Read Anleitung_Superbuch.pdf text version

Checkliste Superbuch

Gehen Sie am besten so vor:

Buch besorgen

Besorgen Sie sich ein dickes, stabiles, fest gebundenes DIN-A4- oder DIN-A5Notizbuch (z.B. eine Kladde). Ein kleineres Format kann ich nicht empfehlen. Je kleiner das Format, desto mehr leidet die Übersichtlichkeit. Optimal bewährt hat sich ein so genanntes Geschäftsbuch mit einem seitlichen Rand. Blanko, liniert oder kariert ­ das bleibt Ihnen überlassen. 100 Seiten sollte es mindestens haben, besser sind 150 und mehr. Ein Geschäftsbuch ist sehr strapazierfähig und löst sich - im Gegensatz zum Notizblock - nicht gleich in seine Einzelteile auf. Sehr nützlich ist auch ein Leseband. Damit haben Sie immer sofort Zugriff auf die aktuelle Seite.

Nachsendungshinweis

Auf der Buchinnenseite habe ich einen Verweis angebracht, für den Fall, dass ich es einmal verlieren sollte: ,,Sollten Sie dieses für mich wichtige Arbeitsbuch gefunden haben, ersuche ich Sie mich unter der Tel.-Nr.... zu kontaktieren. Herzlichen Dank (Unterschrift)!" Und meine Visitenkarte habe ich auch noch rein geklebt.

Seitenrand

Sollte kein linker Rand vorhanden sein, ziehen Sie bitte einen solchen auf jedem Blatt. Die Breite des linken Randbereichs beträgt in etwa fünf Zentimeter. In diesem Bereich kommen dann Ihre Kürzel (z.B. Kennzeichnung von Aufgaben etc.), das Datum oder Prioritäten (z.B. mit einem oder mehreren Sternen, ABC etc.). Der linke Randbereich dient Ihnen also zur Orientierung auf der Seite. Alternativ können Sie dem linken Randbereich noch eine schmale Spalte ankoppeln. Hier können beispielsweise Zuständigkeiten eingetragen werden, also an wem die Aufgabe delegiert wurde.

Seitennummern

Nummerieren Sie jedes Blatt. Dies ist eine nicht zu unterschätzende Orientierungshilfe. Ich schreibe die Blattnummer jeweils in der oberen äußeren Blattecke. Diese Position hat sich für mich hinsichtlich Übersichtlichkeit am besten bewährt.

Inhaltsverzeichnis

Die letzten Seiten des Superbuches nutze ich als Inhaltsverzeichnis. Es kommt immer wieder vor, dass ich eine Notiz eintrage, von der ich genau weiß, dass ich sie öfters benötige. Hier schreibe ich im linken Randbereich die Seitennummer und rechts stichwortartig die entsprechende Information zur Notiz.

Checkliste Superbuch | Downloads | Ing. Heidenberger | www.zeitblueten.com Seite 1 von 2

Kürzel

Überlegen Sie sich Kürzel und andere Zeichen für Ihr Superbuch. Diese listen Sie auf der letzten Seite Ihres Arbeitsbuches auf, damit Sie auch später nachvollziehen können, was Sie damit gemeint haben. Grundsätzlich empfehle ich: möglichst eindeutige, selbsterklärende und nicht zu viele Kürzel. Ein simples Beispiel ist der Buchstabe T für Telefonat. Wenn Sie Ihr aufgeschlagenes Superbuch vor sich haben, sehen Sie durch das T im linken Randbereich sofort die Telefonate, die noch anstehen.

Vorrat an Lesezeichen

Sie können auch einen kleinen Vorrat an Lesezeichen in Ihrem Superbuch einkleben. Hier liegt die Betonung aber auf ,,kleinen". Die Verwendung von zu vielen Lesezeichen vermindert die Übersichtlichkeit.

Erweitern mit Kalender und Adressverzeichnis

Sie können das Superbuch in Kombination mit einer Organisationssoftware (z.B. MS Outlook, Lotus etc.) verwenden. Wenn Sie lieber ohne elektronische Medien arbeiten, können Sie hinten in Ihrem Superbuch noch ein Adressverzeichnis und ein Kalenderregister einfügen. Entsprechende Vorlagen in den verschiedenen Formaten erhalten Sie im Fachgeschäft. Anfangs gilt es ein wenig zu experimentieren, bis Sie die optimale Lösung für Ihre Anforderungen gefunden haben. Haben Sie vielleicht die Möglichkeit, dass Ihnen jemand dieses Anlegen abnimmt ­ z.B. Ihre Bürokraft? Dann geben Sie ihr einfach diese Checkliste als kleine Hilfe.

Checkliste Superbuch | Downloads | Ing. Heidenberger | www.zeitblueten.com Seite 2 von 2

Information

2 pages

Report File (DMCA)

Our content is added by our users. We aim to remove reported files within 1 working day. Please use this link to notify us:

Report this file as copyright or inappropriate

52523