Read 2-2_Besoldungsempfehlungen.pdf text version

Spitex Verband Kanton St. Gallen

Empfehlung für die Besoldung von Mitarbeitenden der Spitexorganisationen im Kanton St. Gallen

gültig ab 1. Januar 2012

erstellt 6.11.2006 / rev. 7.08.2008 / rev.22.09.2011

Spitex Verband Kanton St. Gallen, Engelgasse 2, 9000 St. Gallen, Telefon 071 222 87 54, Telefax 071 222 87 63, E-Mail [email protected], www.spitex.sg

Hinweise zur Einstufung des Personals

Die vorliegende Besoldungsempfehlung für das Hilfe- und Pflegepersonal richtet sich nach der Besoldungsverordnung Kanton St. Gallen vom 25. August 2008. Die Empfehlung für das kaufmännische Personal richtet sich nach den Empfehlungen des Kaufmännischen Verbandes CH (Salär Empfehlungen 1/2006 [email protected]). Sie entsprechen den auf dem Schweizer Arbeitsmarkt bezahlten Löhnen im Bürobereich.

Besoldungsklassen und Besoldungsstufen

Die BVO-Besoldungstabellen für Monatslöhne und Stundenlöhne werden jährlich aktualisiert. Diese finden sich im Downloadbereich der Website www.spitex.sg. Anfangseinstufung, Höchsteinstufung: Die Empfehlungen für die Einstufungen beschränken sich auf die zwei Positionen Anfangs- und Höchsteinstufung. Bei der Anfangseinstufung handelt es sich um den ersten Lohn nach der Ausbildung.

Besoldungseinstufung

Die Einstufung in Klasse und Stufe wird wie folgt beeinflusst: Aus- und Weiterbildung Anforderungen der Stelle, Aufgabenbereiche Anzahl Jahre Berufserfahrung unter Berücksichtigung der Stellenprozente Umfang des Verantwortlichkeitsbereiches z.B. Spezialaufgaben wie Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätsverantwortliche/r, Ausbildungsverantwortliche/r, Materialverwaltung... Stellung als Vorgesetzte/r z.B. Betriebsleiter/in, Bereichsleiter/in, Co-Leiter/in Grösse des zu leitenden Bereiches oder der Organisation Mitarbeitende im Zweitberuf, insbesondere mit BBT- oder SRK -anerkanntem Erstberuf erhalten ein bis zwei zusätzliche Gehaltsklassen. Familienarbeit

Beförderung

Es gelten folgende Grundsätze: Bei guten Leistungen wird die Besoldung in der Regel jährlich bis zur Erreichung des Höchststandes der Besoldungsklasse um eine Stufe erhöht. Je nach Wirtschaftslage kann der Stufenanstieg ganz oder teilweise ausbleiben. Der Spitex Verband gibt jährlich, unter Berücksichtigung der kantonalen Lohnpolitik, eine Empfehlung ab. Ist in einer Klasse die höchste Stufe erreicht, so kann die Besoldungseinstufung dort mehrere Jahre bleiben. Bei sehr guter Leistung kann eine Beförderung in die nächst höhere Klasse erfolgen. Dabei wird die Stufe mit dem nächst höheren Lohn gewählt. Sind die Leistungen ungenügend, kann nach vorgehendem Gespräch mit dem / der Mitarbeitenden eine Rückstufung der Besoldung in eine tiefere Klasse oder Stufe erfolgen. Weitere Gründe für eine Beförderung sind: gesteigerte Anforderungen der Arbeit grössere Verantwortung gute oder besonders gute Leistungen Weiterbildungsabschlüsse mit massgeblichem Nutzen für die Aufgabenerfüllung

Empfehlung für die Besoldung von Mitarbeitenden der Spitex im Kanton St. Gallen, rev. 22.09. 2011

Seite 2

Empfehlung zur Lohneinstufung in der Spitex

Mitarbeitende Hauswirtschaft und Pflege

Berufsbezeichnung Haushelferin Grundkurs für Haushelferin Erfahrung in Hauswirtschaft Sozialkompetenz Pflegehelferin SRK1 Pflegehelferinnen Kurs vom SRK Anfangseinstufung 6.1 Höchsteinstufung 9 Hauswirtschaftliche und betreuerische Aufgaben im Nichtpflichtbereich. Pflegerische Tätigkeit siehe Mindestanforderungen an das Spitex Personal. Fachfrau/-mann Gesundheit FaGe Hauspflegerin EFZ2 Anfangseinstufung 10.1 Höchsteinstufung 14 Hauswirtschaftliche und betreuerische Aufgaben im Nichtpflichtbereich. Pflegerische Tätigkeit siehe Mindestanforderungen an das Spitex Personal. Fachfrau/-mann Gesundheit FaGe Hauspflegerin EFZ Weiterbildung zur Bereichsleitung Krankenpflegerin FaSRK3 2 Jahre Ausbildung Pflegefachperson DN I4 3 Jahre Krankenpflegeschule oder Passerelle für FaSRK Pflegefachperson DN I mit nachgewiesenen Weiterbildungen zu pflegerischen Themen Anfangseinstufung 12 Höchsteinstufung 17 Fachwissen in einem Spezialgebiet und erhöhte Selbständigkeit und / oder Verantwortung Anfangseinstufung 11.4 Höchsteinstufung 16 Anfangseinstufung 10.5 Höchsteinstufung 16 Pflegerische Tätigkeit siehe Mindestanforderungen an das Spitex Personal. Pflegerische Tätigkeit siehe Mindestanforderungen an das Spitex Personal. Einstufung je nach Erfahrung und Grösse des Bereiches Bereichsleiterin Hauswirtschaft Anfangseinstufung 5.1 Höchsteinstufung 8 Hauswirtschaftliche und betreuerische Aufgaben im Nichtpflichtbereich. Einstufung Einsatzgebiet

1 2 3 4

Schweizerisches Rotes Kreuz Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis Fähigkeitsausweis SRK Diplomniveau I

Empfehlung für die Besoldung von Mitarbeitenden der Spitex im Kanton St. Gallen, rev. 22.09. 2011

Seite 3

Berufsbezeichnung AKP, PsyKP, KiKP5 3 Jahre Krankenpflegeschule 10 Tage NAB6 Kurs (ev. Wiedereinsteigerinnenkurs)

Einstufung

Einsatzgebiet

Tertiärstufe

Dipl. Pflegefachperson DN II 4 Jahre Krankenpflegeschule

Tertiärstufe

Anfangseinstufung 14.4 Höchsteinstufung 19

Pflegerische Tätigkeit

Dipl. Pflegefachfrau /-mann (HF) 3 Jahre Höhere Fachschule

Tertiärstufe

Alle Tertiärstufen mit nachgewiesenen Weiterbildungen zu pflegerischen Themen Alle Tertiärstufen mit 2 jähriger Weiterbildung z.B. zur Berufsbildnerin SVEB 2, Qualitätsmanagerin, Höfa17, NDK Pflege8 Bachelor of Science in Pflege (FH) Anfangseinstufung 17.2 Höchsteinstufung 22 Bachelor of Science in Pflege (FH) mit pflegerischer Erstausbildung inkl. FaGe mit Berufsmaturität Master Pflegewissenschaft (MNS) Doktorat in Pflegewissenschaft (PhD) Ab Tertiärstufe (pflegerischer oder kaufmännischer Beruf) Erfahrung und min. 2 jährige Weiterbildung z.B. Spitexleitung Höfa1, NDK Management Einstufung ab 19 (je nach Betriebsgrösse) Betriebsleitung Anfangseinstufung 18.2 Höchsteinstufung 22 Pflegerische Tätigkeit inkl. z.B. Pflegeentwicklung, Case Management, interne Weiterbildung Pflegeentwicklung Pflegerische Tätigkeit inkl. z.B. Pflegeentwicklung, Case Management, interne Weiterbildung Anfangseinstufung 16.2 Höchsteinstufung 21 Pflegerische Tätigkeit inkl. z.B. Qualitätsmanagement Ausbildungsverantwortliche/r Bereichsleitung Anfangseinstufung 15.2 Höchsteinstufung 20 Fachwissen in einem Spezialgebiet, erhöhte Selbständigkeit und Verantwortung

Einstufung von Kanton noch nicht festgelegt

5 6 7 8

AKP Allgemeine Krankenpflege, PsyKP Psychiatrische Krankenpflege, KiKP Kinder Krankenpflege Neue Ausbildungsbestimmungen Höhere Fachausbildung 1 Pflege Nachdiplomkurs

Empfehlung für die Besoldung von Mitarbeitenden der Spitex im Kanton St. Gallen, rev. 22.09. 2011

Seite 4

Empfehlung zur Lohneinstufung in der Spitex

Mitarbeitende der Administration

Berufsbezeichnung Büroassistentin / -assistent 2 Jahre Lehre Kauffrau / Kaufmann 3 J. Lehre oder Handelsschuldiplom Kenntnis moderner Büroinstrumente Anfangseinstufung 8.1 Höchsteinstufung 15.8 Autonome Führung des administrativen Bereiches einer kleineren bis mittleren Spitexorganisation Autonome Führung des administrativen Bereiches oder der gesamten, eher grossen Spitexorganisation Einstufung Anfangseinstufung 7.1 Höchsteinstufung 11.8 Einsatzgebiet Mitarbeit im administrativen Bereich mit wenig Autonomie.

Kauffrau / Kaufmann mit vertieftem Branchenwissen Dipl. Buchhalter/-in Betriebsökonom/-in

Einstufung je nach Erfahrung und Grösse des Bereiches

Empfehlung für die Besoldung von Mitarbeitenden der Spitex im Kanton St. Gallen, rev. 22.09. 2011

Seite 5

Information

Dies

5 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

188469