Read Radrundweg-Job2 (Page 1) text version

Rad Erlebnis Tour

Unsere Leistungen: 4 x 1 Übernachtung inkl. Frühstück in Zehdenick, Lychen, Annenwalde, Templin 1x Eintritt Ziegeleipark, 1x Hydrobike, 1x Eintritt Glashütte, 1x 3 Stunden Badelandschaft NTT Unser Preis: 149,00 E pro Person im DZ 60,00 E EZ-Zuschlag 35,00 E Verlängerungsnacht p.P.

Weiter radeln Sie durch die sogenannte ,,Streuse". Früher haben die Bauern die Kiefernnadeln dieses Waldes als Einstreu für ihre Tiere genutzt, daher der Name. Nach Querung der Landesstraße, vorbei an Feldern und schönen, alten Obstbäumen und Hecken, erreichen Sie die Stadt Templin. Das Thermalsoleheilbad Templin bietet Ihnen eine Reihe von Sehenswürdigkeiten. Prägnant ist der historische Stadtkern mit seiner vollständig erhaltenen 1735 Meter langen mittelalterlichen Stadtmauer und den drei Tortürmen. Viele Cafés und Restaurants laden Sie hier zum Verweilen ein. Kurz bevor Sie Templin verlassen, erreichen Sie das Postheim, ein schönes Wohn- und Erholungsgebiet am Ufer des Lübbesees. Vom SeasidePanoramarestaurant des Seehotels haben Sie einen fantastischen Ausblick über den See und die angrenzende Buchheide. Von hier aus sehen Sie auch das Dach der NaturThermeTemplin, des Templiner Thermalbades mit Bade- und Saunalandschaften, Gesundheits- und Wellnessbereichen. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Eigentlich sollte Ihre Tour jetzt zu Ende sein, aber wenn Ihre Kondition es zulässt, können Sie noch

weitere 28 km des Uckermärkischen Radrundweges genießen. Entlang des Lübbesees fahren Sie durch die ,,Buchheide", einem Teil des Templiner Stadtforstes. Geprägt ist dieses Waldgebiet durch ursprüngliche Buchenholzbestände, die naturnah nach internationalen Standards bewirtschaftet werden und FSC-zertifiziert sind. Am Ende des 12 km langen Lübbesees kreuzen Sie eine Fernverkehrsstraße und fahren bis zum Ort Gollin und weiter in Richtung Reiersdorf. Etwa 150 m hinter dem Ort verlassen Sie den Uckermärkischen Radrundweg in Fahrtrichtung links. Über Libbesicke, 6 Häuser mitten im Wald, geht es die letzten 5 km auf nicht befestigter Wegstrecke nach Ringenwalde. Hier besteht, wenn Sie es wünschen, die Möglichkeit mit der Bahn in Richtung Templin oder Eberswalde zu fahren.

Templin - sehens- und erlebenswert Historische Altstadt mit Stadtmauer, barockes Rathaus, Maria-Magdalenen-Kirche, Stadtführungen, NaturThermeTemplin, Silver-Lake-City, Multikulturelles Centrum, Kart-Bahn, Draisinebasisstation, Ausstellungen, Dampfer, Bootsverleih, Strandbad, Fahrradreparatur und -verkauf

Abstecher Boitzenburg Ein Abstecher, allerdings auf naturbelassenen Wegen, in das 23 km vom Uckermärkischen Radrundweg, Standort Templin entfernte Boitzenburg lohnt sich. Es erwartet Sie: Schloss Boitzenburg, Schlosspark, Kirche St.Marien auf dem Berge, Klosterruine, Klostermühle mit Mühlenmuseum, NSG Tiergarten

Naturparktour

TourismusService Templin e.V. "Akzisehaus" Obere Mühlenstraße 11 17268 Templin Tel.: 03987 - 26 31 Fax: 03987 - 5 38 33 Email: [email protected] www.tourismus-service-templin.de Fremdenverkehrsverein Lychen e.V. Am Markt 8a 17279 Lychen Tel.: 039888 - 22 55 Fax: 039888 - 41 78 Email: [email protected] www.lychen.de

Raus in die Natur

Abstecher Ringenwalde Auf 5 km naturbelassenen Wegen geht es vom Uckermärkischen Radrundweg, Standort Reiersdorf, nach Ringenwalde. Es erwartet Sie: Dorfkirche mit erhaltener Orgel, Schlosspark nach Peter Joseph Lenné im englischen Stil, Kräuter-Skulpturen-Garten (in Aufbau) Unsere Leistungen: 1 x Übernachtung mit Frühstück in Templin 1 x Übernachtung mit Frühstück Lychen Unser Preis: 69,00 E pro Person im Doppelzimmer 30,00 E Einzelzimmerzuschlag Buchung und weitere Informationen: TourismusServiceTemplin und Fremdenverkehrsverein Lychen

mit dem Rad durch den Naturpark Uckermärkische Seen

Bahnanbindung: Zehdenick, Dannenwalde, Fürstenberg, Templin, Ringenwalde

Abstecher Annenwalde Nur 3 km vom Uckermärkischen Radrundweg, Standort Alt Placht Richtung Densow, befindet sich das Örtchen Annenwalde. Es erwartet Sie: Schauglashütte Annenwalde mit Galerie, Schinkelkirche, Hofladen, Biberaussichtsturm Uckermärkischer Radrundweg: Lychen - Templin - Angermünde - Stolpe Verbindung des Radweges Berlin-Kopenhagen und des Oder-Neiße-Radweges - Fertigstellung 2006

Liebe Radlerfreunde,

die hier beschriebene Wegstrecke führt auf dem Radweg Berlin ­ Kopenhagen vom Brandenburgischen Zehdenick bis Himmelpfort oder Fürstenberg, dann auf einem Teilstück des neuen Uckermärkischen Radrundweges bis zum Erholungsort Lychen und weiter bis in das Thermalsoleheilbad Templin. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Erkundung dieser Strecke quer durch den Naturpark Uckermärkische Seen. Für dieses mit viel Liebe im Detail hergerichtete Technikmuseum sollten Sie sich ruhig etwas Zeit lassen und vielleicht eine kleine Fahrt mit der Tonlorenbahn unternehmen. Wieder im Sattel fahren Sie weiter über Burgwall, Zabelsdorf, Wentow nach Dannenwalde. Der ,,Große Wentowsee" wird eine ganze Weile Ihr Begleiter sein. Am Dannenwalder Herrenhaus aus dem Jahre 1788 vorbei führt Sie der Weg durch Mischwälder bis nach Bredereiche und somit wieder an die Havel. Weiter geht es nach Himmelpfort, ein malerischer Ort, der seinen Namen dem 700 Jahre alten Kloster verdankt. Hier hat auch der Weihnachtsmann sein Postamt. In Himmelpfort verlassen Sie den Radfernweg Berlin-Kopenhagen und fahren Richtung Lychen.

Zehdenick - sehens- und erlebenswert Zisterzienserkloster, Klostergalerie in der Klosterscheune, klassizistisches Rathaus, Schiffermuseum, Ziegeleipark, Zugbrücke, Schleuse, Trockendock der Marina

Lychen ist ,,Staatlich anerkannter Erholungsort" und von der Natur besonders geprägt. Sieben Seen umschließen den Ort und endlos erscheinende Wälder laden zum Wandern oder Radeln ein.

Himmelpfort - sehens- und erlebenswert Klosterruine, Klosterkräutergarten, Haus des Gastes, Burggalerie, Weihnachtspostamt

Wegbeschreibung:

Zehdenick - Himmelpfort (32 km) ... Zehdenick, eine Havelstadt inmitten einer einzigartigen Tonstichlandschaft, ist Ausgangspunkt Ihrer Tour. Sie fahren den Radweg in Richtung Mildenberg vorbei an über 60 ehemaligen Tonstichen, die sich nach Ende des Tonabbaus mit Wasser füllten und Lebensräume für viele Wasservögel und seltene Pflanzen bieten. Im Ziegeleipark Mildenberg können Sie zwei denkmalgeschützte Großziegeleien besichtigen.

Abstecher Fürstenberg Wenn Sie von Himmelpfort auf dem Radweg Berlin Kopenhagen weiterfahren, erreichen Sie die Havelstadt Fürstenberg nach ca. 8 Kilometern; Es erwartet Sie: 50 Meter hohe Kirche, Forstmuseum, Stadtpark, Marina, Bootsverleih, Dampfer, Kaffenkahn, Wasserburg, Freibad, Draisinebasisstation, Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Lychen - sehens- und erlebenswert Reste mittelalterlicher Stadtmauer und -tore, St. Johanneskirche (13.Jh.), Flößereimuseum, Naturparkausstellung, Floß-, Hydrobike- und Kanutouren, Dampfer, Bootsverleih, Marina, Strandbad, Kutschfahrten / Mulis, Bernsteinschmuck, Fahrradreparatur und -verkauf

Himmelpfort - Lychen (8km)... Der lokale Radweg ,,Himmelpforter Weihnachtsweg" führt Sie über Pian und abschnittsweise parallel zur Draisinestrecke, inmitten der Himmelpforter Heide, auf den Uckermärkischen Radrundweg nach Lychen. Bevor Sie in den Ort weiterfahren, können Sie sich direkt am Großen Lychensee beim Fischer mit frischem Räucherfisch stärken. Eine Besonderheit der Lychener Region ist die Maräne. Sie lebt nur in klaren, tiefen Gewässern.

Abstecher nach Feldberg und Carwitz Einen Abstecher in das 20 km entfernte mecklenburgische Feldberg können Sie auf dem Uckermärkischen Radrundweg in Richtung Rutenberg beginnen. In Hasselförde biegen Sie in Richtung Triepkendorf ab, über Laeven fahren Sie auf zum Teil naturbelassenen Wegen weiter nach Feldberg. Es erwartet Sie: Naturlehrpfad, Eiszeitlehrpfad, Heimatstube, Fahrgastschifffahrt, Seilfähre (eine der letzten in Deutschland) In Carwitz befindet sich das Falladahaus.

Lychen - Templin (30 km) Ihr Weg führt Sie immer wieder an den Ufern von 2 Rinnenseen entlang. Beobachten Sie doch einmal die verschiedenen Farben der Seen - der Zenssee zeigt sich in einem beeindruckenden Türkis und der Platkowsee sieht fast schwarz aus. Mit etwas Glück können Sie hier den Eisvogel beobachten, das Markenzeichen des Lychener Fremdenverkehrsvereins. In Alt Placht entdecken Sie ein Kleinod, das auf das schönste die Einheit von Natur und Kultur darstellt. Von mächtigen 500-jährigen Linden umgeben ist das ,,Kirchlein im Grünen" ein Zeugnis hugenottischer Einwanderer. Von Alt Placht geht es weiter nach Gandenitz, einem historischen Angerdorf.

Dieses Projekt wird mit Unterstützung der Lokalen Aktionsgruppe Naturparkregion Uckermärkische Seen im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative LEADER+ realisiert Internet: www.uckermaerkische-seen.de

Information

Radrundweg-Job2 (Page 1)

2 pages

Find more like this

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

932723