine Gruppe anzuschwärzen. Es gibt keine Gemeinschaft in der ganzen Welt, die sich selber als ,,Sekte" bezeichnet. Heute wird der Begriff von gewissen Kreisen derart inflationär verwendet, dass selbst die katholische Kirche, die SVP (Schweizerische Volkspartei) und andere Gruppierungen mit diesem Begriff angeschwärzt werden. Kommt eine neue alternative Bewegung auf, die irgendwelchen Interessengruppen des Establishments in die Quere kommt, so wird sie schnell als ,,Sekte" verleumdet, und ihre Leiter als Gurus angeprangert. Scientology ist diesem gesellschaftlichen Phänomen auch ausgesetzt. Seit vielen Jahren gibt es in Europa, vor allem in Deutschland,

Die DUDEN-Ausgabe von 1989 definiert das Wort ,,Sekte" noch wertneutral (Scan unten), der PC-DUDEN (,,PCBibliothek") von 2003 hingegen schon als: »1. (veraltend) kleinere Glaubensgemeinschaft, die sich von einer größeren Religionsgemeinschaft, einer Kirche abgespalten hat, weil sie andere Positionen als die ursprüngliche Gemeinschaft betont, hervorhebt: eine buddhistische S.; eine S. gründen. 2. (meist abwertend) kleinere Gemeinschaft, die in meist radikaler, einseitiger Weise bestimmte Ideologien od. religionsähnliche Grundsätze vertritt, die nicht den ethischen Grundwerten der Gesellschaft entsprechen: in einer S. sein; eine S. verlassen.« © Duden - Deutsches Universalwörterbuch, 5. Aufl. Mannheim 2003 [CD-ROM].

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

6

aber auch in der Schweiz, eine ganze Antisektenindustrie: Die Landes- und Staatskirchen unterhalten ihre Sektenbeauftragten, die dafür zu sorgen haben, dass der Ruf dieser kleineren Bewegungen negativ bleibt. Man könnte fast sagen, sie haben die Aufgabe, die vermeintliche Konkurrenz klein zu halten. Wobei es auch dort zu differenzieren gilt zwischen zähnefletschenden Fanatikern und dialogbereiten Gesprächspartnern. Erst vor zwei Wochen hatten wir, die Scientologen weltweit, unsere internationale Jahresversammlung in England mit über 6.000 Teilnehmern. Als Gast hatten wir einen offiziellen behördlichen Sektenbeauftragten aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen. Er kam, war die ganzen drei Tage dort und sehr beeindruckt zu sehen, wer wir wirklich sind. Es gibt also auch Ausnahmen. Die Anti-,,Sekten"Bewegung Die gesamte AntisektenEntwicklung der letzten Jahrzehnte nahm ihren Anfang mit dem Münchner Pfarrer Friedrich Wilhelm Haack. Damals wurde der Begriff ,,Jugendsekte" geprägt im Bemühen, Gruppen wie Scientology, Vereinigungskirche*, Hare Krishna*, Transzendentale Meditation* usw. anzuprangern.

F.W. Haack wurde 1969 der erste ,,Beauftragte für Sekten und Weltanschauungsfragen" der Evangelischen Kirche und prägte seit den 1970er Jahren den Begriff der ,,Jugendsekte". Die Seite denkmit.info schreibt über ihn: »Haack begann Ende der 60-er Jahre, systematische Erkundigungen über alle ... nicht-kirchlichen Glaubensbewegungen ... zu sammeln. Er forderte lutherische Gemeindemitglieder, vor allem Jugendliche und Schüler, ausdrücklich zur Denunziation auf, um seine Sammlung zu vervollständigen. Haack ließ sich dann von der bayerischen Landeskirche eine Vollzeit-Stelle bewilligen, um sich ganz dem Kampf gegen die ,,Ketzer" widmen zu können. Er war auch der erste, der die Massenmedien für seine Rundumschläge gegen alles Nicht-Kirchliche benützte. Inzwischen gibt es in allen Landeskirchen und Bistümern des deutschsprachigen Raumes sog. ,,Sektenbeauftragte", die man besser als Verleumdungsbeauftragte bezeichnen sollte.«

www.denk-mit.info/wehretdenanfaengen/ausgabe1/pfarrerhaackbegruenderderneueninqusition.html

Heute ist dieser Begriff ,,Jugendsekte" Vergangenheit, aber ich weiß noch, wie wir damals Studien erstellten, um zu beweisen, dass das Durchschnittsalter unserer Mitglieder zwischen 30 und 40 Jahren liegt, heute noch etwas höher. Der Begriff Jugendsekte ist also definitiv passé. Seither wurden aber verschiedenste Sektenbeauftragte in allen Ländern etabliert, um die Kampagne gegen Minderheitsreligionen anzukurbeln. In München gibt es sogar einen Vollzeit-Polizisten, der offiziell als ,,Sektenpolizist" tätig ist ­ demjenigen ist es aber verboten, sich mit diesen Gruppen zu treffen. Ich habe den Herrn einmal angerufen und gefragt: ,,Haben Sie Probleme mit Scientology? Gibt es etwas, das man abklären kann?" Er meinte, eigentlich nicht ­ aber dennoch: Er wird vom Staat bezahlt, ein Sektenpolizist, der tagein, tagaus schaut, was ,,die Sekten für schlimme Dinge machen" ­ nicht nur Scientology.

Verletzung von Grundrechten Dass dies vor allem ein deutsches, zum Teil aber auch ein schweizerisches Problem ist, zeigt sich im neuesten USMenschenrechtsbericht, der diese Woche herauskam, zum Thema Religionsfreiheit: Auf mehreren Seiten werden da Diskriminierungen gegen Scientologen und Mitglieder anderer Minderheitsreligionen aufgelistet. Die US Regierung zeigt sich öffentlich besorgt, wie hier Grundrechte von Bürgern verletzt werden. Ich habe Ihnen anhand des Beispiels der Heilsarmee gezeigt, dass das Vorgehen gegen neue Gemeinschaften und Gruppen kein neues Phänomen ist und immer wieder dieselben Vorwürfe auftauchen, egal ob Vereinigungskirche, die Transzendentale Meditation usw. ­ die Vorwürfe entsprechen sich eins zu eins. Als der Gründer der Scientology-Religion, L. Ron

*Vereinigungskirche: Neureligiöse Gemeinschaft und Bewegung, die 1954 vom Koreaner San Myung Moon (auch ,,Mun") gegründet wurde. www.vereinigungskirche.de (heute auch ,,Familienföderation für Weltfrieden"). *Hare Krishna: Internationale Bewegung für Krishna-Bewusstsein (ISKCON), gegründet von Shrila Prabhupada, einem indischen Autor, Sanskrit-Übersetzer und spirituellen Meister, www.iskcon.de. *Transzentendale Meditation (TM): eine Meditationstechnik, die seit 1957 durch eine vom Inder Maharishi Mahesh Yogi gegründete Organisation gelehrt und verbreitet wird, http://www.transzendentalemeditation.de.

Saint Hill Castle in Sussex/England ­ hier fand im Oktober 2009 die internationale Jahresversammlung der Scientologen mit gut 6.000 Teilnehmern statt.

7

Bild: www.scientology-europe.org

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

Hubbard, im Jahre 1950 sein erstes Buch veröffentlicht hatte, war die Kontroverse bereits einige Wochen später entfacht und Hubbard wurde massiv ­ damals aus psychiatrischen Kreisen ­ angegriffen. Diese Kreise konnten es nicht mit ansehen, dass hier jemand der Bevölkerung ein Selbsthilfebuch anbietet, mit dem sich jedermann selbst verbessern kann. Angriff mit System Gerade in Deutschland ist der Angriff auf Minderheitsreligionen, im Speziellen auf Scientology, erschreckend systematisiert. Da gibt es Anrufe von Behördenstellen bei Geschäftsleuten, die sie warnen, dass ein Geschäftspartner Scientologe sei und eine weitere Zusammenarbeit abträglich sein könnte. Auch der Umstand, dass die für heute angekündigten Mediziner aus dem Allgäu nicht wie geplant bei dieser AZK-Konferenz erschienen sind, ist kein Zufall. Es geht nicht darum, dass sie angeblich einfach nur ,,um ihren Ruf bangen". Ich bin mir sicher, dass sie ein paar Anrufe von gewissen Stellen erhalten haben, ,,dass sie doch bitte nicht mit einem so schlimmen Scientologen wie mir" auf derselben Bühne bzw. beim selben Event auftauchen sollen. In Deutschland wurden Schulkinder aus der Schule ausgeschlossen, vor die Türe gestellt, teils sogar von Mitschülern angespuckt, nur weil ihre Eltern Scientologen sind. Zum Glück kam dies nicht oft vor. Einem bekannten Scientologen wurde vor einiger Zeit von einer Fernsehanstalt eine erhebliche Geldsumme (in einem Fall waren es fast 400.000 Euro) angeHier einige Schlagzeilen ­ bewusst nicht zu Scientology ­, sondern zu (von links oben nach rechts unten): Mormonen, Aum, Lebensgemeinschaft Likatien, Neue Medizin, Zeugen Jehovas, Lebensgemeinschaft Damanhur (Italien), Baghwan (im September soll Sängerin Nena angeblich bei Baghwan sein, einen Monat darauf bei Damanhur) sowie ,,Fiat Lux" (Uriella) ­ zu guter Letzt werden sogar noch Zukunftsforscher als ,,Sekte" bezeichnet. Woher kommt es, dass sich die ,,Vorwürfe" gegen ,,Sekten", alternative Lebensgemeinschaften und medizinische Alternativen nahezu völlig gleichen ­ teils sogar Wort für Wort, ja geradezu schon an typischen Schlagwörtern erkenntlich sind?

boten, wenn er die Seite wechseln und gegen Scientology auftreten würde. Es wurde gesagt: ,,Wir bezahlen dich, wenn du austrittst und gegen Scientology arbeitest". Kürzlich wurde einem Künstler angeboten, bei einer dieser ,,Deutschland sucht den..."-Casting-Shows bis in die Finalrunde zu kommen, wenn er sich während der Sendungen gegen Scientology ausspreche. Es ist kein Zufall, dass Scientology immer wieder öffentlich angegriffen wird. In einem kürzlichen Fall ­ erst vor ein paar Monaten ­ marschierten zwei Beamte des Münchner Jugendamtes bei einer Tagesmutter ein, die alle Bewilligungen hatte, die seit Jahren Kinder betreut. Sie teilten ihr mit: »Wir haben herausgefunden, Sie sind Scientologin, Sie dürfen nicht mehr als Tagesmutter tätig sein«. Sie wurde angewiesen, alle Kinder sofort nach Hause zu schicken, nur weil sie Scientologin war. Das ist dokumentiert. Sie ist vor Gericht gegangen. Zum Glück hat das Gericht entschieden: So nicht! Die Tagesmutter kann jetzt weiterhin aktiv sein.

Solche Situationen bzw. Diskriminierungen passieren ­ allein in letzter Zeit haben wir 120 solche Fälle dokumentiert und diese der US-Regierung sowie einer deutschen Antidiskriminierungsstelle zur Prüfung vorgelegt. Ich könnte Ihnen stundenlang Fall für Fall auflisten, das ist aber nicht der Sinn meines Vortrags. Ich will Ihnen einfach nur zeigen, dass hier von gewissen Kreisen eine systematische Kampagne gegen Scientology und andere Minderheitsreligionen im Gange ist. Viele dieser Diskriminierungen werden und wurden in internationalen Menschenrechtsberichten aufgegriffen und angeprangert. Diese Woche hatte ich ein Gespräch mit einem bekannten Religionswissenschaftler in Deutschland, der meinte, es sei ihm völlig bewusst, dass Deutschland das schlimmste Land weltweit in Sachen Sektenangriffe, Sektenbekämpfung sei ­ er sei noch dabei herauszufinden, woher das komme. Es sind also nicht nur wir, es ist nicht nur Ivo Sasek, der sagt, dass hier eine systematische Kampagne im Gange ist.

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

8

Die Verbindungen der ,,Kritiker" Ich habe bereits den Einfluss der Staatskirchen erwähnt. Oft finden sich aber auch direkte und indirekte Verbindungen zu psychiatrischen Frontgruppen oder zur Pharmaindustrie. Ich habe sehr viele Kontakte zu anderen Religionsgemeinschaften, kleinere und größere Gemeinschaften und schon oft interreligiöse Sonntagsandachten mit anderen Religionen, Muslims, Hindus, Sikhs, Mormonen, Buddhisten organisiert. Während diese Gruppierungen verschiedenste religiöse Vorstellungen haben und verschiedene Wege zu religiösem Seelenheil aufzeigen, gibt es doch bei allen Gemeinsamkeiten, z.B. die Betonung der Spiritualität im Gegensatz zum Materialismus, die Unterstützung moralischer Werte oder auch die Stellung gegen Drogen. Das ist fast allen Religionen gemeinsam. Somit ist es kein Wunder, dass sie den o.g. Interessengruppen auf die Füße treten. Als Beispiel dafür kann der wohl fanatischste Antisektierer der Schweiz dienen, der keine Gelegenheit auslässt, um alternative Gruppierungen und kleinere Religionsgemeinschaften schlecht zu machen: Hugo Stamm vom Züricher Tagesanzeiger. Er stellt sicher, dass nur negative Meldungen im Redaktionsteil der Zeitung zu diesen Themengebieten erscheinen. Ich habe etliche Gespräche mit den TagesAnzeiger-Chefredaktoren geführt. Einer um den anderen hat mitgeteilt, dass sie Hugo Stamm freie Hand lassen. Sie bestätigten mir, dass gezielt vor allem negative Meldungen im Redaktionsteil erscheinen. Das ist kein Zufall. Es wird von oben unterstützt. Ich brauche daher wohl

nicht weiter darauf einzugehen, dass wir es hier mit massivster Manipulation zu tun haben bzw. auch mit Desinformation. Es ist kein Wunder, dass wahrscheinlich viele von Ihnen oder sogar die meisten, wenig bis gar nichts Positives über Scientology gehört haben. Einseitige Darstellung Man sieht gewisse Schlagzeilen, doch achten Sie einmal darauf, ob Sie eine Stellungnahme von Scientology im selben Artikel vorfinden. Lässt man Scientology Stellung beziehen zu den massiven Vorwürfen? Kaum, außer vielleicht einmal ein Alibisätzchen wie: ,,Jürg Stettler dementiert die Vorwürfe!" ­ doch das sagt ja gar nichts aus. Diese Desinformation betrifft nicht nur Minderheitsreligionen. Ein Beispiel ist die Diskussion um die SchweinegrippeImpfungen. Da werden die Kritiker dieser SchweinegrippeKampagne vom gleichen Hugo Stamm in einem Artikel vom 6.10.2009 unter dem Titel ,,An-

steckender Schwachsinn" einfach nur lächerlich gemacht. Gruppierungen wie das ,,Alpenparlament", das ,,Forum für geistige Landesverteidigung", die ,,Vereinigung Leben mit Zukunft", der Verein ,,Wahrung der Redefreiheit" oder die Leute von antikorruption.ch oder provokart.ch werden hier als weltfremde Verschwörungstheoretiker hingestellt, auf Argumente gar nicht wirklich eingegangen. Man sollte sich darüber bewusst sein, dass es sich nicht nur um einen Angriff gegen Scientology handelt, sondern generell gegen alle Alternativen. Auch finden sich zahllose Artikel desselben Journalisten gegen alternative Krebstherapien. Die Intensität des Angriffes ist beeindruckend. Wenn man diese Artikel liest, bekommt man den Eindruck, dass alle übrigen Krebstherapien immer super funktionieren, alle immer gesund werden und man ja alle warnen müsse, bloß nicht in eine alternative Therapie zu gehen. Frage ist auch hier: Wer profitiert davon? Und: Was passiert

Der Schweizer Journalist Hugo Stamm wettert nicht nur gegen neureligiöse Gemeinschaften und Esoterik, sondern gegen alles, was nicht ins ,,einzig korrekte Weltbild" passt (von links oben nach rechts unten): Freikirchen, Damanhur, eine Montessorischule, Reiki, Schenkkreise, Kritiker der Schweinegrippeimpfung, eine sog. ,,Hawaii-Sekte", die angebliche ,,Psychosekte" VPM (Verein zur Förderung Psychologischer Menschenkenntnis), die SVP (Schweizer Volks-Partei), einen TV-Hellseher ­ über die jüngste AZKKonferenz schrieb er: »Großer Empfang für Weltverschwörer und Sektierer ... Stargast beim Anti-Zensur-Koalitions-Kongress ist Scientology-Boss Jürg Stettler.«

9

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

hinter den Kulissen? Es ist zu beobachten, dass eine objektive Diskussion über diese Minderheitsreligionen, Scientology, Alternativbewegungen systematisch verhindert wird. Die einzige Maßnahme dieser Interessengruppen ist es, diese Bewegungen derart schlecht zu machen, dass ein normaler Bürger gar nicht mehr hinschauen will. Hätten wir morgen ein Mittel gegen AIDS, ich garantiere Ihnen, die Schlagzeile im TagesAnzeiger lautete: ,,Scientologen arbeiten mit neuem Werbetrick, um neue Mitglieder zu fangen". Fänden wir eine Methode, um über Wasser zu gehen, die Schlagzeile wäre: ,,Können Scientologen nicht schwimmen?" [Gelächter im Publikum] Ich habe sehr viele Kontakte zu den Medien. Glauben Sie mir, es gibt Medien, die mit uns offen reden und Informationen von uns bekommen. Ein Journalist, der in Deutschland sehr bekannt ist und für eine sehr große Tages-

zeitung schreibt, hat vor einiger Zeit eine ganze Seite ausschließlich Negatives über uns geschrieben. Ich habe ihn daraufhin angerufen und ihm vorgeschlagen: ,,Schreiben Sie doch einmal über unsere Sicht der Dinge! Bringen Sie eine Kontroverse, holen Sie einen Politiker, der sich gegen uns ausspricht, eine halbe Seite über die Stellungnahme des Politikers ­ wobei er sagen kann, was immer er möchte ­ und stellen Sie dem eine halbe Seite von uns gegenüber." Daraufhin hat er erwidert: ,,Da haben Sie Recht, man sollte beide Seiten hören ­ ich prüfe das." Zwei Wochen später, nachdem ich nichts von ihm gehört hatte, habe ich ihn wieder angerufen und nachgefragt. Er antwortete mir: ,,Sie, ich habe von unserer Chefredaktion eins auf den Deckel gekriegt, so etwas kommt bei uns nicht in Frage!" Auch das ist kein Zufall. Es ist nicht gewollt, denn wenn der Leser beide Seiten kennt, könn-

te er sich ein Bild davon machen, wer wir sind. So viel zur Sektenpolitik und dazu, was da so alles abläuft. Zurück zum Titel meines Vortrages: Was ist Scientology? Ich möchte Ihnen nun ein paar Fakten und Grundlagen vermitteln, damit Sie sich selbst ein Bild machen können. Die folgenden Informationen haben Sie wahrscheinlich selten bis gar nie gehört oder in Zeitschriften und Zeitungen lesen können. Hier ein kurzer Überblick: Der Gründer der Scientology ist L. Ron Hubbard, ein US Amerikaner. Er wurde 1911 geboren, verstarb 1986. Hubbard befasste sich mit zahlreichen Gebieten, unternahm viele Reisen, er kam mit vielen Völkern in Kontakt, war z.B. Mitglied des ,,Explorers Club" in New York (www.explorers.org), schrieb Romane ­ Sie haben es wahrscheinlich gehört, das ist oft die einzige Information, die man über L. Ron

Das Bild links zeigt Ron Hubbard in jungen Jahren als Sport- und Stunt-Pilot. Ebenfalls schon in jungen Jahren war Hubbard Mitglied des renommierten New Yorker Explorers Club und leitete Expeditionen in die Karibik, nach Costa Rica und Alsaka. Bezeichnenderweise veröffentlichte er seine ersten Forschungen zum menschlichen Denken im Journal des Explorers Club (ganz rechts oben) unter dem Titel: ,,Terra Incognita (unbekanntes Land): The Mind (Verstand)". In den 1930/40er Jahren, als es noch kein Fernsehen gab, war er erfolgreicher Autor und schrieb Hunderte Western-, Abenteuer-, Detektiv- und Science-Fiction-Geschichten (Bild Mitte) ­ Hubbard finanzierte damit seine Forschung, die 1950 in seinem Standardwerk ,,Dianetik" gipfelte ­ das nach seinem Erscheinen sofort die Bestseller-Listen erklomm und monatelang dort verblieb. Hubbard wurde von der Presse als neuer amerikanischer Held gefeiert.

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

10

Hubbard herausgibt, er sei ,,Science Fiction" Autor gewesen. Richtig, er hat auch Science Fiction Romane geschrieben, aber auch Western, Liebesromane und in vielen anderen Genres, um seine Forschungen zu finanzieren. Daran ist nichts Negatives. Hubbard besuchte auch die ersten Universitätsseminare zur Nukleartechnik, er war Stunt-Pilot ... und er führte viele Forschungen zum menschlichen Verhalten durch. 1950 veröffentlichte er das Buch ,,Dianetik, ein Leitfaden für den menschlichen Verstand", ein Selbsthilfebuch, um dem Leser die Möglichkeit zu geben, negative Erlebnisse der Vergangenheit aufzuarbeiten und spirituelle Erleichterung zu erlangen. Dianetik ist ein Kunstwort aus den griechischen Wörtern ,,dia" und ,,nous", die bedeuten ,,durch den Verstand" ­ es wurde weiter definiert als ,,das, was der Verstand dem Körper antut". Das Buch wurde sofort zu einem Bestseller, Diane-

tikgruppen bildeten sich und Hubbard musste Vorträge vor bis zu 6.000 Personen halten, weil das Thema so aktuell war. Ich erlaube mir, Ihnen jetzt einen vierminütigen Filmausschnitt (Clip) zu zeigen, der die Grundlagen der Dianetik beleuchtet. Es geht einfach um die Forschung über den menschlichen Verstand, um Fakten:« 34:12 - 39:18 Clip: ,,Was ist Dianetik?" (Auszug aus der Einleitung der 1 neuen Dianetik-DVD , siehe unten): Kennen Sie jemanden, der sich von einem schweren Verlust im Leben nie vollständig erholt hat? Oder von einer traumatischen Erfahrung? Und erleben Sie manchmal in Ihrem eigenen Alltagsleben Selbstzweifel, negative Gedanken, übertriebene Ängste, Aufregungen oder unvernünf tiges Verhalten? Die schmerzvollen Erfahrungen der Vergangenheit beeinflussen deutlich unser gegenwärtiges Verhal-

ten. Aber in welchem Ausmaß und warum? Was bewirkt, dass der Verstand von vernünftigem Denken oder Verhalten abweicht? Das ist das Thema der Dianetik. In jedem Augenblick Ihres Lebens zeichnet Ihr Verstand alles auf, was Ihnen widerfährt. Was Sie sehen, jedes Geräusch, alles, was Sie schmecken, riechen; Schmerzen, Emotion; was Sie berühren ­ alles. Diese Aufzeichnungen bilden die so genannte ,,Zeitspur" ­ eine fortlaufende Aufzeichnung aller Erfahrungen, die sich während Ihres Daseins angesammelt haben. Ihr Verstand benutzt diese Information, um Entscheidungen zu treffen und Probleme im Zusammenhang mit Ihrem Überleben zu lösen. Je besser die Entscheidungen, umso besser überleben Sie. Der größte Teil dieser Daten ist im analytischen Verstand gespeichert, dem Verstandesteil der denkt, sich erinnert und berechnet. Aber einige Ihrer Erfahrung sind nicht in diesen analytischen Gedächtnisbanken gespeichert. Eine Entdeckung der Dianetik ist, dass all Ihre schmerzlichen Erfahrungen in einem bisher unbekannten Teil des Verstandes gespeichert sind, dem reaktiven Verstand. Und der wirft diese Erfahrungen auf Sie zurück in einem irrationalen Versuch des Verhinderns, dass Ihnen die gleiche schmerzvolle Sache erneut zustößt. Hier ist ein einfaches und übliches Beispiel: Irgendwann wurden Sie krank, weil Sie etwas Verdorbenes gegessen hatten. Wenn Sie später dieses Lebensmittel erneut sehen oder riechen oder vielleicht auch nur daran denken, wird Ihnen etwas übel. Nun wissen Sie, dass das bloße Ansehen eines Lebensmittels, der Geruch oder Gedanke daran Ihren Körper nicht physisch krank machen kann,

Hubbard's Standardwerk zur Dianetik ,,Dianetik ­ der Leitfaden für den menschlichen Verstand" liegt seit 2009 nicht nur in neuer, quellengetreuer Überarbeitung und in neuer deutscher Übersetzung vor (600 S., 18,­), sondern auch als verfilmte Präsentation auf zwei DVDs: Alle zentralen Inhalte des Buches wurden professionell verfilmt und leicht verständlich dargestellt ­ für jedermann. ,,Wie man Dianetik verwendet" besteht aus zwei DVDs. Die erste DVD (1,5 Std.) enthält einen allgemeinen Überblick, DVD-2 nimmt Bezug auf 18 einzelne Buchkapitel (3 Std.). Preis (mit Begleitheft): 18,­

11

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

weil Sie es nicht wirklich noch einmal gegessen haben ­ und trotzdem erleben Sie das gleiche Gefühl des Krankseins wie zuvor. Denn ihr reaktiver Verstand lässt Sie die gleichen, im früheren Geschehnis aufgezeichneten Wahrnehmungen wieder erleben in einem plumpen Versuch, Sie vor einer ihm gefährlich scheinenden Situation zu bewahren. Er reagiert einzig und allein auf einer Reiz-Reaktions-Basis und unterhalb Ihres Bewusstseins. Die im reaktiven Verstand verborgenen schmerzlichen Erfahrungen sind der Grund für Ihre Ängste, Unsicherheiten, negativen Gedanken, unerwünschten Emotionen sowie für unvernünftiges Verhalten. Sie haben diese tief vergrabenen Erfahrungen während Ihres ganzen Daseins angesammelt. Die schädlichsten davon ereigneten sich übrigens vor Ihrer Geburt. Wie wäre das Leben, wenn aller Schmerz, den Sie erlebt haben, Ihre Fähigkeiten, Emotionen und Ihr Verhalten nicht mehr beeinflussen würde? Sie würden vernünftig denken und handeln und die bestmöglichen Entschei-

dungen hinsichtlich Ihres Lebens treffen. Sie könnten Ihre Phantasie und Kreativität voll nutzen, wären zuversichtlich, intelligenter, produktiver und glücklicher. Sie wären Sie selbst. Sie könnten das Leben genießen und Ihr Potential voll verwirklichen ­ kurz: Ihr Verstand wäre ,,clear" (klar, rein). Das ist das Ziel der Dianetik. Menschen erreichen diesen Zustand jeden Tag. Sie können das auch! Dieses Video begleitet das Buch ,,Dianetik ­ der Leitfaden für den menschlichen Verstand". Das Video ist in Abschnitte unterteilt, die jeweils auf Ihrem Verstehen aufbauen. Sie werden lernen, wie Ihre negativen Erfahrungen gespeichert sind und wie Sie davon beeinflusst werden, ohne es zu wissen. Zudem enthält Dianetik eine Technik, die Sie befähigt, diese verborgenen Geschehnisse zu finden, Ihrem Bewusstsein vollständig als Erinnerungen verfügbar zu machen und Sie von deren negativen Auswirkungen zu befreien. Dieses Video zeigt Ihnen genau wie. Doch ehe Sie dieses Verfahren lernen, sollten Sie ein paar Dinge über den Verstand und über das Leben selbst verstehen. Zum Beispiel: Was macht das Leben? Schauen Sie sich einen Grashalm an, der es geschafft hat, durch den Bürgersteig nach oben zu wachsen. Was tut er? Und was hat das mit jedem Lebewesen zu tun, einschließlich Ihnen? Nun, sie werden es gleich herausfinden. (Ende des Clips) Jürg Stettler: »Sie sehen, Sie können das selbst prüfen, können selbst herausfinden, ob es für Sie funktioniert oder nicht ­ oder ist es nur Werbung, die nichts bringt? Es liegt an Ihnen, aber prüfen Sie es. Schauen Sie selbst oder informieren Sie sich, wenn Sie das Thema interes-

siert. Man kann sich natürlich nicht mit jedem Thema auf der Welt auseinandersetzen, aber bevor man sich ein Urteil über Scientology bildet, sollte man verstehen, worum es geht. Was wollen wir? Woran glauben wir? Scientology Das erwähnte Buch ,,Dianetik" wurde 1950 veröffentlicht. Hubbard forschte weiter und veröffentlichte weitere Bücher. Erst 1952 prägte er den Begriff ,,Scientology" ­ den hatte er vorher nicht verwendet ­, um seine neuesten Forschungen von der Dianetik zu unterscheiden. Er merkte, dass der Mensch nicht nur aus Verstand und Körper bestand, sondern dass der Mensch eigentlich ein geistiges Wesen ist, das unsterblich ist. Automatisch betrat er das Feld der Religion, das Fragen beantwortet wie: ,,Was ist der Mensch?", ,,Wer ist Gott?", ,,Was geschieht nach dem Tod?" Hubbard hat 18 grundlegende Bücher verfasst, dazu existieren Tausende auf Tonband/CD aufgezeichnete Vorträge. Dazu viele weitere Schriften. Wenn man

Eine leicht verständliche Einführung ins Thema der Dianetik ­ über unerklärliches menschliches Verhalten, unerklärliche Emotionen; Worte, Gedanken ­ findet sich im neuen Themenhefter ,,Was ist es nur?", 50 S., A4, Farbcover, 9,90

Das sog. ,,E-Meter" wird von gewissen Kreisen manchmal fälschlich als ,,Lügendetektor" bezeichnet oder als ,,Messgerät des Hautwiderstandes". Tatsächlich jedoch ist es ein Hilfsmittel bei der religiösspirituellen Beratung (sog. ,,Auditing"), das den geistigen Zustand eines Menschen und dessen Veränderung messen kann. Durch das Lokalisieren von Bereichen mentaler oder geistiger Energie, hilft das E-Meter genau das aufzuspüren, was im Auditing (in der spirituellen Beratung) angesprochen werden sollte.

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

12

versuchen will, diese Lehre auf ein paar wichtige Grundlagen zusammenzufassen, so ist dies nicht ganz einfach. Wichtig ist sicher, dass der Mensch ein geistiges Wesen ist, dass er ein viel größeres Potential besitzt, als er derzeit nutzt. Und dass der Mensch im Grunde gut ist. Sein Potential wird durch Erlebnisse der Vergangenheit eingeschränkt. Durch das Studium der Lehre und die Anwendung der Methoden im sog. Auditing (einer spirituellen Beratung) werden diese vergangenen Erlebnisse aufgearbeitet und es wird der Person geholfen, mehr sie selbst zu sein. Dazu wird oft ein sog. ,,E-Meter" benutzt, das ist ein Gerät, um geistige, emotionale ,,Ladung" ausfindig zu machen. Das klingt vielleicht ein wenig esoterisch. Wir haben am Tisch dort ein solches Gerät aufgebaut, wenn Sie einmal sehen möchten, wie das funktioniert. Prüfen Sie selber! Ich habe es oft benutzt. Für mich funktioniert es. Ich habe beobachtet, dass es für mich wahr ist. Für Sie muss es nicht wahr sein. Ich erlaube mir, Ihnen drei weitere, kurze Clips zu zeigen, die das Ganze etwas besser veranschaulichen und Ihnen einige Grundsätze der Scientology zei-

gen: Was ist ihre Philosophie? Was sind die Grundlagen, womit sich Scientologen befassen? Der erste behandelt die Teile des Menschen, danach ein Clip über die sog. Dynamiken (Antriebskräfte im Leben) und zuletzt: Wie man besseres Verstehen erreichen kann.« Clip 1 (42:30 - 44:50) Die Teile des Menschen (Auszug aus der kostenlosen 2 DVD : ,,Scientology ­ eine Übersicht", siehe Abbildung unten; die Inhalte der DVD sind auch komplett im Internet abrufbar unter www.scientology.de): Scientology ist eine Religion, die Methoden bietet, um Ihnen zu helfen, Ihre eigene Antwort auf die Frage des Lebens zu finden. Ihre eigenen Wahrheiten über Ihr Leben und Sie. Aber, wer sind Sie? Sind Sie ein Körper? Nun, wenn Ihr Blinddarm entfernt wird, verändert sich dann Ihre Persönlichkeit? Sind Sie weniger Sie selbst? Natürlich nicht! Wenn Sie über Ihre Körperteile sprechen, sagen Sie wahrscheinlich: dies ist mein Arm, mein Bein, dies sind meine Hände. Sie wissen instinktiv, dass der Körper etwas ist, das Sie besitzen. Nicht etwas, das Sie sind. Er ist

etwas, das Sie verwenden. Wenn Sie nicht Ihr Körper sind, was sind Sie dann? Ihr Verstand? Zunächst einmal, was ist der Verstand? Ihr Verstand ist etwas, das Sie verwenden, um Dinge auszuknobeln. Er ist weitaus genauer als ein Computer. Er hat eine Gedächtnisbank, die Bilder enthält. Alle Erinnerungen von allem, was Ihnen je passiert ist. Wenn Sie an etwas denken, erhalten Sie davon ein Bild. Wenn Sie jedoch diese Bilder sehen können, selbst wenn Ihre Augen geschlossen sind, wer schaut dann auf die Bilder? Das sind Sie! Sie sind ein Wesen. Etwas Intelligentes, Bewusstes. Der Teil von Ihnen, der sich bewusst ist, bewusst zu sein. In Scientology verwenden wir das Wort Thetan. Der Begriff Thetan stammt vom griechischen Buchstaben Theta, der lange Zeit als Symbol für den Gedanken oder den Geist diente. Wir verwenden den Begriff Thetan, um Verwirrungen mit anderen Vorstellungen und Anschauungen bezüglich der Seele oder des Geistes zu vermeiden. Es ist nicht etwas, das Sie haben. Sie würden nicht ,,mein Thetan" sagen, Sie sagen einfach ,,Ich". Sie haben einen Körper und einen Verstand und Sie sind ein The-

13

Links: Die DVD ,,Scientology ­ eine Übersicht" ist kostenlos erhältlich. Sie beinhaltet eine Einführung in die grundlegenden Prinzipien der Dianetik und Scientology sowie eine Schilderung ihrer sozialen Aktivitäten: Einsatz für Menschenrechte, Anti-Drogen-Kampagne und Drogenrehabilitation, ,,Der Weg zum Glücklichsein", Hilfe für Menschen, die nicht lesen können und das Programm der ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen (Einsatz in Katastrophengebieten). Rechts: Buch von L. Ron Hubbard »Eine neue Sicht des Lebens«, New Era Publications, ISBN 978-877687-048-5, 374 S., Paperback, 12,­ Das Buch enthält 24 Aufsätze von L. Ron Hubbard: Ist es möglich, glücklich zu sein? Persönliche Integrität. Die Suche des Menschen nach seiner Seele. Das Streben nach Unsterblichkeit. Wie wir das Niveau unseres Bewusstseins anheben. Die Bestandteile zwischenmenschlicher Beziehungen (ARK-Dreieck). Wie man mit Kindern lebt. Über die Ehe. Wie man mit Verwirrungen des Alltags umgeht. Der Mensch, der Erfolg hat. Zwei Regeln für ein glückliches Leben. Antisoziale und soziale Persönlichkeiten. Das Gesetz der Dritten Partei (Ursache von Konflikten). Ehrlichkeit und Ethik. Die wahre Geschichte der Scientology. ,,Meine Philosophie".

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

tan. Scientology bietet Mittel, die Sie verwenden können, um Ihre Fähigkeiten zu erhöhen und Ihr vollständiges Potential im Leben zu verwirklichen. Scientology dreht sich um Sie. Weitere Informationen über die Teile des Menschen und die Verwendung dieses Prinzips in der Scientology sind in L. Ron Hubbards Buch ,,Scientology: Eine neue Sicht des Lebens" zu finden. Clip 2 (44:50 - 48:48) Clip: Die 8 Dynamiken* (Auszug aus der kostenlosen 2 DVD : ,,Scientology ­ eine Übersicht", siehe Abbildung S. 13 oder auf www.scientology.de). Welches Ziel haben alle Lebewesen gemeinsam? Überleben! Sie versuchen, die höchstmögliche Stufe des Überlebens zu erreichen ­ für so lange wie möglich. Betrachtet man die Verwirrung näher, die das Leben für die meisten Menschen darstellt, stellt man fest, dass das Leben in acht Teile oder Antriebskräfte unterteilt werden kann. In Scientology nennen wir sie die Dynamiken*.

Depesche 25+26/2006 ,,Was ist Selbstlosigkeit wirklich" (aus der Serie ,,Das Glücksprinzip") enthält einen ausführlichen Aufsatz von Michael Kent zu den 8 Dynamiken und darüber, was sie mit einem glücklichen Leben zu tun haben. Version vom Dezember 2009: 4,00

Die erste Dynamik ist das Selbst, der Drang, als Individuum zu überleben, ein Individuum zu sein. Das schließt den eigenen Körper und den Verstand mit ein. Es ist der Drang, die höchstmögliche Überlebensstufe für die längstmögliche Zeit für sich selbst zu erreichen. Die zweite Dynamik ist Kreativität. Diese Dynamik umfasst die Familieneinheit und das Aufziehen von Kindern sowie alles, was als eine Familienaktivität kategorisiert werden kann. Kreativität bedeutet, Dinge für die Zukunft zu erschaffen. Und die zweite Dynamik beinhaltet jegliche Kreativität. Die dritte Dynamik ist Gruppenüberleben, der Drang, durch eine Gruppe v. Einzelmenschen oder als Gruppe zu überleben. Die vierte Dynamik ist die Art oder Gattung (Menschheit). Es ist die Bemühung durch und als Menschheit zu überleben. Die fünfte Dynamik ist ,,Lebensformen". Es ist der Drang, als Lebensformen einschließlich der Tier- und Pflanzenwelt und mit Hilfe aller Lebensformen zu überleben. Es ist der Drang für jegliche und alle Formen des Lebens zu überleben. Es ist Interesse am Lebendigen als solchem. Die sechste Dynamik ist das physikalische (engl. ,,physical") Universum oder MEST. Ein Begriff der sich aus den Anfangsbuchstaben der englischen Wörtern für Materie (Matter), Energie (Energy), Raum (Space) und Zeit (Time) herleitet ­ der Bestandteile des physikalischen Universums. Es ist der Drang, als physikalisches Universum und mit Hilfe des physikalischen Universums und jedem seiner Bestandteile zu überleben. Die siebte Dynamik ist die spirituelle Dynamik. Der Drang zum Überleben als geistiges Wesen oder der Drang, dass die Lebensquelle an sich überlebt.

Die achte Dynamik ist der Drang zum Überleben als Unendlichkeit. Sie wird üblicherweise Gott, höchstes Wesen oder Schöpfer genannt. Sie wird korrekt als Unendlichkeit definiert und umfasst die Allheit von Allem und wird durch das Unendlichkeitssymbol symbolisiert. Diese acht Dynamiken könnten am besten durch eine Reihe konzentrischer* Kreise dargestellt werden (Kreise mit einem gemeinsamen Zentrum), wobei die erste Dynamik im Zentrum wäre und jede neue Dynamik ein Kreis außerhalb des vorherigen Kreises. Die grundlegende Eigenschaft des Menschen umfasst seine Fähigkeit, in andere Dynamiken hineinzuwachsen. Aber nur wenn die siebte Dynamik (die spirituelle Dynamik) vollständig erreicht ist, wird man die wahre achte Dynamik entdecken, den Schöpfer. Einer Person geht es am besten und sie ist am glücklichsten, wenn sie in jedem Bereich ihres Lebens gut überlebt. Scientology ist zur Verwendung. Durch sie können Sie Ihr Lebensniveau auf allen Dynamiken erhöhen. Weitere Informationen über die acht Dynamiken und die Verwendung dieses Prinzips in der Scientology kön-

*Dynamik: Auf Veränderung, Entwicklung gerichtete Kraft, Triebkraft. Hier: eine der acht elementaren Antriebskräfte im Leben (griech. dýnamis: Kraft, zu: dýnasthai: vermögen, können. In der griechischen Philosophie: Kraft, Vermögen, eine Veränderung herbeizuführen). *konzentrisch: einen gemeinsamen Mittelpunkt habend, wie im Titelbild der Broschüre rechter Hand gezeigt. *Promiskuität: Geschlechtsverkehr mit beliebigen, häufig wechselnden Partnern (lat. promuiscuus: gemischt).

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

14

nen in L. Ron Hubbards Buch ,,Scientology: eine neue Sicht des Lebens" gefunden werden. Clip 3 (48:48-51:05) Das ARK Dreieck: besseres Verstehen erreichen! (Auszug aus der kostenlosen DVD2: ,,Scientology ­ eine Übersicht", siehe Abbildung S. 13 oder auf www.scientology.de). Es gibt in der Scientology drei Faktoren, die bei der Handhabung des Lebens von größter Bedeutung sind. Sie helfen bei der Beantwortung von Fragen wie: Wie kann ich Beziehungen verbessern, meine Ideen vermitteln oder meine Arbeit besser erledigen? Wir bezeichnen diese drei Faktoren in der Scientology als ARK-Dreieck. ARK sind die Anfangsbuchstaben von Affinität, Realität und Kommunikation. Mit Affinität meinen wir emotionale Reaktion. Das Gefühl der Zuneigung oder dessen Mangel (geringe Affinität). Mit Realität meinen wir die festen Objekte, die wirklichen Dinge, über die wir übereinstimmen. Mit Kommunikation meinen wir Austausch von Ideen zwischen Menschen. Diese drei Dinge stehen zueinander in Wechselbeziehung. Wenn eines sinkt, sinken auch die anderen beiden. Erinnern Sie sich, als jemand Sie wegstieß, als Sie Zuneigung empfanden? Was war Ihre unmittelbare Reaktion? Waren Sie mit ihm in Übereinstimmung? Wollten Sie nun mehr oder weniger kommunizieren? Sehen Sie, wie die Senkung eines Punktes die anderen beeinflusst? Wenn man umgekehrt einen Punkt hebt, steigen auch die anderen beiden. Man muss nur eine Ecke des Dreiecks anheben, um die anderen beiden anzuheben. Affinität und Realität existieren, um Kom-

munikation zu fördern. Zusammen bilden sie Verstehen. Dieses Dreieck ist der Grundpfeiler zwischenmenschlicher Beziehungen. Es liegt allen Aktivitäten zugrunde. Seine Verwendung bedeutet ein größeres Verstehen des Lebens. Weitere Informationen über das ARK-Dreieck und seine Anwendung in der Scientology können in L. Ron Hubbards Buch ,,Scientology: eine neue Sicht des Lebens" gefunden werden. (Siehe Abbildung Seite 13). Jürg Stettler: »Ich habe Ihnen diese Clips nicht zeigen wollen, um Werbung für Scientology zu machen (vielleicht ein klein wenig :-), sondern damit Sie sehen, was jemand studiert, wenn er sich mit Scientology befasst. Man kann Informationen studieren, um das Leben zu verbessern. Das ist der Zweck des Studiums eines Scientologen: mehr über sich selbst und das Leben herauszufinden und selbstbestimmter dabei zu werden, seine eigenen Ziele zu erreichen. Moralische Werte In Scientology finden Sie auch einen Moralkodex. Jede Religion legt starken Wert auf moralische Werte ­ sie unterscheidet sich darin vom Materialismus. Es gibt beispielsweise Psychiater, die sagen, man solle den Unterschied zwischen ,,gut" und ,,böse" eliminieren, da diese Unterscheidung den Menschen schade. Im Gegensatz dazu besitzt jede Religion eine Definition von ,,gut" und ,,böse". Wir haben einen Moralkodex, der sich ,,Der Weg zum Glücklichsein" nennt, der aber keinesfalls nur in Scientology Anwendung findet. Beispielsweise verteilen die gesamten Polizeikräfte in Kolumbien von sich aus diesen Moralkodex im ganzen

Land. In anderen Ländern ist es ähnlich. Dieser Moralkodex besteht aus 21 Punkten. Er ist eine Grundlage, nach der sich (auch) Scientologen richten. Es handelt sich dabei nicht um etwas Neues, Revolutionäres ­ es sind einfach Regeln, nach denen wir Scientologen versuchen, unser Leben zu gestalten, wie beispielsweise nicht zu stehlen, keine Promiskuität* zu betreiben, seine Umwelt zu schützen, sich an die Wahrheit zu halten, eine Regierung zu unterstützen, die allen dient, den religiösen Glauben anderer zu achten. Ich zeige Ihnen zur Veranschaulichung nun vier kurze Clips, die aufzeigen, wie dieser Regeln im Leben angewendet werden können. (An dieser Stelle werden folgende Clips gezeigt: ,,Treiben Sie keine Promiskuität"*. ,,Geben Sie Kindern Liebe und Hilfe". ,,Ehren Sie Ihre Eltern und helfen Sie Ihnen". ,,Schaden Sie niemandem, der gute Absichten hat". Alle 21 Clips sehen Sie auch auf der kos2 tenlosen DVD [S. 13] oder im Internet: www.scientology.de).

Die Polizei in Kolumbien verteilt das Büchlein ,,Der Weg zum Glücklichsein" seit Jahren mit bemerkenswerten Erfolgen an Bürger (hier in der Hauptstadt Bogota).

15

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

Was ist das Ziel von Scientology? Das offizielle Ziel von Scientology, und das werden Sie in den Medien nie lesen, ist: ,,Eine Welt ohne Krieg, Kriminalität und Wahnsinn". Das ist das Ziel von Scientology. Ich erlaube mir, Ihnen unser Glaubensbekenntnis vorzulesen, denn es zeigt, wofür wir stehen. Es ist wohl der am meisten zensierte Text zum Thema Scientology. Ich zumindest habe ihn noch nie in den Massenmedien gesehen. Wäre es denn nicht die erste Frage, wenn man sich mit Scientology auseinandersetzt, die man stellen sollte: Was glaubt Ihr eigentlich? Das Glaubensbekenntnis der Scientology-Kirche Wir von der Kirche glauben: Dass alle Menschen, welcher Rasse, Hautfarbe oder welchen Bekenntnisses sie auch sein mögen, mit gleichen Rechten geschaffen wurden; dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihre eigenen religiösen Praktiken und deren Ausübung haben; dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihr eigenes Leben haben; dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihre geistige Gesundheit haben; dass alle Menschen unveräußerliche Rechte auf ihre eigene Verteidigung haben; dass alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, ihre eigenen Organisationen, Kirchen und Regierungen zu ersinnen, zu wählen, zu fördern und zu unterstützen; dass alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, frei zu denken, frei zu sprechen, ihre eigenen Meinungen frei zu schreiben und den Meinungen anderer zu entgegnen oder sich darüber zu äußern oder darüber zu schrei-

ben; dass alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, ihre eigene Art zu schaffen; dass die Seelen der Menschen die Rechte der Menschen haben; dass das Studium des Verstandes und die Heilung der geistig verursachten Krankheiten von Religion weder entfremdet noch in nichtreligiösen Gebieten geduldet werden sollten; und dass keine Instanz außer Gott die Macht hat, diese Rechte vorübergehend außer Kraft zu setzen oder aufzuheben, sei es öffentlich oder verborgen. Und wir von der Kirche glauben: Dass der Mensch im Grunde gut ist; dass er danach strebt zu überleben; dass sein Überleben von ihm selbst und von seinen Mitmenschen abhängt und davon, dass er ein brüderliches Verhältnis mit dem Universum erreicht. Und wir von der Kirche glauben, dass die Gesetze Gottes dem Menschen verbieten: Seine eigene Art zu zerstören; die geistige Gesundheit eines anderen zu zerstören; die Seele eines anderen zu zerstören oder zu versklaven; das Überleben seiner Kameraden oder seiner Gruppe zu zerstören oder zu mindern. Und wir von der Kirche glauben, dass der Geist gerettet werden kann, und dass nur der Geist den Körper retten oder heilen kann. Wie Sie sehen: Wir gehen davon aus, dass es Gott gibt. Wir definieren ihn aber nicht, denn es muss jeder selber seinen Weg zu Gott finden. Entsprechend muss man auch nicht seine Religion wechseln, wenn man Mitglied bei Scientology werden will. Ich selber bin seit 55 Jahren auch Mitglied der reformierten Kirche. Ich lese wahrscheinlich öfter in der Bibel als manches Pro-forma-Mitglied der Landeskirchen ­ und finde dabei immer wieder Stellen, die viel Power in sich haben.

Scientology hält regelmäßige Sonntagsandachten ab, führt Hochzeiten, Namensgebungen aber auch Beerdigungen durch. Ein paar Worte zur Organisation Die Scientology Kirche wurde 1954 von Anhängern Hubbards in Kalifornien/USA gegründet. Die Scientology Kirchen und Missionen in der Schweiz sind allesamt eigenständige Vereine. Es gibt fünf Kirchen (Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich) und sieben Missionen in allen Landesteilen. Etwa 300 Personen sind hauptamtliche Mitglieder. In der Schweiz gibt es etwa 5.000 bis 5.500 Scientologen. Die Scientology Kirche Zürich mit ca. 120 hauptamtlichen Mitgliedern ist eine der größten Scientology-Kirchen in Europa. In Deutschland haben Berlin und München ähnlich viele Mitglieder. In Kopenhagen befindet sich die europäische Zentrale, in Los Angeles die Mutterkirche. In den letzten Jahren ist Scientology stark expandiert, auch wenn man vielleicht etwas anderes gehört hat. Große Kirchen in Madrid, Berlin, London kamen dazu. Erst letztes Wochenende eröffnete die Kirche in Rom ihre Pforten mit über 6.400 qm Räumlichkeiten. Dieses Wochenende eröffnet eine ähnlich große Kirche in Washington. In ein paar Wochen werden Sie von der Eröffnung einer riesigen Scientology Kirche in Brüssel erfahren, sorry, eben wohl nicht erfahren, darum sage ich ihnen es heute hier. Eine Frage, die sich oft auch stellt: Wie finanzieren wir uns? Der grundlegende Mitgliedsbeitrag beträgt zwischen 50 und 100 SFr pro Jahr, je nach Verein. Die einzelnen Vereine legen den

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

16

Betrag selber fest. Dafür hat jedes Mitglied die Möglichkeit, Veranstaltungen zu besuchen, unsere Bibliothek in Anspruch zu nehmen oder die Unterstützung unserer hauptamtlichen Mitglieder in Anspruch zu nehmen, wie z.B. des Kaplans, des Beauftragten für Ethikfragen. Dazu kommen die Einnahmen durch den Verkauf von Büchern. Wenn man Kurse oder Auditing belegen will, so werden dafür Spendenbeiträge entrichtet. Dies sind unsere Haupteinnahmen ­ für mehrtägige Einführungskurse zwischen 40 und vielleicht 150 SFr, für mehrwöchige oder mehrmonatige Kurse von ein paar hundert bis tausend SFr. Für Auditingstunden sind Spendenbeiträge üblich zwischen 40 und ein paar hundert Franken. Man kann aber auch Seminare und Kurse besuchen, in denen man im Austausch im Verein mithilft und dann nichts finanziell beiträgt. Viele, vor allem christliche Gemeinden, bitten um den Zehnten. Ich habe dies einmal verglichen und wage zu behaupten, dass die meisten un-

serer Mitglieder mehr beigetragen hätten, wenn sie jeweils den Zehnten abgegeben hätten. Ich bitte Sie, auch das einmal zu berücksichtigen, wenn Sie diese ,,horrenden" Zahlen hören, die über Scientology kursieren. Soziale Projekte Scientology ist eine extrovertierte (nach außen gerichtete) Gemeinschaft. Wir setzen uns in der Gesellschaft ein. Wir unterstützen und gründeten verschiedene soziale Projekte, die sehr aktiv sind. Ich nenne Ihnen hier ein paar Beispiele, damit, wenn Sie einmal mit einem solchen Verein in Kontakt kommen, wissen, er wurde von Scientologen gegründet oder wird von ihnen unterstützt. Da ist nix Geheimes, es sind keine ,,Tarnorganisationen", im Gegenteil, wir sind stolz auf diese Vereinigungen. Sag NEIN zu Drogen! Da gibt es beispielsweise den Verein ,,Sag NEIN zu Drogen ­ sag JA zum Leben" (www.sagnein-zu-drogen.de), dieser ist

seit bald 20 Jahren auf dem Gebiet der Drogenprävention tätig. Alleine in der Schweiz haben seine Mitglieder, die nicht nur Scientologen sind, über eine Million Broschüren zum Thema ,,Gefahren des Joints", über Kokain, LSD und Drogen allgemein verteilt ­ sie werden an Schulen, in Polizeistationen etc. benutzt und verteilt. Alleine in Deutschland treffen jede Woche Dutzende Bestellungen von Lehrern, Jugendclubs ein etc., welche die Broschüren verlangen. So etwas lesen Sie nicht in den allgemeinen Medien, aber es passiert! Drogenentzug Dann gibt es den Verein ,,Narconon" (www.narconon.de). Dieser kümmert sich um Drogenrehabilitation. In vielen Ländern wird der Verein staatlich subventioniert. Auch in der Schweiz gibt es zwei NarcononZentren, die in der Vergangenheit vom Staat finanziert wurden. Seitdem die Schweiz aber die ,,super Idee" vermarktet, dass man Drogensüchtigen lie-

Der Verein ,,Sag NEIN zu Drogen ­ Sag JA zum Leben" stellt auf seiner Webseite www.sag-nein-zu-drogen.de Informationen über Drogen zur Verfügung. Über die Website können kostenlose Farbbroschüren bezogen werden (Postkartenformat, in mehreren Sprachen erhältlich) über Alkohol, Canabis (Marihuana, Haschisch), Crack (aufbereitetes Kokain), Crystal Meth (Methamphetamin/,,Speed") Ecstasy, Heroin, Kokain, LSD, Ritalin, Schmerzmittel, ,,Schnüffelstoffe" (Chemikalien, Kleber etc.). Alle Infomaterialien sind kostenlos und können in 30er-Sets für Schulklassen angefordert werden.

Die DVD ,,Fakten über Drogen" leistet gute Dienste in der Drogenprävention, vermittelt sachliche Informationen ­ warum nehmen Menschen Drogen, wie funktionieren Drogen, wie wirken sie sich auf den Verstand aus usw. ­, und lässt ehemalige Abhängige ihre Erfahrungen schildern. Das Begleitheft in deutscher Sprache beschreibt auf 40 Seiten das Wichtigste über Drogen, Canabis, Alkohol, Ecstasy, Kokain, Heroin, Crack, Crystal Meth, Schnüffelstoffe und Medikamentenabhängigkeit. DVD, englisch mit deutschen Untertiteln, 1:42 Std., 13,­ oder im Internet anschauen: www.sag-nein-zu-drogen.de.

17

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

ber Heroin abgibt, als sie drogenfrei zu bekommen, werden Rehabilitationsgruppen generell mehr und mehr abgewürgt, nicht nur Narconon. Wussten Sie in diesem Zusammenhang, dass Hugo Stamm, den Sie ja jetzt schon kennen, einer der allerersten Vorkämpfer in der Schweiz war, der forderte, den Süchtigen doch einfach Drogen abzugeben! Als er noch nicht über ,,Sekten" schrieb, schrieb er über Jugendprobleme. Damals hat er öffentlich die freie Drogenabgabe als ,,Lösung" für die Drogenproblematik bzw. Drogenpolitik verlangt. Auch einige Psychiater, die uns angriffen, verfolgten das Ziel der freien Drogenabgabe, z.B. der Psychiater Hans Kind, der für den Tagesanzeiger vor 20 Jahren ein völlig einseitiges Gutachten über Dianetik zusammengestellt hatte. Auch er meinte, das Heil für Drogensüchtige liege in der freien Heroinabgabe. Ich erwähne dies, um zu zeigen, dass hier wirklich Gegeninteressen existieren.

Bekanntmachung der Menschenrechte Dann gibt es den Verein ,,Jugend für Menschenrechte" (www.jugend-fuer-menschenrechte.de, oder www.jugendfuermenschenrechte.ch). Er setzt sich für die Bekanntmachung der Menschenrechte mittels Broschüren, DVDs und Events ein. Dass dies nötig ist, zeigen Umfragen auf der Straße, wo über 80 Prozent der Leute die Menschenrechte ­ also ihre eigenen Rechte ­ noch nie gelesen haben. Sie können sich selber fragen: Haben Sie schon einmal alle 30 Menschenrechte gelesen? Missbräuche der Psychiatrie aufdecken Der Verein ,,Bürgerkommission für Menschenrechte" (Citizens Commission on Human Rights, C C H R , w w w. c c h r. c h ; i n Deutschland ,,Kommission für Verstöße der Psychiatrie gegen Menschenrechte e.V.", KVPM. www.kvpm.de) ­ er hat einen

Auf www.jugend-fuer-menschenrechte.de findet sich auch das Musikvideo UNITED (,,vereint"). Dieses wurde auf renommierten Filmfestivals gezeigt und gewann Auszeichnungen wie z.B. ,,Bester Menschenrechtsfilm" beim Menschenrechtsfilmfestival in Florenz, die ,,Ehrenauszeichnung für Jugendliche Filmemacher", den Award ,,Bester Familienkurzfilm" sowie den Grand-Jury-Preis für den besten Kurzfilm beim unabhängigen internationalen New Yorker Film- und Videofestival. UNITED wurde in Neuseeland ausgestrahlt, von einer größten Fernsehanstalten Indiens sowie vom nationalen Fernsehsender E-TV in Südafrika. Venuvision, der große Fernsehsender in Venezuela, möchte eine ganze Fernsehserie basierend auf UNITED und der Bewegung Jugend für Menschenrechte produzieren. UNITED wurde bereits in den Vereinigten Staaten, Frankreich, Ungarn, Spanien, Italien, Russland, Bulgarien, Dänemark, Österreich, Südafrika, Pakistan, der Ukraine und sogar in Deutschland ausgestrahlt (Quelle: w w w . j u g e n d - f u e r- m e n s c h e n r e c h t e . d e / kampagnen/das-musikvideo-united.html?0=)

NARCONON ­ www.narconon.de ­ steht für ,,No Narcotics" (keine Drogen) und ist eine der erfolgreichsten Drogenrehabilitierungsmethoden der Welt. Eine spanische Studie hat kürzlich festgestellt, dass 86,5 Prozent aller Narconon-Teilnehmer das Programm erfolgreich absolvieren und zwei Jahre später noch immer 69,2 Prozent der Teilnehmer drogenfrei geblieben sind. Narconon unterhält derzeit 145 Zentren in 38 Ländern und schult bzw. informiert in ihrem Ausbildungszentrum in Oklahoma (unten) Fachleute und Politiker aus der ganzen Welt.

In dieser DVD wird ,,Die Geschichte der Menschenrechte" in 10 Minuten auf flotte Weise für Jugendliche präsentiert. Zudem enthält die DVD zu jedem der 30 Menschenrechte einen kurzen, bewegenden Film-Clip (auch auf der dieser Depesche beiliegenden DVD enthalten). Das 40-seitige Begleitbuch enthält die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, ihre Geschichte, ein Kapitel darüber, was SIE tun können sowie eine Liste relevanter Menschenrechtsorganisationen. DVD in engl. Sprache, deutsche (franz., ital, span., u,a.) Untertitel, 13,­ (online: www.jugend-fuer-menschenrechte.de)

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

18

Hier einige der öffentlichen Informationsbroschüren (PDF, 32 bis 48 S.), die auf www.cchr.ch kostenlos zur Verfügung stehen.

Stand dort hinten in der Halle ­, wurde vor über 40 Jahren von Scientologen, aber auch von einem kritischen Psychiater, Dr. Thomas Szasz, gegründet, und setzt sich gegen Missbräuche in der Psychiatrie ein. Die Bürgerkommission wendet sich gegen die steigende Medikamentisierung von Kindern mit z.B. Ritalin (www.einsatzfuerkinder.de) und informiert mit breit angelegten Kampagnen und DVDs (alle DVDs der Bürgerkommission für Menschenrechte, CCHR, finden Sie auf Seite 22). Nicht nur dieser Verein wendet sich gegen Psychodrogen bei Kindern, aber glauben Sie mir, er tritt manchen Interessensgruppen auf die Füße.

Hilfe bei Lernschwierigkeiten Dann gibt es die Vereinigung ,,Applied Scholastics*", die sich um Alphabetisierungskampagnen kümmert (Webseiten z.B. www.appliedscholastics.org [international], www. sischule.com [Flensburg], www.lern-methode.de [Münster], www.daslernhaeuschen.de [Frankfurt], www.lernen-inzirndorf.de [Nürnberg], www.professionelles-lernen.de [ S t u t t g a r t ] , w w w. b e s s e rlernen.at [Wien]). Sie wissen das vielleicht nicht, aber in Zürich gibt es zwei anerkannte, staatlich bewilligte Privatschulen (www.zielschule.ch), die un-

abhängig von der ScientologyKirche unter anderem die Lernmethodik von L. Ron Hubbard nutzen, um Schüler erfolgreich durch den Stoff der einzelnen Schulklassen durchzubringen. Rehabilitation von Strafgefangenen Der Verein Criminon (,,No Crime": kein Verbrechen, keine Kriminalität, www.criminon.de bzw. criminon.org ) hilft, Kriminelle zu rehabilitieren. Er führt Projekte in vielen Gefängnissen vor allem in den USA, Mexiko aber auch asiatischen Ländern durch. Diese werden von staatlichen Stellen subventioniert. Der Verein arbeitet dabei vor al-

*,,Applied Scholastics" steht für ,,praktisch angewandte Schulwissenschaft" und stellt (abseits der Scientology-Kirche) Ausbildungsdienste und Publikationen zur Verfügung, die auf der Lernmethodik von L. Ron Hubbard basieren ­ diese umfasst im Wesentlichen die drei Haupthindernisse beim Lernen/Studieren und ihre Abhilfen sowie ein Lernsystem, das der individuellen Lerngeschwindigkeit und den Interessen des Einzelnen gerecht wird. Durch die Anwendung dieser Lernmethodik kann man jedes beliebige Fachgebiet verstehen und erfolgreich anwenden. Zum Einstieg für Eltern und Kinder eignet sich das Buch ,,So macht lernen Freude". Applied Scholastics bildet auch Lehrer aus (wie z.B. die Lehrer des afrikanischen Landes Gambia) und arbeitet weltweit mit führenden Persönlichkeiten, Behörden und gleichgesinnten Organisationen, um neue Wege auf dem Gebiet der Ausbildung aufzuzeigen. Links: Die ZIEL-Schule in Zürich (Zentrum für effektives und individuelles Lernen, www.zielschule.ch). Links unten: Schulklasse in Mexiko. Mitte oben: Schüler in Simbabwe. Unten: Lehrer in Gambia.

,,So macht lernen Freude", A4, gebunden, 110 Seiten, 15,­

19

,,Bessere Bildung für eine bessere Welt" Infobroschüre 34 S., A4, Farbe, als PDF kostenlos erhältlich auf kent-depesche.com

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

lem mit dem Moralkodex ,,Der Weg zum Glücklichsein". Sehr erfolgreich waren die Maßnahmen z.B. in den Gefängnissen für Kriegsverbrecher in Ruanda. WISE Dann gibt es noch die Vereinigung WISE (www.wise.org), World Institute of Scientology Enterprises, vergleichbar mit einer Vereinigung christlicher Geschäftsleute (der sich auch nicht scientologische Unternehmer anschließen, die vom Hubbard Management System, wie auch von der Zielsetzungen einer ethischen florierenden Geschäftswelt überzeugt sind; darüber hinaus gibt es weltweit Hubbard Management Berater und eigenständige Berater Firmen ­ in Deutschland z.B. www.kolb-akademie.de ­ die das Management- und Verwaltungswissen von Hubbard in Form von individuellen Consultings, Seminaren und Kursen an ihre Kunden schulen). Robert Goldscheider, anerkannter Management-Berater, schreibt nach eingehender Prüfung über

das Hubbard Management Sys® tem Folgendes: ,, ... [es] ist von gesundem Menschenverstand und Praxisnähe durchdrungen. Ich kenne keine andere Sammlung von administrativen Gesetzen und Verfahren, die so vollständig, so wirksam und weitgehend umsetzbar ist, wie die Hubbards. Seine Philosophie in Bezug auf organisatorisches Know-how und seine klaren Erläuterungen für deren Umsetzung haben Anspruch auf generelle Verwendung in der Industrie und in kommerziellen Unternehmungen." Ehrenamtliche Geistliche In vielen Ländern sind auch ehrenamtliche Geistlichen der Scientology-Kirche tätig. Sie sind dort vor allem bei Naturkatastrophen im Einsatz, wo sie ehrenamtliche Hilfe leisten (www.ehrenamtlichergeistlicher.org). Rechtliche Entscheidungen Ich komme zum letzten Teil meines Vortrags. Ich bin ja bereits auf die Kontroverse eingegan-

gen und ich spüre es teils schon, dass einige denken: ,,Ja, das tönt ja alles so gut, aber wieso hört man dann oft Negatives ­ da muss doch etwas dran sein?" Es gibt da also eine Kontroverse, von der Sie aber oft nur die eine Seite hören, es sei denn, Sie informieren sich vor Ort. Ich möchte Ihnen daher noch ein paar konkrete Beispiele anführen, die sie ziemlich sicher noch nie in der Zeitung gelesen haben. Scientology hatte in manchen Ländern Kämpfe auszustehen, bis sie sich etablieren konnte. 1986 wurden in Italien die meisten ScientologyKirchen vom Staat geschlossen. Ich war selbst vor Ort. Die Kurse mussten damals in Kellerräumen abgehalten werden. Nach zwei Wochen waren die Kirchen wieder geöffnet ­ und heute ist Scientology in Italien eine expandierende und von Behörden anerkannte Religionsgemeinschaft. Es gibt dort heute keine Angriffe mehr, aber wir mussten dies durchkämpfen. In Spanien wurde vor vielen Jahren sogar der internationale Präsident der Kirche mehrere Wo-

Oben links: Strafvollzugsbeamte in Indonesien werden darin ausgebildet, das Criminon-Programm in ihrem Gefängnis durchzuführen. Oben Mitte: Polizisten in Mexikali studieren den ,,Weg zum Glücklichsein". Oben rechts: Absolventen des Criminon ,,New Life" Programms in Südafrika. Unten links: Im Criminon-Programm ausgebildete Gefängnisinsassen helfen anderen Insassen in einem Gefängnis in Ensenada (Mexiko). Unten rechts: Ein Team von ehrenamtlichen Geistlichen mit Regierungs-Streitkräften auf Friedensmission in der Republik Kongo.

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

20

chen lang ins Gefängnis gesteckt. Heute hat Scientology dort denselben Status wie die katholische Kirche. Aber davon haben Sie wahrscheinlich nirgendwo etwas gelesen. Heute besitzt Scientology religiöse Anerkennung von Portugal bis Ungarn, von Spanien bis Schweden. So auch in den USA, in Australien, Südafrika und in vielen anderen Ländern. In einigen wenigen anderen Ländern wie Fr a n k r e i c h , Be l g ien und Deutschland gibt es noch Hürden zu überwinden. Das ist eine ganz übliche Entwicklung, die ja, wie anfangs erwähnt, beispielsweise auch die Heilsarmee durchmachen musste. In Deutschland, wo uns ein scharfer Wind entgegenweht, haben wir über 50 Entscheide, die Scientology als Religionsgemeinschaft bestätigt haben oder die festgestellt haben, dass die Scientologen unter dem Schutz von Artikel 4 des Grundgesetzes, Religionsfreiheit, stehen. Haben Sie je davon gelesen? Es gibt fünf bis sechs abschließende Urteile, die bestätiL. Ron Hubbard ,,Die Probleme der Arbeit" enthält die Grundlagen des von ihm entwickelten und beschriebenen Verwaltungs-Know-hows: Das grundlegendste Gesetz des Lebens und der Arbeit. Wie man Verwirrung bereinigt. Das Geheimnis der Leistungsfähigkeit. Was liegt Erschöpfung zugrunde? Wirksame Abhilfen bei Erschöpfung. Wie das Leben zu einem Spiel wird. Der Mensch, der Erfolg hat. 200 Seiten, gebunden, 15,­

gen, dass Scientology-Kirchen keine wirtschaftliche Tätigkeit ausüben, sondern idealistische Vereinigungen sind. Haben Sie davon gelesen? Auch nicht?! Wir werden in Deutschland seit 11 Jahren vom Verfassungsschutz überwacht, untersucht. In 11 Jahren haben die keine einzige kriminelle oder illegale Tat entdecken können, obwohl die uns Leute reinschicken, unsere Post durchgehen etc. ­ irgendetwas ist da faul. Vor zwei Wochen hat der Europäische Menschenrechtsgerichtshof, das höchste Gericht in Europa, Scientology zum wiederholten Male als Religion bestätigt. Scientology muss in Russland als offizielle Religion eingetragen und akzeptiert werden. Haben Sie davon gelesen? Es gab zwei, drei Artikel in Deutschland, keinen in der Schweiz. Aber auch in der Schweiz hat der Bundesrat bestätigt, dass Bundesrat und Bundesgericht die Scientology-Kirche als Religionsgemeinschaft betrachten. Und erst vor kurzem wurde wieder einer unserer Geistlichen vom Militärdienst befreit, weil er den Geistlichen der Landeskirchen gleichgestellt wird. Haben Sie davon gehört? Nein? Das kommt nicht in die Medien. Ich sage Ihnen dies einfach, damit Sie sehen, dass es auch eine andere Seite gibt ­ und dass positive Informationen also oft zensiert und den Menschen vorenthalten werden. Zensur Zum Schluss: Diese ganze künstliche Kontroverse um Scientology ­ und das ist mir wichtig ­ kann nur, und ich betone nur, aufrechterhalten werden, wenn unsere Informationen totgeschwiegen und zen-

siert werden. Und ich bin nicht jemand, der behaupten will, dass es bei uns kein Verbesserungspotential gibt, dass noch nie etwas schief gelaufen ist, was wir in Ordnung bringen müssten, aber nennen Sie mir eine einzige Organisation auf dieser Welt, die völlig perfekt ist. Wenn sie jedes halbe Jahr vielleicht einmal einen Aussteiger haben, der dann wie in einem Wanderzirkus durch die Medien geführt wird, dann vermittelt einem das manchmal das Gefühl, dass es da unglaublich viele Aussteiger gäbe. Fanatischen Kritikern, die uns angreifen, schlage ich immer wieder vor, dass sie sich doch mit ihren konkreten Fakten mit uns an einen Tisch setzen sollen mit einen neutralen Mediator, um die Vorwürfe zu klären. In einigen Fällen kam ich mir da vor wie ein Vampirjäger, der eine Knoblauchzehe aus der Tasche zieht. Die Gegenseite zog sich blitzschnell zurück. Aber es gab auch andere Personen, mit denen ein Dialog möglich war. Glauben Sie mir, es gibt viele Religionswissenschaftler, Politiker, Journalisten, mit denen wir guten Kontakt pflegen, die sehen können, dass hier etwas faul läuft, aber oft nicht in die Schusslinie geraten wollen und sich entsprechend zurückhalten. Denn hier wird tatsächlich teils scharf geschossen. Ich kenne das jetzt seit 32 Jahren. Auf der anderen Seite haben wir pro Woche bis zu fünf Studentengruppen, die in eine unserer Kirchen kommen, um sich zu informieren, weil sie selber sehen wollen! Es gibt auch Scientologen, die regelmäßig Vorträge in Schulen und Universitäten abhalten, denn die Schüler und Studenten wollen es selbst wissen, lassen sich nicht an der Na-

21

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

se herumführen, wollen auch unsere Sicht der Dinge hören. Ich hatte vorgestern ein längeres Interview mit einer Reporterin, die mich fragte, wieso ich mir dies ­ aus der relativ betulichen Schweiz kommend ­ eigentlich antue, mich mit diesen Kritikern in Deutschland auseinanderzusetzen. Ich antwortete ihr, dass es für mich eine Art ,,Kreuzzug gegen Desinformation und Manipulation" ist, dass ich es einfach nicht mit meinem Gerechtigkeitssinn vereinbaren kann, wenn derart einseitig und verleumderisch über meine Religion hergezogen wird. Ich engagiere mich dafür, dass unsere Seite auch angehört wird. Mein Vortragsziel ist nicht, dass Sie sagen: ,,Die Scientologen sind ja alle wunderbare Personen ­ das haben wir ja alles immer falsch gesehen", sondern dass Sie einmal auch die andere Seite kennen lernen konnten. Machen Sie sich ein eigenes Bild und wenden Sie bitte das Paulus-Wort an: ,,Prüfet alles, und das Gute behaltet!"

Ich möchte etwas versöhnlicher enden und zeige Ihnen zum Schluss noch einen Clip aus dem ,,Weg zum Glücklichsein" zur Religionsfreiheit, der mir persönlich sehr wichtig ist. 2 1:16:56 Clip : ,,Respektieren Sie die religiösen Überzeugungen anderer". Ende 1:18:01 Ich möchte den Veranstaltern nochmals dafür danken, dass Sie uns die Möglichkeit gegeben haben, Stellung zu beziehen. Sie haben jetzt einmal die andere Seite gehört. Es ist Ihre Freiheit, dies zu überprüfen. Ich möchte mich auch ausdrücklich bei Herrn Sasek bedanken. Er ist kein Scientologe, wahrscheinlich auch kein Freund von Scientology, aber er gibt allen, die sehr, sehr einseitig angeprangert werden, die Möglichkeit, sich zu verteidigen. Es gibt im Rechtswesen den Begriff: ,,Audiatur et altera pars" (man höre auch die andere Seite) und Herr Sasek sollte dafür einen super Applaus bekommen! Vielen Dank!« Ende: 1:19:00

Zwischenrede von Herrn Sasek. Ende: 1:26:30. Es folgen im Anschluss einige Video-Clips aus den DVDs 1:26:30: ,,Psychopharmaka ­ ein 3 Milliardengeschäft" (DVD siehe unten). 1:32:54: ,,Psychiatrie 4 ­ Tod statt Hilfe!" (DVD siehe unten). 1:40:50 ,,Erfundene 5 Krankheiten" (DVD siehe unten). 1:46:15: Die 30 Menschen6 rechte (DVD siehe Seite 18). 2:08:36: Nachwort von Herrn Ivo Sasek. Ende: 2:12:28.

Weiterführende Links und Quellen: www.anti.zensur.info www.scientology.org www.dianetik.de www.menschenrechtsbuero.de www.skb-pressedienst.de

1) (C) 2009 L. Ron Hubbard Library. Alle Rechte vorbehalten. Dianetics, Dianetik, das Dianetik-Symbol, Golden Era Productions, das Golden Era Productions Symbol und das Clearsound-Logo sind Marken im Besitz des Religious Technology Center und werden mit dessen Genehmigung benutzt. 2) (C) 2008 CSI. Alle Rechte vorbehalten. Scientology, das ScientologyKreuz, das Scientology-Symbol und Dianetik sind Marken im Besitz des Religious Technology Center und werden mit dessen Genehmigung benutzt. 3) (C) 2008 CCHR. 4) (C) 2006 CCHR. 5) (C) 2009 CCHR. Alle Rechte vorbehalten. CCHR und das CCHR-Logo sind Marken im Besitz der Citizens Commission on Human Rights. 6) (C) 2009 United for Human Rights. Alle Rechte vorbehalten. Unautorisiertes teilweises oder vollständiges Übersetzen, Kopieren, Vervielfältigen, Importieren, Verleihen, Verteilen oder Vertreiben mit irgendwelchen Mitteln, einschließlich elektronischen Kopierens, Speicherns oder Übertragen, verstößt gegen einschlägige Gesetze. Unsere dankbare Anerkennung gilt der L. Ron Hubbard Library und der CSI für die Genehmigung zur Wiedergabe von Auszügen aus den urheberrechtlich geschützten Werken von L. Ron Hubbard.

Links: Enthüllungs-Dokumentation der Bürgerkommission für Menschenrechte: ,,Psychiatrie ­ Tod statt Hilfe", DVD, Spieldauer 1:48, 13,­ mit Begleitheft, DIN A4, Farbe, 72 Seiten. Inhalte: Geschichte der Psychiatrie. Psychiatrie im Dritten Reich. Rassenhygiene. Der Mensch ein Tier? Psychiatrie und Rassismus. Kritisches zu den ,,Therapien". ,,Elektro-Schock". Eingriffe ins Gehirn. Eine Welt unter Drogen. Das lukrative Geschäft der Anstalten. Unterwanderung des Rechtswesens. Bewusstseinskontrolle bei Kindern u.v.a. Mitte: Preisgekrönte Enthüllungs-Dokumentation ,,Ein Milliardengeschäft!" Gefährliche Psychopharmaka kosten die Gesellschaft Unsummen, nicht nur im Hinblick auf Nebenwirkungen, zunehmende Einweisungen und vorzeitigen Tod, sie verändern auch die Persönlichkeit von Menschen (ausführliche Besprechung in Depesche 33+34/2008), DVD, Spieldauer 1:34, 13,­. Rechts: Die neueste Enthüllungs-Dokumentation der CCHR ,,Die Vermarktung erfundener Krankheiten ­ sind wir alle psychisch krank?" (Untertitel: Gesunde Menschen bringen kein Geld ein): Wie Krankheiten tatsächlich erfunden und vermarktet, mit welchen üblen Tricks Zulassungsstudien frisiert, wie Massenmedien, Politiker, Behörden und Bürger manipuliert werden. Spieldauer 176 Minuten, 13,­.

besser leben 32+33/2009 · Sabine Hinz Verlag · Alleenstr. 85 · 73230 Kirchheim · Tel. (07021) 7379-0 · Fax:-10 · [email protected] · www.kent-depesche.com

22

Quellenmaterialien / Bücher / Themenhefter / Depeschen / DVDs

Dianetik ­ der Leitfaden für den menschlichen Verstand Das Handbuch über den reaktiven Verstand bzw. die Anwendung der Dianetik mit über 600 Seiten, in drei Teilen: Teil-1: Das Ziel des Menschen. Teil-2: Der reaktive Verstand ­ die Ursache aller nichtorganischen geistigen Störungen und organischen psychosomatischen Leiden. Teil-3: Therapie. Taschenbuchausgabe, neu übersetzt (2009): 18,­ DVD ,,Wie man die Dianetik verwendet" (komplett deutsch gesprochen bzw. synchronisiert ) ­ diese geniale Doppel-DVD zeigt, wie Dianetik in der Praxis verwendet wird. Sie enthält eine phänomenale Darstellung über die Funktionsweise des reaktiven Verstandes ­ aus dem Leben gegriffen! Die 10 Schritte einer Dianetik-Auditing-Sitzung. Wie Sie direkt beginnen können. Doppel-DVD, Spieldauer insgesamt: 4 Std. 30 Min., 18,-Themenhefter ,,Was ist es nur?" Hat der Mensch einen unbekannten Saboteur/Steuermann in seinem Inneren? Gibt es eine Ursache für unsere unerklärlichen Handlungen, Worte, Emotionen, Gedanken, Alpträume, Zwänge und psychosomatischen Schmerzen und Leiden? Was blockiert das Denken, unsere Erinnerung, was erschüttert unsere Entschlossenheit? Gibt es eine Lösung? Klares Denken, klare Entscheidungen und Erinnerungsfähigkeit zurückerlangen! DIN A4, Farbcover, 52 Seiten, Klemmschiene, 9,90 Paket: Themenhefter ,,Was ist es nur?" und Dianetik-Doppel-DVD: nur 22,50

Anzeige

Menge/Preis

DVD ,,Scientology ­ eine Übersicht" Eine Einführung in die grundlegenden Prinzipien der Dianetik und Scientology sowie eine Schilderung ihrer sozialen Aktivitäten: Einsatz für Menschenrechte, Anti-DrogenKampagne und Drogenrehabilitation, ,,Der Weg zum Glücklichsein", Hilfe für Menschen, die nicht lesen können, das Hilfsprogramm der ehrenamtlichen Geistlichen. 0,­ Wer nur diese kostenlose DVD bestellt, bitte Portoersatz in Briefmarken beilegen. Danke! Grundlagen-Buch »Eine neue Sicht des Lebens« 24 Aufsätze von L. Ron Hubbard: Persönliche Integrität. Die Suche des Menschen nach seiner Seele. Wie wir das Niveau unseres Bewusstseins anheben. Die Bestandteile zwischenmenschlicher Beziehungen. Über die Ehe und Kinder. Wie man mit Verwirrungen des Alltags umgeht. Der Mensch, der Erfolg hat. Zwei Regeln für ein glückliches Leben. Antisoziale und soziale Persönlichkeiten. Ursache von Konflikten. Paperback, 12,­ Grundlagen-Buch »SELBST-ANALYSE« ,,Do-it-yourself-Übungen" für klareres Denken und gesteigerte Erinnerung ­ mit 30 Minuten täglich. Die Skala der Emotionen und Menschenkenntnis. 384 Seiten, Arbeitsbuch mit Spiralbindung, neue Auflage, 13,­ Grundlagen-Buch »Die Grundlagen des Denkens« Ein Buch über die Grundprinzipien der Scientology: Die Teile des Menschen. Ursache und Wirkung. Wissen und Nicht-Wissen. Selbstbestimmung und Allbestimmung. Zwischenmenschliche Beziehungen. Starten-Verändern-Stoppen. Sein-Tun-Haben. Spiel oder kein Spiel u.v.m. 240 Seiten, gebunden, 15,­ Grundlagen-Buch »Die Probleme der Arbeit« Das grundlegende Gesetz des Lebens und der Arbeit. Wie man Verwirrung bereinigt. Das Geheimnis der Leistungsfähigkeit. Was liegt Erschöpfung zugrunde? Wirksame Abhilfen bei Erschöpfung. Der Mensch, der Erfolg hat u.v.m. 200 Seiten, gebunden, 15,­

DVD »Fakten über Drogen« DVD zur Drogenprävention. Fakten zu Canabis, Alkohol, Ecstasy, Kokain, Heroin, Crack, Crystal Meth, Schnüffelstoffe und Medikamentenabhängigkeit. Warum nehmen Menschen Drogen? Wie funktionieren Drogen? Wie wirken sie sich auf den Verstand aus? Ehemalige Abhängige schildern ihre Erfahrungen. Das Begleitheft in deutscher Sprache beschreibt auf 40 Seiten das Wichtigste über Drogen. DVD, englisch mit deutschen Untertiteln, 1:42 Std., 13,­ DVD »Die Geschichte der Menschenrechte« ,,Die Geschichte der Menschenrechte" in 10 Minuten ­ für Jugendliche! Außerdem: Die 30 Menschenrechte in kurzen, bewegenden Film-Clips (auch auf der dieser Depesche beiliegenden DVD enthalten). Das 40-seitige Begleitbuch enthält die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, ihre Geschichte, ein Kapitel darüber, was SIE tun können sowie eine Liste relevanter Menschenrechtsorganisationen. DVD in engl. Sprache, deutsche (franz., ital, span., u,a.) Untertitel, 13,­ Illustriertes Buch »So macht lernen Freude« Grundlagen der Lernmethodik von L. Ron Hubbard. Die drei Haupthindernisse beim Lernen und ihre Abhilfen. Ein Lernsystem, das der individuellen Lerngeschwindigkeit und den Interessen des Kindes gerecht wird. Durch die Anwendung kann man jedes Fachgebiet verstehen und anwenden. Buch für Eltern u. Kinder, 110 Seiten, A4, gebunden, mit vielen Illustrationen, 15,­

Bitte schicken Sie mir auch:

mehr wissen

Tel.: (0 70 21) 737 9-0, Telefax: 737 9-10 · email: [email protected] Depesche: www.kent-depesche.com · Verlag: www.sabinehinz.de

Name

Straße

PLZ, Ort

Sabine Hinz Verlag Alleenstraße 85 73230 Kirchheim/Teck (Fax: 07021 - 737 910)

Tel. / Mobil

Fax

E-Mail / Internet

Datum, Unterschrift für Ihre Bestellung

Enthüllungs-DVDs und Themenhefter

Enthüllungs-DVD »Psychiatrie ­ Tod statt Hilfe« Geschichte der Psychiatrie. Psychiatrie im Dritten Reich. Rassenhygiene. Der Mensch ein Tier? Psychiatrie und Rassismus. Kritisches zu den psychiatrischen ,,Therapien". ,,Elektro-Schock". Eingriffe ins Gehirn. Eine Welt unter Drogen. Das lukrative Geschäft der Anstalten. Unterwanderung des Rechtswesens. Bewusstseinskontrolle bei Kindern u.v.a. DVD, deutsch, Spieldauer 1:48, Begleitheft, DIN A4, Farbe, 72 Seiten: 13,­ Preisgekrönte Enthüllungs-DVD: »Ein Milliardengeschäft« Gefährliche Psychopharmaka kosten die Gesellschaft Unsummen, nicht nur im Hinblick auf Nebenwirkungen, zunehmende Einweisungen und vorzeitigen Tod, sie verändern auch die Persönlichkeit von Menschen. DVD, deutsch, Spieldauer 1:34, mit Begleitheft: 13,­ Themenhefter PHARMA Die verschwiegenen Skandale der Saubermänner: Das Milliardengeschäft mit erfundenen Krankheiten, Impfungen und tödlichen Pharmaka! Insider packt aus, top-Manager enthüllt: gekaufte Gutachten, erfundene Krankheiten, gefälschte Wissenschaft, Bestechung, Umgehung der Gesetze, tödliche Nebenwirkungen u.v.m. Themenhefter, 90 Seiten, DIN A4, Farbcover, Klemmschiene: 9,90 Paket: Themenhefter PHARMA und DVD ,,Ein Milliardengeschäft": 19,90 Enthüllungs-DVD »Die Vermarktung erfundener Krankheiten« Sind wir alle psychisch krank? Gesunde Menschen bringen kein Geld ein! Wie Krankheiten erfunden und vermarktet werden, wie Zulassungsstudien für Medikamente frisiert werden ­ drei Stunden knallharte Fakten, laienverständliche Recherchen und entlarvende Experteninterviews. Deutsch, drei Stunden Spieldauer, mit Begleitheft in Farbe: 13,­

AZK

Bitte schicken Sie mir:

(Mindestmenge 5 Stück)

Übertrag von der Rückseite

Menge/Preis

_______ Sonderdrucke dieser Depesche, s/w, A5, pro Stück 0,60 _______ Sonderdrucke dieser Depesche, s/w, A4, pro Stück 1,20 _______ Sonderdrucke dieser Dep., farbig, A4, pro Stück 2,40 _______ Exemplare dieser DVD, freiwilliger Beitrag: ________________

Ich möchte die Depesche gerne kennenlernen

zuzüglich Porto

Ich möchte Michael Kents Depesche ,,mehr wissen - besser leben" gerne unverbindlich kennen lernen. Bitte schicken Sie mir den Kennenlernbezug: Drei Monate lang, insgesamt 9 Hefte für nur 10,­ Es entstehen mir daraus keine Verpflichtungen, kein zwingender Übergang ins reguläre Abo!

Ermächtigung zur Teilnahme am Lastschriftverfahren

Hiermit ermächtige ich den Sabine Hinz Verlag, oben ausgewählten Betrag von meinem

einzuziehen.

Anzeige 32+33/2009

Konto (Kontonummer)

bei der (Bankleitzahl und Bankname)

(Datum und Unterschrift für die Einzugsermächtigung)

Information

09KD32-33-A.cdr

24 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

20815


You might also be interested in

BETA
Depesche-Wild-Yam-P.cdr
07KD02-S4-P.cdr
01KD06C8.cdr
09KD32-33-A.cdr
08KD05-S.cdr